Cobalt

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cobalt

Irischer Kobold.png

Symbol Co
Ordnungszahl 27
Aussehen menschenähnlich
Geschmack nicht definiert
Schmelzpunkt ca. 600° C
Farbe grün
Aggregatszustand flink
Wäremeleitfähigkeit durch Regenbogen
Eigenschaften magnetisch, kann Regenbögen erzeugen

Cobalt (veraltet auch Cobolt oder Kobalt) ist das 27. Element im Perry-Rhodan-System der Elemente und der Stoff aus dem die Träume gemacht sind. Dabei ist Cobalt weder Mitglied der Familie der Halogene noch der Halluzinogene, sondern hat eine Dreier mit Eisen und Nickel.

Entdeckung

645 n.Chr. entdeckte der irische Nationalheilige St. Patrick, kurz nachdem er gestorben war, eine grünes Kraut, dessen rötliche Blätter er kochte. Dabei entstand der Legende nach ein grünes Pulver, das eine menschliche Gestalt hatte und einem Gartenzwerg ähnelte. Für diesen Stoff suchte er jedoch einen passenden Namen, der ihm jedoch nicht einfallen wollte, bis eine Flaschenpost aus dem Himmel fiel. Als er die Bierflasche mit einem Korkenzieher öffnen wollte, bemerkte er, dass darin ein Papyrus aus Pergament verborgen war. Nach dem er dieses herausgeholt und verbrannt hatte, zerschmetterte er die braune Flasche. Die grünen Scherben dieser Flasche erinnerten ihn an den Stoff, den er entdeckte. Da die Brauerei, die den Wein in die Flasche gefüllt hatte, "Kobold's" hieß, nannte er den Stoff Cobolt. Durch die Lautverschiebung in den Jahrhunderten, wurde aus Kobold Cobalt. Cobalt wurde durch die Jahrhunderte hindurch schon immer als Rohstoff für Schmieden benutzt und seit dem 12. Jahrhundert findet man Cobalt-Spuren auch in Schwertern. Der Aberglaube war jedoch dafür der Anlass, denn Cobalt sollte ähnlich wie Drachenblut wirken. In der Realität machte Cobalt die Schwerter lediglich magnetisch, so dass ein Kampf mit 2 Cobaltschwerter sich als schwierig erwies. 1903 forschte Henry Chevrolet an Cobalt und ihm gelang es die Eigenschaften vo Cobalt genauer zu bestimmen.

Eigenschaften

Die Eigenschaften von Cobalt sind sagenumwoben und konnten erst durch Henry Chevrolet erforscht werden. Cobalt ist ein magnetisches Metall, vor allem im Bezug auf Eisen und Nickel, mit denen es einen "flotten Dreier" oder in der Fachsprache "Elektronentrio" unterhält. Cobalt ist für die Umwelt unbedenklich und kommt hauptsächlich in Pflanzen, wie dem Koboltkraut vor. So kann man auch bei den Koboldmakis erhöhte Cobaltkonzentrationen im Blut finden. Cobalt ist in der Regel grün und verhält sich, politisch gesehen, genau so. Cobalt kennt nur 2 Aggregatzustände nämlich flink und gasförmig, wobei Cobalt dazu neigt im gasförmigen Zustand Regenbögen zu bilden. Daher ist es auch sehr leicht, Vorkommen von Cobalt in der Natur auszumachen.

Vorkommen und Verwendung

Lager der Cobalt-Schmelz-Fabrik in Sri Lanka

Auch wenn Cobalt in Irland entdeckt wurde, so liegen die meisten Plantagen auf denen das Koboltkraut angepflanzt wird in dem fruchtbaren Streifen Chile. Dort werden jedes Jahr etwa 3000t Cobalt hergestellt. Ebenfalls gibt es Plantagen in Thailand, Südkorea, Albanien und der Arktis. Mit dem chilenischen Cobalt, dass zunächst nach Pakistan transportiert wird, werden in Sri Lanka kleine Gartenzwerge gegossen. Dies ist das typische Transportformat für Cobalt. Ein Teil dieser Gartenzwerge behält dann seine Form und wird nach Europa gefahren, der andere Teil hingegen wird nach China transportiert um dort wieder eingeschmolzen zu werden und um dann in Fäden geformt zu werden. Diese Cobaltfäden werden dann nach Bangladesh transportiert, wo sie zu Tüchern gesponnen werden, bevor sie nach Frankreich kommen um in Form geschnitten zu werden. Ein Teil dieses Stoffes wird zu Riemen geschnitten, die, nicht zuletzt auf Grund ihrer bunten Farbe, in der Pariser homosexuellen Szene sehr beliebt sind.

Skull and crossbones.svg
Chemikalien.svg

Perry-Rhodan-System der Elemente
Alles, was der Stupidedia-Chemiefachhandel im Elementesortiment zu bieten hat...


Gruppe: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18  
Periode Schale
1 1
H
2
He
Eier
2 3
Lie
4
Be
5
B
6
C
7
N
8
O
9
F
10
Ne
Kartoffel
3 11
Na
12
Mg
13
Al
14
Si
15
P
16
S
17
Cl
18
Ar
Zitronen
4 19
K
20
Ca
21
Sc
22
Ti
23
V
24
Cr
25
Mn
26
Fe
27
Co
27¾
Os
28
Ni
29
Cu
30
Zn
31
Ga

32
Ge
33
As

34
Se
35
Br
36
Kr
Bananen
5 37
Rb
38
Sr
39
Y
40
Zr
41
Nb
42
Mo
43
Tc
44
Ru
45
Rh
45¾
Mj
46
Pd
47
Ag
48
Cd
49
In
50
Sn

51
Sb
52
Te
53
I
54
Xe
Austern
6 55
Cs
56
Ba
* 72
Hf
73
Ta
74
W
75
Re
76
Ml
77
Ir
77¾
J
78
Pt
79
Au
80
Hg
81
Tl
82
Pb
83
Bi

84
Po

85
At
86
Rn
Petri
7 87
Fr
88
Ra
** 104
Rf
105
Db
106
Sg
107
Bh
108
Hs
109
Mt
109¾
Ko
110
Ds
111
Rg
112
Cn
113
Bu
114
Sh
115
116
Pn
117
Ts
118
Sp
Müsli
8 666
Sa
Drölf
Dr
121
Pe
122
Ös
* Lanthanoide 57
La
58
Ce
59
Pr
60
Nd
61
Pm
62
Sm
63
Eu
64
Gd
65
Tb
66
Dy
67
Ho
68
Er
69
Tm
70
Yb
71
Lu
** Actinoide 89
Ac
90
Th
91
Pa
92
U
93
Np
94
Pu
95
Am
96
Cm
97
Bk
98
Cf
99
Es
100
Fm
101
Md
102
No
103
Lr