Chat

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Chat (frz. Katz) bezeichnen Internet-Hacker, die schon über ein Modem der Bundespost verfügen, eine Art von Forum im Cyberspace. Hier können Hausfrauen den ganzen Tag in Echtzeit mit fremden Männern flirten, während die Kinder eigentlich "Hunger!" schreien und in der Küche das Essen anbrennt. Damit das Chatten nicht ohne Regeln stattfindet, wurde ein ungeschriebenes Regelwerk, die Chatiquette, in die Welt gesetzt, worin es vor allem um das richtige Formulieren von Beleidigungen geht.

Sinn eines Chats[Bearbeiten]

Ein richtiger Chat

Objektiv betrachtet ist der Chat ein interaktives Medium, das einer Vielzahl von Menschen eine geeignete Plattform bietet, ihre uninteressante Meinung einer desinteressierten Welt zu verkünden.

Beim Chat besteht nicht die Gefahr, dass jemand zu einem kommt und sagt: "Hey, du redest Scheiße von A-Z, bitte halt's Maul sonst setzt's was", und dir dann in den Arsch tritt. Mit einem Wort, das Internetz ist ein Ort voller Chaos, in dem niemand das bekommt, was er doppelt verdient hätte.

In manchen Chats treffen sich auch Selbstmörder und Vergewaltiger, um sich untereinander zu beraten oder auch ganz unbefangen mal junge Männer zum Schlachten zwischendurch zu suchen. Man loggt sich ein und kann anfangen, sinnlose Kommentare wie "lol" oder "stampf" entgegen zu nehmen oder zu schreiben.

Chatter[Bearbeiten]

Es gibt in vielen Chats auch 3 Stammbesucher. Hierbei handelt es sich um drei Männer namens "ROLF", "INGO" und "HOLGI". Wenn "ROLF" den Chat betritt, wird es fast immer eine amüsante und lustige Runde. Bei "INGO" wird es dann schon mal merkwürdigerweise mucksmäuschen still. "HOLGI" wird meistens von unbekannten Leuten auf unbekannte Beschwerden angesprochen.

Warum chatte ich?

Grund 1: Ich bin männlich. Ich habe immer das letzte Wort und wenn mich jemand disst, frag ich ganz nett, ob er bei mir vorbei kommen möchte und ich ihm/ihr dann die Fresse einhauen darf. Mein Nickname ist provokant (z.B.: sexy playboy, MoNsTa-sTyLa-DiSsEr, BMWM3CHROMAIRBRUSH m19, ...) und soll schon bei meiner Begrüßung zeigen (z.B.: hEeEeEey ihr OpfaHs), dass ich unantastbar bin und mir hinter dem Computer meiner Eltern, welcher in jenen Schlafzimmer steht, niemand etwas anhaben kann. Ich chatte weil ich ein anderer sein möchte als ich eigentlich bin.

Grund 2: Ich bin männlich. Ich habe keine Freundin. Ich hatte noch nie Sex. Ich schreibe nur, wenn ein weiblich klingender Name den Chatraum betritt. Für mich reichen Namen wie "w19" oder auch "hot latina" aus, damit ich mich herzzerreißend verliebe. Phase 1 - Voller Hoffnung schreibe ich: "hi <name>, wie gehts?". Eine Antwort läßt mich sofort gerade sitzen und Phase 2 meines Eroberungsversuchs starten. Phase 2 - Ich werde persönlich und frage "haste freund?". Es kommt auch vor, dass redegewandte 'Sucher' eine Frage wie "woher kommst du?" mit einbauen. Wenn nach 10 Sekunden keine Antwort kommt und zwischenzeitlich eine neue vermeintliche Chatterin den Chatraum betritt, beginnt abwendend von Eroberungsversuch 1 Phase 2 bei der 'Neuen'. [Textteile fehlen]

Grund 3: Ich bin männlich/weiblich. Ich lese mit und komme vor Lachen nicht zum OLOLOLROFLGGG-schreiben.

