Sixx

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Senderlogo und Maskottchen

Sixx (ursp. Femen-TV) ist ein Sender, der enttäuschenderweise überhaupt nicht das sendet, was man unter seinem Namen erwarten würde. Vielmehr ist er ein Zielgruppensender der ProSiebenSat.1 Media AG, der sich darauf spezialisiert hat, gelangweilten Hausfrauen ein Mittel an die Hand zu geben, um ihre Männer am Fußball gucken zu hindern.

Entsprechend übersichtlich sehen die derzeitigen Quoten aus. Leider haben die Initiatoren des Senders Ende 2009 nicht bedacht, dass sich der übliche deutsche Zweifernseher-Haushalt, in dem Er sich auf dem Klo zur Sportschau ein Sandwich reinpfeift, während Sie im Wohnzimmer die Kurzwahltaste gedrückt hält, um laufendes Feedback zum neuen aromatisierten Staubsaugerbeutel auf QVC und HSE24 abzugeben, sich mit dem Aufkommen von HD-TV geändert hat. Nun herrscht mit der Anschaffung eines neuen, auf Pump finanzierten HD-Recievers wieder die Schlacht an der Fernbedienung. Somit ist Sixx seit 2012 eine der Ursachen bei durchschnittlich jeder zehnten Scheidung.

Ab und zu schalten auch Menschen ein, wenigstens die, die noch einen 49 Euro-Digitalreciever aus dem Euronicsshop vorm ALDI besitzen und sich nicht zu schade sind, 786 Programmplätze bis zum begehrten Sender schnell mal durchzuzappen. Ob die jedoch noch als Menschen oder als Frauen bezeichnet werden können, danach fragt am Ende kein Marktanteil mehr.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 2009 begab es sich, dass Pro 7 mal wieder einen neuen Konkurrenzsender zum hirnfreien Privatfernsehen und den Rentnercontainern ARD und ZDF kreieren wollte. Nach 15 Kurzen und einer Runde Blättchen Lecken war Sixx geboren! Sixx sollte den sechsten Platz auf der Fernbedienung einnehmen, den komischerweise das Vierte nicht ausfüllen konnte. Das zweite x im Sendernamen stand dafür von vornherein für den Charakter des Senders, möglichst überflüssig zu sein.

Zur Senderchefin wurde die jetztige Frontfrau des Totengräbervereins Kabel eins Katja Hofem-Best gekürt, aber das macht ja nichts. Kurz darauf, am zweiten September übernahm die fem Media GmbH durch einen feindlichen Übergriff den Internetauftritt des Senders und hält seitdem die Community fest im Würgegriff des weiblichen Schnulzenbedürfnisses. Bereits im August 2010 verkündete Senderchefin Hofem-Best, dass der Sender nun zu 80 Prozent weibliche Zuschauer anziehe und damit die absolute Perversion jeder diskutierten Frauenquote in Abrede stelle.

Eine hohe Frauenquote heißt jedoch nicht, dass der Sender irgendetwas mit Feminismus zu tun hätte. Im Gegenteil- bereits im Juni 2010 kritisierte die schrullige Superemanze Lisa Orgies, die Schwarzer 2.0 vom WDR, Sixx als Tussi-TV, das so wichtige und unterhaltsame Frauenthemen wie Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder ein Leben als Alleinerziehende gar nicht thematisiere. Stattdessen zeige der von Anfang an auf Serien und Werbung abgestellte Sender (wessen Geistes Kind...) nur Serien und Werbung und das auch noch rund um die Uhr. Potz Blitz! Für einen Sender, den zu dieser Zeit einige gelangweilte Kiffer in der Mittagspause produzierten, war das ein großes Kompliment, zumal gleich zum Start.

Im Schatten der ersten Kritiken richtete sich Sixx langsam aus der Asche feministischer Grundsätze zum neuen Unterhaltungs-Blabla mit Oprah Winfrey und Sex and the Titty auf, um auch der von den Emanzen verstoßenen Zielgruppe, den Tussis, ein gehirnbefreites Zuhause bieten zu können. Zu diesem Zweck wurden zahlreiche Serien vom Konkurrenzsender MyVideo angekauft, oder alte Sendungen wie Eine schrecklich nette Familie oder Alf nach ausschlachtbarem B-Material durchforstet. Auch die eigenen Sendungen von Sixx sind in ihrer Kontroversität mittlerweile kaum zu überschätzen.

