1 x 1 Goldauszeichnung von Kalle Knallcop1 x 1 Silberauszeichnung von Bounty

Talkshow

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Talkshow ist eine preiswerte Art der Programmgestaltung im Privat-Fernsehen und läuft vormittags bis mittags, und spätnachts, bzw. frühmorgens. Quasi dann, wenn das "normale" Volk entweder arbeitet, zur Schule geht oder schläft. Falls man es sich also leisten kann lange zu schlafen, sollte man dann doch mal den Fernseher anmachen, und sich das Hartz IV Frühstücksfernsehen reinziehen.

In der Mitte einer Arena mit Zuschauern und Fernsehkameras werden Hartz-Opfer versammelt; diese bekommen einen Euro (1-Euro-Jobs) für Live-Auftritte, in denen sie einander beschimpfen dürfen. Hierzu werden die Opfer zunächst von einem Moderator bloßgestellt und anschließend unter dem Jubel der Zuschauer zu Streitigkeiten untereinander animiert.

Der sogenannte Talkmaster ist außerdem dafür verantwortlich, dass die Leute sofort bei lebendigem Leib verbrannt werden sobald ein geistreicher Satz fällt oder ein eindeutig artikulierbarer Laut ertönt. Schafft er es nicht, das Niveau auf unterstem Level zu halten wird ihm noch in der Sendung das Rückenmark abgesaugt und in die johlende Menge verspritzt. Der bewegungsunfähige Leib wird dann Gast bei der Talksendung "Hilfe, mein Zipperlein juckt".


Geschichte[Bearbeiten]

  • 8000 v. Chr. Ein Neandertaler haut einem Menschen mit seinem Knüppel auf den Kopf, weil er seine Frau von hinten überrascht hat.
  • 1973 Waschmittelkönig Dietmar Schönherr eröffnet die allererste deutsche Talkshow. Die Gäste sind vornehm gekleidet und müssen sich noch mit "Sie" anreden
  • 1975 Im Fernsehen braucht nicht mehr Hochdeutsch gesprochen zu werden, Alda.
  • 1978 Nuscheln ist jetzt im Fernsehen ausdrücklich erwünscht. Auch das deutsche r braucht nicht mehr gerollt zu werden.
  • 1981 Krawatte und Hut haben ausgedient. Man darf jetzt in "Blue Jeans" im Fernsehen auftreten
  • 1990 Wegfall der Gesichtskontrollen in den Fernsehstudios
  • 1990 der erste Talk-Gast bekommt vor laufender Kamera eins auf die Omme
  • 1991 Erste Jerry Springer Show. Die erste Talkshow, in der Prügeleien zur Pflicht werden.
  • 1997 Prügeleien setzen sich als unverzichtbarer Programmpunkt von Talk-Shows durch
  • 1998 bei Christiansen am Nachmittag ist Schlammcatchen Bestandteil der Sendung
  • 2001 bei Kreischberger Kompakt sind erstmals Gäste mit Abitur am
  • 2006 eine Grundgesetzänderung erlaubt den Einsatz von leichten Schlagwaffen in Talkshows
  • 2009 "Einer wird überleben" feiert Premiere

Moderatoren der Talkshows[Bearbeiten]

Ach ja, im übrigen: Die Teilnehmer werden vor Tierversuchs-Laboren nach der Testzeit von der Sat1 oder RTL Redaktion empfangen! (wer kommt hängt davon ab,ob es Dienstag oder Donnerstag ist) Dann müssen Sie (die Teilnehmer) eine komplizierte Bewerbung ausfüllen. Dies Verläuft so:

  • Redakteur: Na Hallo! Wie heisst du???
  • Teilnehmer: Bööö
  • Redakteur: Ok komm mit. Du bist bei mir eingeladen als Gast.

Nun verläuft es so das sie in einen Käfig gesperrt werden (also da wo sie hin gehören) bis zu ihrem Auftritt,wo sie auslauf kriegen (die Show) ,und danach zurück zum Labor zurückgebracht werden.

Beliebte Themen[Bearbeiten]

  • Ich habe mit 20 Männern in einer Nacht Sex gehabt:
Wer ist der Vater/ die Väter meiner Kinder?
  • Ich liebe dich nach 6 Jahren noch immer:
Bitte komm zu mir zurück!
  • Ich mag es Arbeitlos zu sein:
Is doch geil, immer lange schlafen und viel saufen!
  • Ich wiege über 100 kg und bin stolz drauf!
Ich find' mich Fettzick!


Siehe auch[Bearbeiten]