Natrium

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Natrium

Li water.JPG
Tja, deswegen sollte man keine Küchenmesser aus Natrium kaufen.

Symbol Na
Dichte etwa die von Ethanol
Aussehen schön gelb brennend bzw. sprudelnd
Gruppe Alkaidametalle
Zweck Tourismus Terrorismus
Schwarzmarktwert Mehr Geld als jemals gedruckt wurde für ein Kg Natrium
Verwendbarkeit als Droge Es heißt zwar, der Tod ist kein Hindernis, aber diesmal schon

Das Natrium, welches in der ersten Hauptgruppe liegt und somit den iCarlymetallen angehört, ist ein sehr beliebtes, aber leider schwer legal erwerbliches Metall. Obwohl es sehr verbreitet in seiner Ionenform als das sog. Na+ vorliegt, ist es nur sehr begrenzt elementar, wie zB. in Laboren anzutreffen. Um herauszufinden, wieso das so ist, wird das elementare Natrium gerne genommen, und in Wasser geworfen. Dies hängt wohl mit dem traditionellen Bleigießen an Silvester zusammen, so wie das geschmolzene Blei, wenn es im Wasser erstarrt, verraten soll, was nächstes Jahr so ansteht, so sollen die Formen der fliegenden Funken und Rauchwolken des Natriums mit Wasser preisgeben, ob und wo das Natrium als Metall vorkommt.

Dass es zu den Alkaidametallen gehört, kommt ebenfalls nicht von ungefähr, diese Tatsache kommt daher, weil es mit vielen anderen Sachen, die es nicht mag, leicht zu brennen oder explodieren anfängt, so wie man das von einem starken Gottglauben auch kennt. Es wird zum Beispiel gerne von "Jugend forscht"-Anhängern in Selbstversuchen verwendet, um etwa herauszufinden, wieviel Natrium nötig ist, damit des Nachbars Katze das Futter nicht mehr schmeckt, oder auch, um die Wandstärke von Toilettenleitungen indirekt durch hineingeworfene Natriumstücke zu ermitteln. Je nachdem, ob die Leitung schließlich gebrochen ist, und die hineingeworfene Natriummasse bekannt ist, lässt sich daraus ableiten, wieviel Energie das Natrium ausgeübt hat, und damit ebenfalls, wie dick die Leitung war.

Warum?

Die Frage, die sich hier eher stellt ist , warum nicht. Aber welches Warum ist die nächste Frage? Ganz einfach. Das Warum, wieso es so heißt, und warum es alkoholisch alkalisch reagiert. Zusätzlich auch noch Warum alkalisch nicht dasselbe wie alkoholisch ist, so wäre es doch viel schöner. Dies alles scheint laut neuesten Erkenntnissen damit zusammenzuhängen, dass das Natrium merkwürdigerweise ein Elektron in der Außenschale hat. Diese Idee wurde schon oft aufgegriffen, und wieder fallen gelassen. Eine viel plausiblere Erklärung für dieses seltsame Verhalten ist wohl eher, weil der Herrgott es erstens so wollte und weil es nur wenige (zu wenige) Metalle gibt, die mit Wasser Feuer fangen. Also: Warum dann nicht?

Eine schwache Seite dieser verbreiteteren Theorie ist beispielsweise eine Erklärung von der chemischen Seite her. Jedoch sollte dabei bedacht werden, dass Chemie - egal wo und wie sie ist - Schaden anrichtet. Deswegen ist auch keine nähere Erklärung von der chemischen Seite her nötig. Für die, die es allerdings trotzdem wissen wollen, lesen bitte das hier weiter: Es hängt damit zusammen, dass dieses einzelne außenliegende Elektron gerne mit Halogenen und solchen Stoffen herumpöbelt, weil diese aufgrund ihrer unvollständigen Oktettschale Streit mit Elektronen suchen. Was ist das Ergebnis von so einem Streit? Naja, was denn wohl, wenn Halogene zu deutsch "Salzbildner" bedeutet...

Reaktionen


Natriumsynthesen

Zum einen sind die Alkaidametalle bekannt für ihre Reaktion mit der westlichen Kultur und den USA. Aber diese Metalle können auch chemische Reaktionen mit chemischen Stoffen eingehen. Hier einige Synthesewege für das elementare Natrium:


Ka + NaCl => KaCl + Na 500px-Hazard F.svg.png


Ka steht hierbei für eine elementare, sauber gewaschene Kartoffel, die als Reduktionsmittel fungiert und das Natrium als Metall zum Vorschein kommen lässt; die Kartoffel wird zu Kartoffelchlorid oxidiert. Dabei ist auf die Flamme neben dem Natrium in der Reaktionsgleichung zu achten, welche zeigt, dass das entstehende Natrium sich bei dieser Reaktion wahrscheinlich sofort bei Luftkontakt entzündet. Daher ist dieser Ansatz nur im Vakuum und unter Aufsicht eines Atombehördensicherheitsratsüberprüfungsinspektors zu empfehlen.