Aktuelles Programm[Bearbeiten]

6:15 Uhr Anna und die Triebe
6:40 Uhr Hand aufs Herz- Deutsche Kardiologen gestehen ihre Liebe
7:00 Uhr Der gleiche Scheiß nochmal
7:25 Uhr Das was um 6:15 Uhr kam.
7:45 Uhr Wiederholung von 7.25 Uhr
8:05 Uhr Dauerwerbesendungen oder beliebige Serie, die keiner kennt
8:50Uhr Pausenfüller oder beliebige Serie, die keiner kennt
9:40 Uhr Emergency Room (die guten Folgen)
10:25 Uhr Emergency Room (die B-Folgen)
11:15 Uhr Zur Abwechslung mal eine Serie
12:00 Uhr Desperate Houselifes (na endlich!)
12:45 Uhr Grey's Anatomy (hier wirds versaut)
13:30 Uhr Trau dich! Den Rest erledige ich (Realityformat für Serienmörderaspirantinnen)
14:40 Uhr Jamie Oliver und Tim Mälzer kochen (Abenteuerserie)
15:10 Uhr Der Hundeflüsterer (umstritten!!!)
15:55 Uhr Der Hund oder ich! (Bah!)
16:20 Uhr Wiederholung von der Der Hund oder ich! (mit Elementen des Hundeflüsterers)
16:50 Uhr Wiederholung der Serie von 11:15 Uhr
17:00 Uhr Knappe Werbepause
17:40 Uhr Emergency Room (die C-Folgen)
18:00 Uhr Störung (macht das Programm spannender)
18:30 Uhr Desperate Houselifes (neue Folgen!)
19:20 Uhr erneut Grey's Anatomy
20:15 Uhr Ally McBeal (geile Anwaltsschlampe)
21:10 Uhr Hart of Dixie (Klärgrubendoku)
22:00 Uhr Gossip Girl
22:55 Uhr MyVideo-Serie
23:40 Uhr Wiederholung
00:20 Uhr Wiederholung
01:05 Uhr Wiederholung
01:50 Uhr Wiederholung
02:25 Uhr Trau dich! Den Rest erledige ich (unzensierte Version)
02:40 Uhr Sexwerbung (durchschnittlich REM-Schlafphase für die Weiber)
03:25 Uhr Wiederholung von 6:40 und 7:00 Uhr am Vortag
03:45 Uhr Wiederholung der Wiederholung von 6:40 und 7:00 Uhr am Vortag
04:10 Uhr Blockbuster TV: Making of - Eine Sixx-Serie
04:20 Uhr Diagnose Mord (Fortsetzungsserie von Emergency Room um 17.40 Uhr)
05:10 Uhr Beliebige Serie, Strapswerbung mit Barbara Salesch oder Talkshow
05:55 Uhr Anna und die Triebe<

Seit 2013 hat Sixx seine Eigenproduktionen auf ein Minimum zurückgefahren. Auch ehemaliges B-Material, was ein vernünftiger Mensch mit dem Arsch nicht angucken würde gehört nicht mehr zum Senderkonzept. Vielmehr werden nun verstärkt abgesetzte Serien aus den USA bezogen, deren Ausstrahlung bei einem derartig beliebten Sender wohl ein großer Erfolg werden dürfte. Außerdem bringt der Sender seit 2011 auch Cartoons, die, solange sie nur möglichst unbekannt sind, zur besten Sendezeit, z.B. Sonntags 6:00 Uhr früh das junge wie alte Publikum begeistern sollen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch serienreife Actionkomödien wie die Teletubbies das Programm entern. Sowieso soll das am Wochenende laufende, romantische Fernsehfeuer ab 03:00 Uhr morgens ersetzt werden durch mehr Spielfilme

Werbung[Bearbeiten]

Das Maskottchen dieses Senders ist schlicht und ergreifend ein sprechendes Huhn. Warum, liegt auf der Hand. Frauen sind halt am ehesten "chicks".

