Psyche

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Psyche ist in der Regel nichts anderes als ein Ding, das sich darauf konzentriert, den Menschen zu einem überdrehten, wahnsinnig glücklich erscheinenden (...oder gar freundlichen!) Wesen zu züchten.

Folgen[Bearbeiten]

Wenn es nicht gelingt, wird der Mensch "psychisch krank", was in der Regel nichts anderes bedeutet, als dass er sich von den armen Irren, die nicht wahnsinnig sind, abgewandt hat, und sich darauf konzentriert seinem Leben ein Ende zu setzen - sich in einen dunklen Raum zurückzuziehen oder aus Langeweile bestialische Massenmorde zu verüben (Massenmorde= siehe "Tokio Hotel").

Psyche psychologisch gesehen[Bearbeiten]

In der Regel ergibt die Psyche keinen Sinn, sondern muss so gut wie möglich vom Menschen bekämpft werden, der somit nicht dem Wahnsinn verfällt. Sollte dieser "Kampf" gegen die Psyche erfolgreich verlaufen, ist der Mensch abgehärtet und in der Lage Millionen von Menschen zu töten; ohne sich irgendwelche Gedanken darüber zu machen. Dies ist natürlich als Vorteil zu sehen, wenn eine Anarchie ausbrechen sollte und somit keinerlei Reue gezeigt wird. Psychische Abhärtung kann durch Mord an den Eltern, an der Freundin oder am verhasstem Lehrer eintreten (man kann auch einfach US 5 hören oder einen Rorschach-Test machen, sollte man danach noch nicht abdrehen, dann ist man im wahrsten Sinne psychisch unbrechbar). Andere Wege der psychischen Abhärtung sind täglicher Schulbesuch, verständnisvoller Umgang mit den Eltern, Drogenentzug oder einfach zwei Tage Sexabstinenz. Sollte man dann immer noch nicht abdrehen, sollte man es mit "Kahlen" versuchen.