Cannonium

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cannonium

Schematische Darstellung des Cannonium-Moleküls

Symbol Dy
Ordnungszahl 66
Aussehen merkwürdig wirbelig und zerstörerisch
Dichte ziemlich dicht
Atomradius (berechnet) 2+2=4
Magnetismus Idionetisch (anziehend gegenüber Idioten, abstoßend gegenüber Intellektuellen)
Aggregatszustand ein mit Benzin betriebenes Notstromaggregat
R+S Sätze alle

Cannonium (vom engl. cannon = "Geschütz, Kanone" - Auch bekannt durch "Die nackte Kanone") ist ein chemisches Element, welches von der gleichnamigen Verbindung mit der Masse 122 u. durch einen radioaktiven Zerfall abgestrahlt wird. Es ist das 66. Element im Perry Rhodan System und hört auf die Abkürzung Dy (für Dynamit).

Vorkommen und Entdeckung

Cannonium kommt in der Natur in Wirbelstürmen jeglicher Form vor (Hurricanes, Tornados, Blizzards etc.). Die Entdecker Prof. Dr. Ali Nimmdusie und Dr. Rainer Tsufal entdeckten es 1994 bei der Erforschung von Tornados, nachdem sie einzelne Proben von durch die Luft fliegenden Kühen untersucht haben. Inzwischen gilt Cannonium als gefährlichstes Teilchen im Universum nach Bananen und alkoholfreiem Bier. In lebenden Organismen, wie z.B. Hamburgern, taucht Cannonium nicht auf. Cannonium lässt durch ein gefährliches Experiment nachweisen. Dabei muss eine gewöhnliche Flasche Wasser um die eigene Achse gedreht werden, sodass ein Strudel entsteht. Vorsicht!!! Dieses Experiment darf nur unter Aufsicht von Aliens oder Affen durchgeführt werden, denn bei einem Unfall oder Misslingen des Experiments kann das Raum-Zeit-Kontinuum zerstört und damit das gesamte Universum vernichtet werden.

Aufbau und Struktur

Das Cannonium Molekül besteht aus zwei Kohlenstoff-, zwei Wasserstoff- und sechs Sauerstoffteilchen. Die eigentliche Hauptbindung besteht aus C2H2, die Kohlenstoffteilchen sind durch eine Dreifachbindung verbunden, an jeder von ihnen ist O2 gebunden, welches für die Instabilität verantwortlich ist. Die Oberfläche des Teilchens ähnelt der eines durchgeweichten Brötchens.

Neuste Forschungen ergaben, dass sich das Cannoniumteilchen bei der Entstehung mit Warp 5,7 dreht, wobei es elementares Cannonium abschießt, welches der Auslöser für Tornados sind. Man vermutet die Aktivitäten von Aliens, die versuchen die Weltherrschaft an sich zu reißen, jedoch scheint dieses Vorhaben bisher nicht gelungen zu sein (schaut man sich jedoch Scientology an, so kann man sich dessen nicht sicher sein.) Weiterhin ist Cannonium ein Verstärker der Entropie des Universums (Unordnung im Universum -> blaue Teilchen schweben nicht mehr neben roten) und Auslöser des Doppler-Effekts (Objekte verdoppeln sich und werden grün [wieso eigentlich?!]).

Bisherige Auswirkungen auf unser Alltägliches Leben

Jedes Mal wenn wir einen Tornado, Blizzard, Hurricane oder Apfelstrudel sehen (Apfelstrudel --> Strudel = Tornado) wirkt die Cannonische Strahlung auf uns und wir verhalten uns merkwürdig. Symptome können sein:

Bei zu hoher Konzentration von Cannonium kann es zu dauerhaften Schäden des Neuralcortexes kommen, sodass man bis an sein Lebensende gezwungen wird, die Melodie von Tetris als Ohrwurm zu haben.

  • didüdidümdidümdidüm Tetris

Verbote

Die Herstellung und Benutzung von Cannonium, aber auch das Lesen dieses Textes wurde durch den Papst verboten. Die katholische Kirche hält diese Entdeckung für unchristlich und zu modern. Weitere Verbote wurden bisher nur von Bauern ausgesprochen. Die Bauern (alias Aufgebrachter Mob mit Mistgabeln und Fackeln) waren erzürnt über die unheimliche Wirkung von Cannonium, die immer wieder ihre Fackeln ausbließ, sodass auch diese Cannonium verboten!

Skull and crossbones.svg
Chemikalien.svg

Perry-Rhodan-System der Elemente
Alles, was der Stupidedia-Chemiefachhandel im Elementesortiment zu bieten hat...


Gruppe: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18  
Periode Schale
1 1
H
2
He
Eier
2 3
Lie
4
Be
5
B
6
C
7
N
8
O
9
F
10
Ne
Kartoffel
3 11
Na
12
Mg
13
Al
14
Si
15
P
16
S
17
Cl
18
Ar
Zitronen
4 19
K
20
Ca
21
Sc
22
Ti
23
V
24
Cr
25
Mn
26
Fe
27
Co
27¾
Os
28
Ni
29
Cu
30
Zn
31
Ga

32
Ge
33
As

34
Se
35
Br
36
Kr
Bananen
5 37
Rb
38
Sr
39
Y
40
Zr
41
Nb
42
Mo
43
Tc
44
Ru
45
Rh
45¾
Mj
46
Pd
47
Ag
48
Cd
49
In
50
Sn

51
Sb
52
Te
53
I
54
Xe
Austern
6 55
Cs
56
Ba
* 72
Hf
73
Ta
74
W
75
Re
76
Ml
77
Ir
77¾
J
78
Pt
79
Au
80
Hg
81
Tl
82
Pb
83
Bi

84
Po

85
At
86
Rn
Petri
7 87
Fr
88
Ra
** 104
Rf
105
Db
106
Sg
107
Bh
108
Hs
109
Mt
109¾
Ko
110
Ds
111
Rg
112
Cn
113
Bu
114
Sh
115
116
Pn
117
Ts
118
Sp
Müsli
8 666
Sa
Drölf
Dr
121
Pe
122
Ös
* Lanthanoide 57
La
58
Ce
59
Pr
60
Nd
61
Pm
62
Sm
63
Eu
64
Gd
65
Tb
66
Dy
67
Ho
68
Er
69
Tm
70
Yb
71
Lu
** Actinoide 89
Ac
90
Th
91
Pa
92
U
93
Np
94
Pu
95
Am
96
Cm
97
Bk
98
Cf
99
Es
100
Fm
101
Md
102
No
103
Lr