Lena Meyer-Landrut ist die Sixx-Fernsehsängerin. Mit ihrem Song "Satellite" (dt. Astra 19.2 E) eroberte sie die Herzen aller Zuschauer und sorgte bis Mai 2011 dafür, dass sich auch zwischen den Serien garantiert kein Mann auf den Sender verirrt. Ab Mai 2011 wurde Lena nach ihrem letzten Erfolg beim Eurovision Fake Contest dann ersetzt, durch irgend so einen Indie-Hipster Milchbubie, der mit seinem Gejaule den schlechten Musikgeschmack der Zuhörerinnen vollauf zufrieden stellen dürfte.

Der Sender hat in der ersten Zeit auf den Programmen ProSieben, RTL und Co. seine Werbung hinterlassen. Darin versprach Sixx, dass es als Programm in Nepal frei empfangbar sein werde und, dass auch bald in Deutschland ein fester Sendeplatz dafür existieren würde. Weil man sich einige Monate nach Sendestart schon über Symbol und Charakter des Senders klar war, wurde statt der sechs jetzt die Null propagiert. Frauen dachten daraufhin, dass man Sixx entweder dort oder auf sechs suchen sollte und, wenn nötig, den Sender sogar mit Gewalt dorthin verfrachten müsse. Getreu dem Motto "Sixx ist nix", kam es jedoch vonseiten zahlreicher Ehemänner bald zu geheimen Umprogammierungsaktionen, bei denen Sixx kontinuierlich und völlig organisch, Sendeplatz für Sendeplatz von den beliebtesten Sendern weggeschoben wurde, sodass er heute meist auf Platz 23 oder höher zu finden ist. Besonders glückliche Männer sollen es bis weit hinter den ZDF-Theaterkanal geschafft haben.

Sixx ist auch im Internet stark vertreten. In dem dortigen Chat kann man mit unbekannten Leuten Kontakt aufnehmen und sie zum Essen einladen. Außerdem gibt es viele spannende Umfragen rund um die Serien, z.B. "Was ist eure liebste Schnürsenkeleinfassung bei Grey`s Anatomie?", "Mit wem bei Desperate Houslifes würdet ihr nicht schlafen?" oder "Wie wird das Wetter morgen?" Zudem gibt es spannende und interaktive Mitmachaktionen, wie für Enie van de Meiklokjes Haschkekse zu backen oder überhaupt den Namen Enie van de Meiklokjes richtig zu buchstabieren.

Schließlich hat Sixx auch seine eigenen Werbekonzepte revolutionieren wollen. Die ersten zwei Jahre sollte es zwischen den Serien keine Werbung geben, danach sollte dafür umso massiver für alles möglich geworben werden, sodass das Niveau anderer Privatsender um mindestens unverschämte zwei Minuten pro Block übertroffen wird. Die Frauen, die so lange sehnsüchtig auf die Werbung warten mussten freut es natürlich, endlich Zalandowerbung in ungekürzter Breite zu genießen. Auch Coca Cola ist hier sehr beliebt und das nicht nur weil in jeder Werbung mindestens fünf Coca Cola-Spots gezeigt werden. Vielmehr deswegen, weil Sixx die Spots selbst dreht und dem Hersteller Geld spart. Die Sixx-Werbung wird dann auch auf anderen Programmen gezeigt, was manchen Darsteller, hier sei erinnert an Jim Knopf und seinen Vater, groß rausbringt. Mittlerweile gibt es am Vorabend und zur Prime Time auch längere Werbesendungen, die auch noch den letzten Rest Hirn aus der stark strapazierten Zielgruppe quetschen.

Ehemalige Sendungen[Bearbeiten]

  • Vampire Diaries (Robert Pattinsons Alltag)
  • Galileo für die Frau (nie produziert, Aiman Abdallah wird bald ein Galileo Mystery darüber machen, wieso nicht)
  • Lichters Wildschweinjagd (Vorgängerserie von Tim Mälzer und Jamie Oliver)
  • Unzählige Serien, die es sich nicht lohnt, hier aufzuzählen

Lichters Sturz[Bearbeiten]

