2 x 2 Goldauszeichnungen von Kaymasterkay und Bolschevito1 x 1 Silberauszeichnung von S.T.Johnson

Vagina

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die heilige Vagina

Vagina (Mehrzahl "Vagen") ist die griechische Göttin des Gleichgewichtes und der Waagen (Das deutsche Wort Waage ist eine antike Entlehnung aus dem Griechischen!).
Ihr Sternzeichen ist (wie sollte es auch anders sein) Krebs. Sie tritt in der Gestalt einer jungen Frau mit verbundenen oder geschlossenen Augen in Erscheinung, wobei diese beide Varianten den gleichen Sinn haben: Nämlich keinen, außer dass sie nichts sieht - weshalb auch immer.

Nähere Definition & Symbolik[Bearbeiten]

An der Vagina lassen sich 4 besondere Merkmale erkennen und beschreiben:

  1. Das Gewand - Ihre Äußere Hülle besteht aus einem Gewand hundertprozentiger Baumwolle, auch Lochwolle genannt, welches sie für einen Freundschaftspreis bei Aldi erstanden hat.
    Diese äußerliche Hülle hat den Zweck die empfindsame Vagina vor witterungsbedingten Einflüssen zu schützen.
    Besonders der Bereich um die Füße wurde mit einer ca. doppelten Menge an Stoff bedeckt, um die darunterliegenden Stelzen (zwecks Irreführung der wahren Körpergröße) zu verdecken.
  2. Das Schwert - Das Schwert der Vagina symbolisiert ihre Gefährlichkeit, sowie ihre Bereitschaft zur Verteidigung. Dieses soll böse gesinnten Zeitgenossen vermitteln, dass jeder Versuch ein Schwert in die Vagina zu stoßen, mit der gleichen Maßnahme vergolten wird.
    Andere Quellen besagen jedoch, dass die eigentliche Gefahr des Schwertes der Vagina erst dadurch entsteht, wenn sie wieder zuviel Schnaps aus ihren Waagschalen gesoffen hat und danach mit getragener Augenbinde nur so um sich schlägt. Einzelnen Geschichtsschreibern zufolge sollen auf diese Weise bislang ca. 5325 Menschen den Tod durch Lachkrampf gefunden haben.
  3. Die Waage - Die Waage der Vagina ist der Ursprung ihres Namens. Diese führt sie immer mit sich, aber vor allem dann, wenn sie einkaufen geht. Dies tut sie aus dem Grund, weil sie schon oft von einzelnen Händlern "über den Tisch gezogen" wurde und nun ihre Waren lieber selber abwiegt.
    Wenn die Vagina gerade mal nicht einkaufen geht, so nutzt sie ihre Waage um alle möglichen Dinge darin zu transportieren.
    Nicht selten sind darin selbstgemachte Spiritousen enthalten.
  4. Die Augenbinde - Die Augenbinde (vereinzelt auch nur Binde) trägt die Vagina in der Regel nur alle 4 Wochen. In dieser Zeit verspürt sie einen unmenschlichen Sinn für Blutvergießen. Dieser ist immens höher als zu den Zeiten, in denen sie schlicht die Augen geschlossen hält.

Vaginismus[Bearbeiten]

Die Göttin Vagina gehört zwar zur griechischen Mythologie, dennoch gibt es eine monotheistische Religion mit ihr als Göttin, die Religion des Vaginismus. Obwohl es sich dabei um keine missionierende Religion handelt, ist ihre Anhängerschaft in den letzten Jahren immer weiter angewachsen. Viele Personen werden durch sogenannte Vaginenerscheinungen bekehrt, man könnte somit sagen, die Göttin missioniert ihre Anhänger selbst.

Bedeutung[Bearbeiten]

Vagina ist der Name folgender Werke:

  • Ein Album der australischen Metal-Band Blood Duster, siehe Cunt (Album).
  • Ein Roman von Stewart Home, siehe Cunt (Roman).
  • Ein feministisches Sachbuch von Inga Muscio, siehe Cunt: A Declaration of Independence.