Nervensäge (Person)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt die Nervensäge als Person. Für das Computerzubehör siehe Nervensäge.
Ein Musterbeispiel für eine Nervensäge.

Eine Nervensäge, manchmal auch Nervdödel, ist ein überaus störendes Individuum, dessen einzige Fähigkeit es ist, anderen gehörig auf die Nerven zu gehen.

Merkmale und Erkennung von Nervensägen[Bearbeiten]

Nervensägen erkennt man rech einfach an ihrer Stimme. Sie ist meistens verblasst oder sehr hoch, da diese Person sehr viel redet, dennoch klingt sie anführerisch und überschlägt sich grässlich. Häufig sind Nervensägen eher klein und schauen daher immer zu einem hinauf — was mit dem grinsenden und zugleich wütenden Gesicht sowie den im Normalfall gelben Zähnen (Nervensägen putzen sich nur selten die Zähne, sondern weigern sich mit lautem Geschrei) ziemlich schräg aussieht und selbst einem Kinderschreck wie dem Nikolaus das Fürchten lehrt.

Er kann sich gerade noch retten!

Meistens stellen sich Nervensägen direkt neben ihr Opfer, um ununterbrochen über WoW zu reden oder Windows 8 gutzuheißen. Dabei sterben die Nerven des Opfers rasant ab, da die Synapsen dem enormen Druck der auf sie aufprasselnden Wortgewalten. Deswegen heißen sie Nervensägen. Auch beliebte Themen der Nervensägen sind (Un-)Beliebtheit, Hello Kitty und Comics. Natürliche Feinde haben Nervensägen nicht, weil sie mit ihrem Gelaber zu mächtig sind, als dass ein Mensch es mit ihnen aufnehmen könnte.

Nervensägen sind die größten Feinde des Menschen. Sie sind dazu da, uns das Leben so schwer wie möglich zu machen. Sie verfolgen uns überall hin, zum Beispiel auf die Arbeit, in die Schule, nach Hause und aufs Klo. Nervensägen kann man etwa mit Kletten vergleichen. Sie sind sehr anstrengend und nur schwer abzuschütteln.

Streber[Bearbeiten]

Eine besondere Art von Nervensägen trägt stets eine Brille und einen Kugelschreiber im Hemd. Diese sehr bekannte Art von Nervensägen, die meist in der Schulbücherei zu finden ist, nennt sich Streber oder Nerd. Er liebt alles, was mit psychischer Arbeit zu tun hat. Er ist eine eher seltene und anfangs ungefährliche Art, jedoch wird er zu einer ernst zu nehmenden Bedrohung wenn er sich ein Opfer ausgesucht hat.

Mehr zum Thema im Hauptartikel Streber

Vermeidung von Nervensägen[Bearbeiten]

Man kann folgendes tun, um sich gegen Nervensägen zur Wehr zu setzen und ein nervfreies Leben zu führen:

  • Ausreden verwenden wie zum BeispielSorry, ich kann jetzt nicht reden, ich muss zum Bus.
  • Auseinandersetzungen vermeiden mit „Alles klar du hohle Birne, geh spielen!
  • Jegliche Arten von Nervensägen ignorieren.
  • Merkwürdigen oder auffälligen Personen aus dem Weg gehen, da die Gefahr besteht, dass sie euch nerven.
  • Falls man doch von einer Nervensäge erfasst wurde, sollte man versuchen erst mal nicht die Fassung zu verlieren. Man sollte am besten an kleine Meerschweinchen denken, die man in der Lotterie gewonnen hat und möglichst jede Frage mit einer Gegenfrage beantworten. Dies führt nach maximal zwei Minuten dazu, dass die Nervensäge das Weite sucht.

Die nervigsten Nervensägen[Bearbeiten]

Die Nervensägen, von denen das größte Risiko ausgeht, lassen sich auf genau drei Arten beschränken. Dieses Wissen ist ein wahrer Segen bei der Vermeidung von Nervensägen.