Ein besonderer Schock war die Absetzung von Lichters Wildschweinjagd. Seine Abenteuer waren nicht nur reichlich spannend sondern auch bei Frauen extrem beliebt, weil der Lichter so ein knuffiger Charmeur ist. Gezeigt wurde nicht nur, wie man die Schweine fängt, sondern auch, wie man sich eine Jagdwaffe bastelt, die armen Tiere mit sinnlosem Gewäsch zu Tode sabbelt und wie man sich mit Bartwichse einen staatlichen Jagdschnäuzer zwirbelt. Lichter ist jetzt nach seiner Absetzung auf WDR an der Seite von Johann Lafer zu sehen und darüber kocht er vor Wut. Manchmal erscheint er noch als Geist im Sonntagsprogramm des ZDF und versucht dort auf peinlichste Art und Weise Senderrequisiten zu verscherbeln.

Die Hundeflüsterer-Kontroverse[Bearbeiten]

Der Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater e.V.(BHV) hat Sixx am 04. Mai 2012 dazu aufgefordert, die Sendung "Der Hundeflüsterer" einzustellen. Es handelt sich hierbei um ein Format, bei dem Cesar Millan verhaltensauffällige Hunde vor der Kamera therapiert. Millan ist so etwas wie der amerikanische Martin Rütter, nur als doppelt so unlustiger Tierquäler mit einem Hang zu Sado-Masochistischen Erziehungsmethoden.

Nach Analyse der ersten Sendung konnte der Verein feststellen, dass Millan sehr gerne Hunde tritt, würgt oder bedroht. Der Klicker, den er benutzt ist als Ankündigung für solche Fälle gedacht. Weil viele Hartz-IV-Haushalte ihre Hunde nicht richtig zu erziehen wüssten, könnte diese psychologisch schwer schädigende Methodik auch auf deutsche Hundebesitzer abfärben. Freilich wurde dabei übersehen, dass die meisten Frauen keine Hunde, sondern Katzen halten, die es lieben, getreten und gewürgt zu werden und, dass der Hundeflüsterer für die ein oder andere Hartz-IV-Mutter auch einige Ansätze für die Kindererziehung bereithält. Auch die Kampfhundehalter kommen bei Millans Erziehungsmethoden nicht zu kurz. Zudem, so Senderchefin Hofem Best, wäre es auch egal, wenn man die Sendung durch ein klinisch und verhaltenstherapeutisch überwachtes Format ersetzen würde, "weil", so Hofem Best glucksend, "uns ja eh keiner zuschaut".

Mittlerweile haben sich weitere Tierschützer- und Hundevereine eingeschaltet, so u.a. der Internationale Berufsverband der Hundetrainer (IBH e.V.), der für einen gewaltfreien und respektvollen Umgang mit Hunden plädiert, der Verein Vier Pfoten, dessen Sprecherin Martina Stephany rät, "Brutale Erziehungsmethoden machen aus Hunden tickende Zeitbomben" und der Legasthenikerverein für Hundeliebe, der den rabiaten Erziehungsstil und das Verhalten des Senders "pferhurthailte". Lassie hat erst kürzlich in einem Interview das Vorgehen von Sixx öffentlich missbilligt.

Sixx in HD oder überhaupt[Bearbeiten]

Sixx gibt es seit dem einundzwanzigsten Jahrhundert in HDTV (1080i). Für Frauen wird der Code unverschlüsselt in Full-HD gesendet. Knackt man ihn jedoch als Mensch, so braucht man Astra HD. Sixx HD ist indes nicht zu empfehlen, weil ausgerechnet die Werbung, sowie einige Serien von 6:00 Uhr bis 5:00 Uhr morgens in HD zu sehen sind. Die Blockbuster gibt es leider nicht in der Qualität.

Bevor es jedoch soweit kommt muss der Sender überhaupt erstmal empfangen werden. Das geht mittlerweile über das digitale Fernsehen ganz gut mit allen Kabelnetzbetreibern und privater Sat-Anlage. Bei älteren Empfangsmodellen sieht das ganze etwas schwieriger aus. DVB-T Formate funktionieren über Kabel nur in Ghana, Berlin und Andorra, wer noch analog empfängt und sich gerne Testbilder anschaut, dem kann man von 00:00 Uhr bis 06:00 Uhr früh das Testbild von KiKa empfehlen. Es lohnt sich!

