In-Your-Face-Book

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Logo von In-Your-Face-Book

In-Your-Face-Book ist ein Social Network, das von Reinhold Beckmann 2011 (genaues Datum unbekannt) gegründet wurde, und mittlerweile fast 15 (davon Schätzungen zufolge fünf aktive) Mitglieder hat.

Entstehung[Bearbeiten]

Reinhold Beckmann fühlte sich von den Mitarbeitern der ARD ausgegrenzt und gedisst. Nach zahlreichen erfolglosen Anrufen seiner Mami beim Sender heulte Beckmann, und beauftragte einen Programmierer namens Karl Theodor zu Guttenberg um eine facebook Kopie zu erstellen, die für Opfer optimiert ist, und wollte diese In-Your-Face-Book nennen. Zu den ersten aktiven Nutzern außer ihm gehörten auch Vincent Raven und Peter Zwegat.

Funktionen[Bearbeiten]

Persönliche Angaben[Bearbeiten]

In diesem Bereich möchte jeder angeben, was für ein toller Mensch er ist. Der Fake Account vom Bussi Bär behauptet, er mache Kindern mit China-Spielzeug Freude und bringe die Kinder mit Geschichten zum lachen. Peter Zwegat sagt, er habe schon 20000 Haushalte in die Schulden geritten(vgl. Raus aus den Schulden), und leugnet in seiner Freizeit nur zu rauchen. Nur Beckmann ist ehrlich, und gibt an hobbylos zu sein.

Pinnwand[Bearbeiten]

Die Pinnwand wird hauptsächlich zum Dissen genutzt. Außerdem steht auf jeder Pinnwand täglich dank Vincent Raven Corvi tecum sunt, was von den meisten Usern als spamming interpretiert wird. Im Gegensatz zur Facebook ist sie jedoch nicht mit Anwendungsanfragen zugemüllt, da niemand auf die Idee käme, Anwendungen für In-Your-Face-Book zu programmieren.

Fotos[Bearbeiten]

Die meisten User haben keine Freunde, die sie fotografieren können. Nur Peter Zwegat und Günther Jauch haben immer ein RTL Exclusiv-Kamerateam um sich herum, daher sind die Server stark überfordert, Günther Jauch hat 4000 Wer wird Millionär? Bilder und ca. 5500 Krombacher Regenwaldbilder hochgeladen, die sein soziales Engagement zeigen sollen. Vincent Raven fügte neuerdings 500 Dschungelcamp Bilder hinzu, davon waren 450 von Micaela Schäfer. Außerdem hat er 2000 Bilder von seinen Raben.

Ziel[Bearbeiten]

Beckmann will mit In-Your-Face-Book Freunde finden, und Geld verdienen. Die Interessen der Nutzer sind ihm eigentlich egal. In der Öffentlichkeit behauptet Beckmann, den ausgegrenzten Leuten helfen zu wollen, Das ist allerdings eher seine Masche (vgl. Carsten Maschmeyer) um positive Presse zu bekommen. Dieses Ziel hat Beckmann mehr oder weniger erreicht, man geht davon aus, dass Beckmann mit In-Your-Face-Book ca. 50 Millionen Euro Verlust gemacht hat und mittlerweile unbeliebter ist als Christian Wulff.

Probleme[Bearbeiten]

Das In-Your-Face-Book (Dekuxe Edition)- eines der letzten Exemplare

Rechtsstreit[Bearbeiten]

Nachdem der Verlag des Bussi Bär ein Buch namens In-Your-Face-Book veröffentlichte, das einen extra harten Umschlag zum in die Fresse hauen besaß reichte Gründer Beckmann Klage ein, da er die Namensrechte für sich beanspruchen wollte. Zu einer Verurteilung kam es nie, da man den Verlag(besonders durch die mit Reiszwecken besetzte Deluxe Version) wegen Anstiftung zur Körperverletzung bereits zu einer Geldstrafe von 10 Mio. Euro verurteile, und dieser Verlag Insolvenz anmelden musste. Trotzdem verlor Beckmann durch die Klage mit dem mit einem Fake Account Namens Bussi Bär seinen einzigen In-Your-Facebook Freund. Vom In-Your-Face-Book gibt es heute kaum noch Exemplare, die gebrauchten Bücher in der Deluxe Edition haben meist einen rot gefärbten Umschlag.

Disser[Bearbeiten]

Ein immer mehr zunehmendes Problem für die noch recht junge Community stellen Leute dar, die sich nur anmelden um die Opfer zu dissen. Immer wieder fühlen sich User von Leuten gedisst. Auch wenn täglich mehrere Accounts von Dissern deaktiviert werden, ist immer noch ca. jeder dritte Account nur für solche Zwecke erstellt worden. Am meisten leidet darunter Reinhold Beckmann selbst, der oft beim chatten mit Dissaccounts weint. Da diese Accounts statt gelöscht zu werden nur deaktiviert werden, ist das System von In-Your-Face-Book immer überlastet, das Laden der Seite dauert je nach Internetzugang üblicherweise zwischen 30 Minuten und vier Stunden.

Datenschutz[Bearbeiten]

Immer wieder wird Beckmann vorgeworfen,er verkaufe Nutzerdaten von andern Nutzern, die bereits einen Suizid planen an Psychiater, und mache so einen enormen Gewinn. Obwohl es auf diese Gerüchte weder Hinweise, noch Beweise gibt, melden sich daher immer mehr Nutzer ab. Anders ist auch nicht zu erklären, wie Beckmann die Seite finanziert, da die Werbeeinnahmen lediglich 2-3 € pro Jahr betragen. Peter Zwegat schrieb ihm in In-Your-Face-Book daher schon mehrmals, er solle die Seite aufgeben, um Schulden abzubauen.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Die Gruppen mit den meisten Mitgliedern bei In-Your-Face-Book sind hahaha, In Your Face und Reinhold Beckmann ist ein Opfer.
  • Die Domain www.in-your-face-book.com hat sich bereits facebook gesichert weshalb man auf www.in-your-beckmann-face.com ausweichen musste.
Facebook und Co.
Buchstabe F.png
Facelook.jpg