1 x 1 Goldauszeichnung von Smilodon121 x 1 Silberauszeichnung von KonKaizo

MyVideo

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

MeinVideo ist der neueste Versuch geisteskranker Flatrate-Besitzer, YouTube Konkurrenz zu machen. Prinzipiell ist MyVideo genau dasselbe wie Youtube, bis darauf, dass MyVideo viel viel mehr Werbung (Wie Google AdWords) besitzt. Außer Werbung gibt es dort aber natürlich auch noch Reklame, Anzeigen, Annoncen, Produktinformationen, Pop-Ups und Werbung.

Popup.png

Gerüchten zufolge hat man die Videos nur eingestellt, um den Besuchern eine Abwechslung zur Werbung zu bieten. Zur weiteren Beschäftigung der so genannten "User" findet man auf MyVideo auch noch Raubkopien, schlechte Pornos und/oder hirntote Trottel (na ja… Letzteres findet man auch auf YouNow).

Hirntote Trottel...[Bearbeiten]

...sind die vornehmliche Benutzergruppe von MyVideo. Sie machen etwa 100% der Benutzer aus. Tendenziell befinden sich die Benutzer auf MyVideo, um sich eine Vielzahl an Werbungen unterjubeln zu lassen. Andernfalls sind sie wohl dort, um Raubkopien aller Art zu betrachten.

Sollte beides nicht zutreffen, sind sie einfach nur da, um beschissene Videos anderer Nutzer anzusehen oder sonstige Videos möglichst dumm zu kommentieren. Etwa zum Video zu Saddam Husseins Hinrichtung:

  • Ey Alter, haste schon mal was von Stativ gehört?
  • Krass ey, der ist ja tot!!!
  • Hast du das Video mit nem Taschenrechner aufgenommen?

Die einzige Nutzergruppe, die sie sich mit YouTube teilen, sind die berüchtigten Minusklicker.

Funktion von MyVideo[Bearbeiten]

In der modernen Kultur bedeutet MyVideo vor allem Jugendlichen etwas. Hier können sie ihre sinnlosen Baller-Orgien bei Counterstrike einstellen, vorführen, wie sie ihre Wasserpfeife rauchen, wahnsinnig professionell ihre Lieblings-"Lieder" vorsingen oder YouTubern beim pokern zusehen.

Ansonsten dient MyVideo natürlich der Werbung. Angeblich versucht MyVideo auch den Guiness-Weltrekord im Pop-up-Aufblitzen zu brechen.

Was nur wenige wissen: MyVideo war eigentlich als Dienst geplant, der zeigt, ob man selbst dieses Video gedreht hat oder ob es jemandem anders gehört. Daher "MyVideo": "MeinVideo", ursprünglich sollte es "YourVideo" heißen, "DeinVideo".

Konkurrenz zu YouTube[Bearbeiten]

Generell ist MyVideo nicht konkurrenzfähig. Erstens, weil die beschissene Suche keine sinnvollen Ergebnisse bringt und zweitens, weil 99% aller Videos zu folgenden Unterseiten gehören:

Facebook und Co.
Buchstabe F.png
Facelook.jpg