Stoff

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Um den Begriff Stoff zu verstehen, muss man erst mal seine verschiedenen Bedeutungen kennen.

Anziehsachenstoff[Bearbeiten]

Der Anziehsachenstoff ist das, was man anzieht. Davon gibt es viele verschiedene Sorten, wie z.B. eine Art von Raupenscheiße (in Fachkreisen auch Seide genannt), das Fell süßer, kleiner Pelztiere oder auch das von speziellen Langhaargattungen, wie den Ökos.
In Anziehsachen sind immer Stoffteile drin, die eine Waschanleitung enthalten. Meistens an Stellen, die sehr ungünstig sind. Wenn diese dann oftmals heraushängen, spricht man bei Hosen von Arschfax. Bei Hemden und T-Shirts spricht man dann von Nackenfax.

Gib Stoff[Bearbeiten]

Das, was man sagt, wenn ein Sonntagsfahrer auf einer Autobahn über die Straße tuckert und eine schöne Reihe Autos bildet. Oft sind diese Fahrer so genannte Enschen (für mehr Infos darüber klicke "Enschen"). Sie versuchen durch Staus die Mineralölvernichtung zu fördern. So sollten diese theoretisch Stoff nachfragen und verbrauchen.

Glücklichmach-Stoff[Bearbeiten]

Der Glücklichmach-Stoff (Drogen) ist für viele Arten von Mensch sehr wichtig. Die größten Verbraucher (verschiedener Arten Drogen) sind:

Lehrstoff[Bearbeiten]

Der so genannte "Lehrstoff" ist etwas, was Lehrer verzweifelt versuchen in die Köpfe derSchüler zu bekommen, was bei manchen dieser aber nicht recht funktionieren will. Gründe wären ein zu kleiner Kopf, ein wenig zu viel im Kopf oder die so genannte LL-Wall (Learn-and-Listen -Wall) die Lehrstoff aller Art zurück drängt und die sich immer mehr Schüler installieren lassen.

Der Stoff, aus dem die Dinge hergestellt werden[Bearbeiten]

Zum Beispiel Kalk. Da dieser in der Natur kaum vorkommt, erfand Friedrich Schiller den Zement.

Der Lesestoff[Bearbeiten]

Dieser meist unbeliebte Stoff (auch Überstunden genannt) ist überall auf der Welt zu finden und verbreitet Angst und Schrecken bei jedem Schreibtischjobber. Ohne den Lesestoff müssten sie nicht ständig Drogen in Form von Kaffee zu sich nehmen, auch wenn sie es gar nicht wollen.

Stoff als Lebewesen[Bearbeiten]

  • Stoff kann nur in der Fabrik oder auf Plantagen gezüchtet werden
  • Erfreut sich an durch-die-Luft-fliegenden Fusseln
  • Wenn es wächst, wird es zum Teppich
  • Mag gerne Herrn Google
  • Isst am liebsten Tische
  • Ertrinkt schnell im Wasser
  • Spricht fließend französisch

Zusammenfassung[Bearbeiten]

Zusammen gefasst ist Stoff etwas ekeliges, grausames, schönes, nerviges, sehr nerviges und nützliches was jeder täglich benutzt und teilweise braucht.