Deo

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt das Giftgas Deo. Für das Zeug, das sich ältere Damen unter die Achseln sprühen siehe Deodorant.

Deo, ein stechend wirkendes Gas, das zudem leicht entzündlich ist, wird auf normalen Wege durch das vergammeln lassen von Tic-Tac-Tabletten hergestellt, dies wird als Tic-Tac-Deo bezeichnet und findet oft Verwendung in Kriegen, wie zum Beispiel dem 4.Weltkrieg. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten, das gefährliche Deo-Gas herzustellen.

Herstellung mit chemischen Stoffen[Bearbeiten]

Das sogenannte Chemie-Deo, welches oft den Weg in Zigaretten findet, wird aus getrockneten Bananenschalen hergestellt. Diese müssen mindestens 4 Monate alt sein, sonst ist es unmöglich, das Chemie-Deo herzustellen. Nach viermonatigem Lagern der Bananenschalen werden diese in eine Schale mit Wasser gelegt und anschließend angezündet. Das daraus resultierende Gas nennt man das Chemie-Deo. Chemie-Deo wird außerdem zur Herstellung von Vitamin C verwendet.

Herstellung mit Alkohol und Drogen[Bearbeiten]

Das sogenannte Drogohol-Deo wird aus 100-prozentigem Alkohol und Kokain hergestellt. Der Alkohol (meist Starkbier) wird einige Wochen im Keller gelagert, bis er sein volles Aroma erhält. Danach wird der Alkohol mit etwa 200g Kokain vermischt und durchgeschüttelt. Durch das starke Schütteln entsteht das Drogohol-Deo, eine wundersame Waffe, um seine Feinde zu betäuben.

Verwendung[Bearbeiten]

Jegliche Deo-Art wird normalerweise als Massenvernichtungswaffe eingesetzt, da das Gas sehr leicht entzündlich ist. Deo gilt im Ostblock jedoch als fester Bestandteil ihrer Nahrungskette und wird immer abends vor dem Arbeiten eingenommen. Weil auch Alkohol im Deo enthalten ist, wird es von Arbeitnehmern als Abführmittel genutzt.

Siehe auch[Bearbeiten]

  • Ex Deo; entgegen landläufigem Irrglauben nicht ehemaliges Deo, sondern eine Band.
  • Schuhdeo