Radon

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Radon ist ein Edelgas das in Zelle 86 im Perry-Rhodan-System der Elemente einsitzt und von seinen Freunden Rn genannt wird. Es gibt keine Verwendung für das unscheinbare Gas. Es ist einfach nur da.
Wie sein Bruder Radium ist Radon ein Nachkomme im Zerfalls- und Verschmelzungsprozess von Uran und Laura Enzium. Radon gehört zu den fiesesten Gemeinheiten die sich Mutter Natur ausgedacht hat.

Radon

Atommodell.svg

Rufname Rn
Zelle 86
Aussehen durchsichtiges Gas
Isotope ausverkauft
Aggregatszustand je nach Temperatur

Warum ist Radon so fies und gemein?

Radon ist hochgradig radioaktiv. Das allein wäre nicht so schlimm. Man könnte ja einfach drum herum gehen, würden nicht folgende Faktoren das Drecksgas so unberechenbar machen:

  • Radon ist farblos und damit unsichtbar
  • Es ist ebenfalls geruchslos, also unriechbar
  • Genau so ist das Scheißgas geräuschlos, so dass man es nicht hört
  • Und das Schlimmste: Es ist ein Gas und Gase fragen nicht nach dem Weg. Sie gelangen dahin wo sie hin gelangen und interessieren sich nicht dafür ob sie für uns giftig sind.

Wo begegnet man Radon?

Überall. Radon ist sowohl Mengenmäßig als auch Strahlungsmäßig das häufigste radioaktive Element auf der Erde.
Meistens ist die Strahlungsdosis der wir durch Radon ausgesetzt sind, relativ gering. Einige Bereiche des öffentlichen Lebens beherbegen jedoch ein erhöhtes Risiko schädlicher Radonstrahlung.
Als Beispiele seien genannt:

  • Atomkraftwerke: Hier entsteht Radon als Abfallprodukt und gelangt schon mal ins Lüftungssystem wenn man nicht aufpasst
  • Asphalt: Da häufig die uranhaltige Pechblende als Bestandteil genutzt wird, werden berufliche Autofahrer auf lange Sicht hin meist impotent
  • Radon-Spray: Heute nicht mehr erlaubt. Hatte Anfang des 20'sten Jahrhunderts einen sehr kurzen Boom als Mundspray. Den Benutzern wuchsen jedoch nach einiger Zeit Fühler.

Was sind die negativen Folgen von Radon?

Einige stehen oben. Des weiteren können die Haare aus- und die Haut abfallen.
Eine andere häufig erwähnte Folge übermäßigen Radongenusses besteht darin, dass sich Elektrogeräte ausschalten wenn ein Radon-Strahlemann an ihnen vorbei geht.

Und was sind die positiven Folgen?

Radon leuchtet und das tun auch seine Opfer. Der Glühbirnenbedarf der Betroffenen sinkt damit auf null.
Das schlägt sich auch positiv in der Stromrechnung nieder, die wegen der nicht funktionierenden Elektrogeräte ohnehin schon recht erschwinglich ist.
Möglich wäre auch eine energie-effiziente berufliche Tätigkeit als Leuchtturmwärter.

Welcher Vollpfosten war so blöd, Radon zu entdecken?

Ernst Dorns 15 Minuten auf Radon

Der Typ hieß Friedrich Ernst Dorn, aber er war weder ein Vollpfosten noch eine Eckfahne. Er war nur ein Wissenschaftler, der mit seiner Entdeckung einen ist-Zustand beschrieben hat an dem er nichts ändern kann.
Es liegt nicht an ihm, dass Radon so gefährlich ist.
Entdeckt hat er das Gas, als er es versehentlich einatmete und daraufhin eine lustige Viertelstunde verbrachte.

Kann man Radon denn nicht einfach wieder weg-entdecken?

Möglich wäre das schon. Es erfordert jedoch einen ungeheuer großen konspirativen Aufwand:
Man müsste bei über 7 Milliarden Menschen mögliche vorhandene Information über Radon aus den Gehirnen löschen. Ohne dass die Opfer etwas davon mit bekommen.

Trivia

  • Radon wurde von RTL zum nervigsten Gas Deutschlands gewählt. Der Titel wurde wieder aberkannt als die verspäteten Ergebnisse aus dem Ruhrpott eintrafen und CO2 damit knapp vor Radium lag
  • Ab -217 °C und tiefer wird Radon fest und leuchtet orange. Nur dann ist es berechenbar.
  • Ab +217 °C und höher fängt Radon an blöde Fragen zu stellen und zu nerven
  • Schreibt man radon klein, so kann man es trotzdem noch lesen

Siehe auch

Skull and crossbones.svg
Chemikalien.svg

Perry-Rhodan-System der Elemente
Alles, was der Stupidedia-Chemiefachhandel im Elementesortiment zu bieten hat...


Gruppe: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18  
Periode Schale
1 1
H
2
He
Eier
2 3
Lie
4
Be
5
B
6
C
7
N
8
O
9
F
10
Ne
Kartoffel
3 11
Na
12
Mg
13
Al
14
Si
15
P
16
S
17
Cl
18
Ar
Zitronen
4 19
K
20
Ca
21
Sc
22
Ti
23
V
24
Cr
25
Mn
26
Fe
27
Co
27¾
Os
28
Ni
29
Cu
30
Zn
31
Ga

32
Ge
33
As

34
Se
35
Br
36
Kr
Bananen
5 37
Rb
38
Sr
39
Y
40
Zr
41
Nb
42
Mo
43
Tc
44
Ru
45
Rh
45¾
Mj
46
Pd
47
Ag
48
Cd
49
In
50
Sn

51
Sb
52
Te
53
I
54
Xe
Austern
6 55
Cs
56
Ba
* 72
Hf
73
Ta
74
W
75
Re
76
Ml
77
Ir
77¾
J
78
Pt
79
Au
80
Hg
81
Tl
82
Pb
83
Bi

84
Po

85
At
86
Rn
Petri
7 87
Fr
88
Ra
** 104
Rf
105
Db
106
Sg
107
Bh
108
Hs
109
Mt
109¾
Ko
110
Ds
111
Rg
112
Cn
113
Bu
114
Sh
115
116
Pn
117
Ts
118
Sp
Müsli
8 666
Sa
Drölf
Dr
121
Pe
122
Ös
* Lanthanoide 57
La
58
Ce
59
Pr
60
Nd
61
Pm
62
Sm
63
Eu
64
Gd
65
Tb
66
Dy
67
Ho
68
Er
69
Tm
70
Yb
71
Lu
** Actinoide 89
Ac
90
Th
91
Pa
92
U
93
Np
94
Pu
95
Am
96
Cm
97
Bk
98
Cf
99
Es
100
Fm
101
Md
102
No
103
Lr