Quecksilber

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quecksilber ist ein Element wie jedes andere auch. Nichts daran ist besonders. Ein paar Protonen, genauso viele Elektronen und dazwischen die Neutronen, total normal. Obwohl, eine Kleinigkeit wäre da schon: ES IST HOCHGIFTIG UND HUNDSGEMEIN!

Chemischer Aufbau

Quecksilber, in der Unterwelt nur bekannt unter seinem sinnfreien Kürzel Hg, ist hinterhältig. Man sieht es ihm auf Bildern oder Zeichnungen nicht an, aber es wird von einem Unrechtspakt zwischen 80 fiesen Protonen und 120 total missratenen Neutronen zusammengehalten. Um diesen Kern des Bösen kreisen 80 Elektronen, die alle schon in ihrer Jugend Spaß daran hatten die Sandburgen kleiner Kinder kaputtzumachen. Aber selbst an diesen Aufbau fühlt sich das verräterische Quecksilberatom nicht gebunden. Vielmehr tritt es manchmal in besonders tückischer Weise mit abweichender Anzahl Neutronen als s.g. „Isotop“ auf. Dadurch will es Jugendlichen die Chemieklausur besonders schwer zu machen.

Aussehen und Verhalten

Quecksilber nimmt oft verräterische Formen an. Hier sieht es aus wie Tafelsilber. Wer das Pech hat, damit zu Mittag zu essen, darf später am gleichen Tag mit Gevatter Tod dinieren.
Nochmal Quecksilber als obskurer Jugendliche mit Kapuze, der einfach irgendwie kriminell aussieht!

Quecksilber hat „Silber“ im Wort und sieht auch so ähnlich aus. Ein weiterer Beleg für seine Gemeinheit. Hier lässt es sich aber leicht ertappen, denn anders als das edle Silber ist das Quecksilber nicht germanisch/stark genug, um bei Raumtemperatur festen Aggregatzustandes zu bleiben. Vielmehr flüchtet es sich in seine flüssige Form, in der Hoffnung seiner gerechten Strafe zu entkommen. Besonders fies: Bleibt es zu lange am Teppich kleben, wandert es in die Luft und vergiftet den arglosen Atmer! Und dann sind wir auf einmal statt Betrug beim Mord!

Hier Quecksilber verkleidet als scheinbar harmlose alte Frau.

Geschichte

Quecksilber war lange Zeit nur ein kleiner Fisch, der eigentlich nur dadurch auffiel, dass er andere kleine aber weniger metaphorische Fische vergiftete. In die Schlagzeilen schaffte es Quecksilber nie! Das änderte sich, als es anfing, arglose Industrieunternehmen über den Tisch zu ziehen, indem es sich in die von diesen hergestellten Thermometer einschlich. Nun musste Quecksilber nur warten, bis das Thermometer zu Bruch ging, um einen hässlichen Fleck auf dem Teppich zu hinterlassen. Darüber freute es sich dann immer sehr, aber irgendwann reichte ihm dieser relativ harmlose Spaß nicht mehr, und Quecksilber fing an, seine Opfer zu verletzen. Dann kam es zum ersten Todesfall. Jedem Kriminologen war damals klar: Quecksilber wird wieder töten! Und so kam es auch. Vor Gericht kam es dann zum Eklat, als Quecksilber sich dadurch rausreden wollte, dass die Chemiekonzerne es ja auf Giftigkeit hätten testen können. Der Richter entgegnete diesem Einspruch, dass das nicht sein könnte. Chemiekonzerne seien schließlich nett. Wie sich herausstellte hatte er damit recht, denn die Vereinigung der Chemiekonzerne war nach gesprochenem Urteil so nett, sein nächstes Auto zu bezahlen.

Empfehlungen über den Umgang mit Quecksilber

Das eigens eingerichtete Bundesministerium für kaputte Thermometer gab 2010 folgendes Statement:

„Hiermit wird bekannt gegeben, dass Quecksilber gesucht wird. Grund sind zahlreiche Vergehen. Sollten sie Quecksilber sehen, dann fallen sie nicht auf es herein! Es mag aussehen wie Silber, aber es ist keines! Es wird auslaufen, es wird auf ihrem Teppich ganz schlimme Flecken machen und es wird sie umbringen!“

Dementsprechend lautet die einhellige Meinung der Wissenschaft, dass Quecksilber nicht in den Haushalt gehört. Der renommierte Quecksilberologe Quick Silverstein dazu: „Wegwerfen und aus die Maus!"

Skull and crossbones.svg
Chemikalien.svg

Perry-Rhodan-System der Elemente
Alles, was der Stupidedia-Chemiefachhandel im Elementesortiment zu bieten hat...


Gruppe: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18  
Periode Schale
1 1
H
2
He
Eier
2 3
Lie
4
Be
5
B
6
C
7
N
8
O
9
F
10
Ne
Kartoffel
3 11
Na
12
Mg
13
Al
14
Si
15
P
16
S
17
Cl
18
Ar
Zitronen
4 19
K
20
Ca
21
Sc
22
Ti
23
V
24
Cr
25
Mn
26
Fe
27
Co
27¾
Os
28
Ni
29
Cu
30
Zn
31
Ga

32
Ge
33
As

34
Se
35
Br
36
Kr
Bananen
5 37
Rb
38
Sr
39
Y
40
Zr
41
Nb
42
Mo
43
Tc
44
Ru
45
Rh
45¾
Mj
46
Pd
47
Ag
48
Cd
49
In
50
Sn

51
Sb
52
Te
53
I
54
Xe
Austern
6 55
Cs
56
Ba
* 72
Hf
73
Ta
74
W
75
Re
76
Ml
77
Ir
77¾
J
78
Pt
79
Au
80
Hg
81
Tl
82
Pb
83
Bi

84
Po

85
At
86
Rn
Petri
7 87
Fr
88
Ra
** 104
Rf
105
Db
106
Sg
107
Bh
108
Hs
109
Mt
109¾
Ko
110
Ds
111
Rg
112
Cn
113
Bu
114
Sh
115
116
Pn
117
Ts
118
Sp
Müsli
8 666
Sa
Drölf
Dr
121
Pe
122
Ös
* Lanthanoide 57
La
58
Ce
59
Pr
60
Nd
61
Pm
62
Sm
63
Eu
64
Gd
65
Tb
66
Dy
67
Ho
68
Er
69
Tm
70
Yb
71
Lu
** Actinoide 89
Ac
90
Th
91
Pa
92
U
93
Np
94
Pu
95
Am
96
Cm
97
Bk
98
Cf
99
Es
100
Fm
101
Md
102
No
103
Lr