Am 21.03.14 (ein Freitag) ersetzte Sixx im allseits beliebten DVB-T den Sendeplatz von VIVA um nach dem erfolgreichen Feldtest in Ghana nun auch die letzten verknöcherten Hausfrauen in NRW einzuverleiben, die sich wegen der Kombination aus Arbeitslosigkeit und Kaufsucht kein besseres Fernsehen leisten können. Wie zu erwarten führte der Kulturschock bei einigen unfreiwilligen Zuschauern zu massiven Magenkrämpfen, psychologischen Traumata mit Regressionserscheinungen und in manchen Fällen reagierten die Probanden gar mit einem Hirnschlag. Die meisten VIVA-Zuschauer jedoch bemerkten keinen Unterschied zwischen SpongeBob Schwammkopf und Ally McBeal und reagierten mit dem Befüllen einer weiteren Bong.

An den Quoten ändert der Empfang freilich wenig. Weil nach Hofem Best im Jahr 2012 80% aller Haushalte Sixx empfangen konnten, werden auch die restlichen 20% deutscher Hinterwäldler den Marktanteil von 0,4% im Jahr 2011 bei der werberelevanten Zielgruppe nicht mehr fett machen. Trotzdem konnte Sixx im Jahr 2012 ganze 1% Marktanteil ergattern. Somit konnte nicht nur das Ergebnis des Vorjahres verdoppelt werden, sondern Sixx liegt jetzt im bundesweiten Durchschnitt auch ganze 1% vor der FDP bei der werberelevanten Zielgruppe!

Feminismus und Sixx[Bearbeiten]

Die Erwartungen an einen Fernsehsender speziell zugeschnitten auf Frauen ließ einige Hoffnungen im Lager der Feministinnen aufkeimen. Diese Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Sie wurden gleich einer Kinderseele auf der Neverland-Ranch geschändet und mit vielen schönen, glitzernden Dingen abgefunden. Sixx schickt beispielsweise in einem Sendeformat über "Makeovers" zwei potthässliche, in Designerkleidung herumstolzierende Zippen los, ganz durchschnittliche Frauen auf der Straße zu offenbaren, dass sie hässlich sind. Es folgt dann das "Makeover", wo man den Frauen mit einem einzigen neuen, feschen Outfit suggerieren will, dass dieser Moment ihr Leben ändern wird. Ändern, das heißt: Mehr von Männern beachtet werden. Bei einem anderen Format geht es um eine Art Gladiatoren-Hochzeits-Kampf. Mehrere Bräute stalken sich gegenseitig bei ihren Hochzeitsvorbereitungen und bewerten diese dann. Die Punktgewinnerin erhält am Ende eine tolle Hochzeitsreise. Dabei kann man das beobachten, was allgemein als "Stutenbissigkeit" bezeichnet wird. Diese Frauen hassen sich aufs Blut. Es gibt Kontroversen darüber, ob sixx antifeministisch ist. Denn einmal ist es ja angeblich ein Sender "von Frauen für Frauen". Wenn sich Frauen also gegenseitig herabwürdigen, könnte man das vielleicht nicht als Sexismus bezeichnen. Viele halten das Sendekonzept aber für eine Art Aufruf an alle Machos, Frauen nicht mehr aktiv unterzubuttern und hinter den Herd zu schicken. Erstens kann man hinterm Herd nicht gut Kochen - das sollte man vor dem Herd tun, wo die Knöpfe sind. Zweitens beweist sixx, dass Frauen ohne Zwang zurück-emanzipieren.


Slogans[Bearbeiten]

  • "Sixx hat nix."
  • "Sixx - Das will ich nicht!"
  • "Sixx? Wie scheiße ist das denn?"
  • "Hilfe, das ist nixx."

Die Slogans ähneln sich und klingen beim ersten Hören auch nicht besonders positiv. Hält man sich allerdings vor Augen, dass sie die deutschen Übersetzungen der Originalfassungen von Sixx Austria darstellen, wird der klug ironische Tonfall viel deutlicher. In etwa so, als würde man einer Frau tatsächlich mal zuhören, bei dem, was sie erzählt.

         
               

Die Fernsehsender in der Stupidedia