Meitnerium

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meitnerium

Lise Meitner.JPG
Leider hat dieses Element kein Aussehen. Daher steht hier auch ein Bild seiner Entdeckerin, die es gar nicht entdeckt hat.

Symbol Mt
Dichte aber Hallo
Aussehen bisschen wie Nielsbohrium
eine Nuance heller als Darmstadtium
Gruppe Transenurane
Zweck zerfallen, Chemiker berühmt machen
Gefahrenkennzeichnung keine, nur radioaktiv
Masse richtig fette Sau

Meitnerium bezeichnet ein chemisches Element, das vollkommen beliebig nach einer Chemikerin benannt wurde, die nie einen Nobelpreis bekommen hat.

Namensgebung

Meitnerium wurde nach Lise Meitner benannt, die rein gar nicht mit der Entdeckung des Elements zu tun hat, weil sie da schon seit fünfzehn Jahren tot war. Die Wissenschaftler, die das Meitnerium entdeckten, hatten aber Mitleid mit Lise Meitner, da bei ihrer gemeinsamen Forschungsarbeit mit einem Hahn nur der Hahn einen Nobelpreis bekommen hat und sie leer ausging.

Eigenschaften

Meitnerium ist ein radioaktives Element, das heißt, es strahlt im Dunkeln und könnte damit viele Menschen erfreuen, aber leider möchte es das nicht und wandelt sich in kürzester Zeit in ein anderes Element um. Diese Umwandlung erfolgt, weil die 109 sogenannten "Protonen", die alle auf kleinem Raum eingesperrt sind, sich solange einen heftigen Bitchfight liefern, bis welche rausgeschmissen werden.

Sicherheitshinweise

Messer, Gabel, Schere, Licht, sind für kleine Kinder nicht...
Von Meitnerium sollte man sich aber ebenso fernhalten, da man, nachdem man von ihm angestrahlt wurde, ebenfalls strahlt. Aber keine Sorge, Meitnerium kommt sowieso nicht in der freien Wildbahn vor.

Skull and crossbones.svg
Chemikalien.svg

Perry-Rhodan-System der Elemente
Alles, was der Stupidedia-Chemiefachhandel im Elementesortiment zu bieten hat...


Gruppe: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18  
Periode Schale
1 1
H
2
He
Eier
2 3
Lie
4
Be
5
B
6
C
7
N
8
O
9
F
10
Ne
Kartoffel
3 11
Na
12
Mg
13
Al
14
Si
15
P
16
S
17
Cl
18
Ar
Zitronen
4 19
K
20
Ca
21
Sc
22
Ti
23
V
24
Cr
25
Mn
26
Fe
27
Co
27¾
Os
28
Ni
29
Cu
30
Zn
31
Ga

32
Ge
33
As

34
Se
35
Br
36
Kr
Bananen
5 37
Rb
38
Sr
39
Y
40
Zr
41
Nb
42
Mo
43
Tc
44
Ru
45
Rh
45¾
Mj
46
Pd
47
Ag
48
Cd
49
In
50
Sn

51
Sb
52
Te
53
I
54
Xe
Austern
6 55
Cs
56
Ba
* 72
Hf
73
Ta
74
W
75
Re
76
Ml
77
Ir
77¾
J
78
Pt
79
Au
80
Hg
81
Tl
82
Pb
83
Bi

84
Po

85
At
86
Rn
Petri
7 87
Fr
88
Ra
** 104
Rf
105
Db
106
Sg
107
Bh
108
Hs
109
Mt
109¾
Ko
110
Ds
111
Rg
112
Cn
113
Bu
114
Sh
115
116
Pn
117
Ts
118
Sp
Müsli
8 666
Sa
Drölf
Dr
121
Pe
122
Ös
* Lanthanoide 57
La
58
Ce
59
Pr
60
Nd
61
Pm
62
Sm
63
Eu
64
Gd
65
Tb
66
Dy
67
Ho
68
Er
69
Tm
70
Yb
71
Lu
** Actinoide 89
Ac
90
Th
91
Pa
92
U
93
Np
94
Pu
95
Am
96
Cm
97
Bk
98
Cf
99
Es
100
Fm
101
Md
102
No
103
Lr