Nervigkeitsgrad Häufigkeit Körperliche Schäden
Babies sehr hoch mittel Ohrenkrebs
Geschwister hoch sehr oft Hirnschäden
Tutorial-Einweiser sehr hoch selten bis mittel Karpaltunnelsyndrom
Streber extrem hoch selten Kopfdetonation

Herkunft[Bearbeiten]

Es gibt Wissenschaftler, die vermuten, dass ein Teil der Nervensägen vom Planeten Jupiter kommt. Man geht davon aus, dass sie nach der Herrschaft über die Menschheit streben. Dafür gehen sie sogar über Leichen, und versuchen alles, um den Menschen das Leben so schwer wie möglich zu machen. Zum Wohle aller Menschen wurden überall auf der Welt Geheimorganisationen gegründet, um das Verhalten der Nervensägen zu studieren. So kann eine effektive Bekämpfung der Nervensägen geplant werden. Zu diesen Organisationen gehören z.B. die NASA und das FBI. Weiteres wurde noch nicht bekannt gegeben.

Nervensägengrippe[Bearbeiten]

Die Betroffenen wären froh, wenn die Nervensägengrippe so harmlos wäre!

Vor einigen Jahren haben Wissenschaftler festgestellt, dass sich auf unserer dreidimensionalen Welt eine Seuche ausbreitet. Sie ist unter dem Namen Nervensägengrippe bekannt. Vor allem Kinder im Alter von 1-7 Jahren sind stark betroffen. Es gibt aber auch Erwachsene und Jugendliche, die unter dieser Krankheit leiden müssen. Das Hauptsymptom dieser Seuche ist nichtendenwollendes Nerven der Mitmenschen bis die Ansteckung dieser erfolgt.

Schutz vor der Nervensägengrippe[Bearbeiten]

Leider kann man sich gegen die Nervensägegrippe nicht impfen lassen. Bayer gab allerdings an, dass ein solches Produkt bereits in der Entwicklung wäre. Um sich dennoch effektiv schützen zu können, gibt es ein paar alte Tricks, mit denen der Schutz garantiert gelingt:

Das wichtigste ist jedoch der Sicherheitsabstand zu den betroffenen (mindestens 20 Meter). So ist man zu 100 % abgesichert und muss sich um die eigene Gesundheit keine Sorgen mehr machen.

Selber zu einer Nervensäge werden[Bearbeiten]

Bevor man selbst zu einer Nervensäge wird, sollte man sich über die folgenden Vor- und Nachteile bewusst werden:

Vorteile[Bearbeiten]

  • Man hat seine Ruhe.
  • Jeder hat Angst vor einem (kann manchmal ein Vorteil sein).
  • Man bekommt alles, was man will.
  • Man kann andere ärgern.
  • Es ist eine Autoimmunkrankheit.

Nachteile[Bearbeiten]

Wie man zur Nervensäge wird[Bearbeiten]

  1. Geht zu euren Klassenkameraden und sagt sowas wie „Hi!“, „Wie geht's?“ oder etwas ähnliches für etwa vier Minuten.
  2. Schleimt euch bei euren Lehrern ein.
  3. Gebt vor der ganzen Klasse an.

Verhalten von Nervensägen[Bearbeiten]

Nervensägen weisen unterschiedliche Verhaltensarten auf. So sind Babies bzw. Kleinkinder im Gegensatz zu Strebern sehr laut und stören durch ihr Geschrei die Mitmenschen. Selbst Geschwister verhalten sich unterschiedlich. Während die Mädchen eher laut und überzuckert sind, sind Jungs etwas leiser. Aber es gibt da einen, ja einen einzigen Punkt wo sie alle gleich sind: Sie nerven.

Unerwünschte Verhaltensweisen[Bearbeiten]

Das aggressive Vorgehen der FBI gegen die Nervensägen[Bearbeiten]

Der beachtliche Einsatz des FBI gegen Nervensägen.

Das FBI bildet mitlerweile Elite-Spezial-Einheiten und Spezial-Elite Kommandotrupps aus, um gegen die Nervensägen vorzugehen. Leider entwickeln die Nervensägen immer fortgeschrittenere Waffen, mit denen es das FBI nicht aufnehmen kann. Dazu gehören zum Beispiel das Megafon. In den Händen einer Nervensäge wird es zu einer tödlichen Waffe. Aber dem FBI gelang der Durchbruch mit einer Waffe die selbst der Teufel fürchtet: die Bommelmütze! Sie ist die momentan tödlichste Waffe gegen Nervensägen. Ja, sogar noch tödlicher als die Atombombe. Das FBI verwendet sie als Keule, um die Nervensägenarmee zurückzuschlagen. Leider werden diese kostbaren Mützen nur selten hergestellt und wenn, dann hauptsächlich im Winter.

Bekannte Formen von Nervensägen[Bearbeiten]

(Klammern repräsentieren Gründe)