Eine andere Synthesemöglichkeit wäre die Kernfusion:


2 Be + N2 => 2 Na

Man nimmt zwei Mol Belanglosium, sowie dieselbe Teilchenmenge an Stickstoff. Belanglosium eignet sich - wie der Name schon preisgibt - wohl am besten für diese Reaktion. Bei diesem Syntheseweg besteht allerdings das Problem, dass die meisten Wissenschaftler der Erde sich darüber streitig sind, woher man genug Stickstoff für eine derartige Natriumsynthese hernehmen soll.
Ist es nicht herrlich, bei einer Natriumkernfusionssynthese zuzuschauen?

Es ist in Planung, Stickstoff aus Lie und (wer hätte es anders erwartet) Belanglosium ebenfalls per Kernfusion herzustellen. Allerdings, so hieß es laut eines chinesischen Nachrichtensenders "hat nicht einmal die Volksrepublik China genug Sklaven Leibeigene Menschen, um den Liebesbedarf für die Stickstoffsynthese zu decken." Deswegen wird derzeit am perfekten Menschen gebastelt. Die Frage, woher man ausreichend Energie für die Kernfusion hernehmen soll, hat sich schon jetzt gelöst.

Natriumverbrauch

Hier folgen einige Möglichkeiten, um das Natrium am spektakulärsten abbrennen zu lassen besten für die Wissenschaft zu nutzen:


2 Na(pi) + S(pi) => Na2S + E

Es werden jeweils sinnvolle Äquivalente (Pi mal Daumen) an Schwefel- und Natriumpulver (wie das kleine pi schon andeutet) miteinander vermischt, und anschließend zündet man das Ganze an.

Wer sich seinen Sachen entledigen will, weil alles nur noch Scheiße ist, möge diese Methode des sinnvollen Natriumverbrauchs berücksichtigen:


Na + x => Nax (x=Pt;Au)+ E

Diese Reaktionsgleichung gibt die zwar nicht kluge aber sehr toll aussehende Reaktion zwischen Gold und/oder Platin mit Natrium wieder. In dieses kleine Feuerchen kann man auch sein ganzes Vermögen an Bargeld werfen. So hat der/die verbliebene Ehemann/frau wenigstens nicht mehr die Möglichkeit, noch etwas aus dem eigenen Freitod zu schlagen.


Die Reaktion mit Wasser ist aus dem folgenden Grund so fatal :


Na + 2 H2O => Na + 2 H2 + O2 + E

Bei dieser Reaktion entsteht erstens viel Energie, zweitens entstehen gasförmiger Wasserstoff sowie Sauerstoff und das Natrium kommt aus der Reaktion als Katalysator unverändert heraus. Das heißt, wenn man in einen großen Eimer mit Wasser ein kleines Natriumstück wirft, wird dieses solange brennen, bis sämtliches Wasser reagiert hat, und am Ende sich auch noch selbst entzünden. Daher ist diese Reaktion auf jeden Fall empfehlenswert.

Sonstiges

  • Wahnsinn ist nicht käuflich, Natrium aber schon.
  • "Ein wenig Natrium im Schritt und man ist gleich wieder fit"
  • Wer braucht Rubidium und Caesium, wenn es doch das Natrium gibt?
  • Nichts ist unmöglich. Natrium.
  • Natrium ist Die Antwort
Skull and crossbones.svg
Chemikalien.svg

Perry-Rhodan-System der Elemente
Alles, was der Stupidedia-Chemiefachhandel im Elementesortiment zu bieten hat...


Gruppe: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18  
Periode Schale
1 1
H
2
He
Eier
2 3
Lie
4
Be
5
B
6
C
7
N
8
O
9
F
10
Ne
Kartoffel
3 11
Na
12
Mg
13
Al
14
Si
15
P
16
S
17
Cl
18
Ar
Zitronen
4 19
K
20
Ca
21
Sc
22
Ti
23
V
24
Cr
25
Mn
26
Fe
27
Co
27¾
Os
28
Ni
29
Cu
30
Zn
31
Ga

32
Ge
33
As

34
Se
35
Br
36
Kr
Bananen
5 37
Rb
38
Sr
39
Y
40
Zr
41
Nb
42
Mo
43
Tc
44
Ru
45
Rh
45¾
Mj
46
Pd
47
Ag
48
Cd
49
In
50
Sn

51
Sb
52
Te
53
I
54
Xe
Austern
6 55
Cs
56
Ba
* 72
Hf
73
Ta
74
W
75
Re
76
Ml
77
Ir
77¾
J
78
Pt
79
Au
80
Hg
81
Tl
82
Pb
83
Bi

84
Po

85
At
86
Rn
Petri
7 87
Fr
88
Ra
** 104
Rf
105
Db
106
Sg
107
Bh
108
Hs
109
Mt
109¾
Ko
110
Ds
111
Rg
112
Cn
113
Bu
114
Sh
115
116
Pn
117
Ts
118
Sp
Müsli
8 666
Sa
Drölf
Dr
121
Pe
122
Ös
* Lanthanoide 57
La
58
Ce
59
Pr
60
Nd
61
Pm
62
Sm
63
Eu
64
Gd
65
Tb
66
Dy
67
Ho
68
Er
69
Tm
70
Yb
71
Lu
** Actinoide 89
Ac
90
Th
91
Pa
92
U
93
Np
94
Pu
95
Am
96
Cm
97
Bk
98
Cf
99
Es
100
Fm
101
Md
102
No
103
Lr