Grund 4: Ich bin männlich/weiblich. Mein Name ist sexuell anspielend und passt genau in das Zielbild von Grund 2-Chatter. Ich weise lediglich auf meine Sexcam-Webseite hin.

Grund 5: Ich bin Geschlechtslos und passe im Chat auf, dass sich niemand daneben benimmt. Wenn mich jemand fragt, warum ich jemanden grundlos gebannt habe, antworte ich mit /bann<name>.


Im Chat gibt es keine Ironie. Chatter haben die Pflicht jene Chatter zu unterhalten, die mit aktiviertem Capslock "mir ist langweilig" schreiben. Ein Operatorposten im Chat bedeutet hohes Ansehen unter den minderwertigen Chattern. Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und sollen auch Klugscheißer aus der Reserve locken. Stammchatter sind zu bemitleiden. Wer im Chat keine Smilies benutzt ist ein Noob (steht für: nicht beachtenswert, sollte sofort gebannt werden).

Gäste[Bearbeiten]

Als Gäste (oder auch Guests,Gueste) bezeichnet man eine Gattung von meist neuen Chattern, die oft nur den Chat betreten haben, um nach dem anderen Geschlecht Ausschau zu halten. Gäste fallen durch ihre Hatnäckigkeit auf und werden aufgrund ihrer unflätigen Ausdrucksweise nicht selten von einem Moderator aus dem Chat geworfen. Auch von Beziehungs- oder Cybersex-Anfragen wurde schon berichtet.

Bekannte Anmachen oder Anspielungen von Gästen sind

  • hey, na, wie gehts?
  • bist du m oder w?
  • bock auf c2c? (c2c = cam2cam) Eines der häufigsten Anfragen in Webcam-Chats
  • na, willste cs machen?
  • hey, willste was sehen?


Wie auch in vielen anderen Religionen oder Kulturen, haben auch die Gäste eine heilige Schrift, das so genannte Gästebuch. Es soll Gästen die Möglichkeit geben, sich dort zu verewigen und sich gegenseitig zu verheiligen. Viele Webseiten verfügen über so einen Bereich, wobei nur die Wenigsten Gäste unterstützen und ihnen etwas bieten wollen. Vielmehr wollen sie eine Art Areal, vergleichbar mit einer Insel, erschaffen, um die Gäste dort zusammen zu halten, damit sie keine anderen Webseiten belagern um dort ihre Camsex-Anfragen zu machen.

Chatgelegenheiten[Bearbeiten]

Nebenwirkungen[Bearbeiten]

Ja, ich bin 20, muskulös und betreibe auch viel Extremsportarten - Chatter im Netz
  1. Chatter erben früher.
  2. Chatten führt zur Verstopfung der USB anschlüsse u. verursacht Herzinfarkte und Schlaganfälle.
  3. Chatten verursacht Tastaturkrebs.
  4. Chatten in der Schwangerschaft schadet Ihren 20 Kindern.
  5. Schützen Sie Kinder - lassen Sie sie nicht an Ihren PC.
  6. Ihr Arzt oder Apotheker kann Ihnen dabei helfen, das Chatten aufzugeben.
  7. Chatten macht sehr schnell abhängig: Fangen Sie gar nicht erst an!
  8. Wer das Chatten aufgibt, verringert das Risiko tödlicher Herz- und Kopferkrankung.
  9. Chatten kann zu einem langsamen und schmerzhaften Tod führen.
  10. Hier finden Sie Hilfe, wenn Sie das Chatten aufgeben möchten: (Telefonnummer/Postanschrift/Internetadresse/Befragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker).
  11. Chatten kann zu Durchblutungsstörungen führen und verursacht Ignoranz.
  12. Chatten lässt Ihre Haut altern.
  13. Chatten kann die Spermatozoen schädigen und schränkt die Obstbarkeit ein.
  14. Chatten fügt Ihnen, und den Menschen in Ihrer Umgebung Schäden zu.
  15. Bei Risiken oder Nebenwirkungen fressen Sie die Packungsbeilage und erschlagen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  16. Chatten macht impotent.
  17. Chatten verkleinert die Brüste und zerstört Silikon.

Siehe auch[Bearbeiten]