1 x 1 Goldauszeichnung von Lysop3669

Spritschlucker

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spritschlucker, das (lateinischer Name: Suallobus Petrolicas).
Das Spritschlucker fühlt sich im Tank einer Douglas sehr wohl.

Siehe auch Hummer

Ein Spritschlucker ist ein pussierliches Tierchen, welches sich vorwiegend in Motorradtanks heimisch fühlt, und mit der *lispel* Steinlaus verwandt ist. Spritschlucker sehen aus wie eine Mischung aus zwei bunten Raupen und einem blauen Fisch, und werden in großen Tanks bis zu 23 Zentimeter lang.

Infektion[Bearbeiten]

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich das eigene Motorrad einen Spritschlucker einfängt, liegt bei 1:1, da ihre Eier über die Zapfsäule in den Tank geraten.

Leben eines Spritschluckers in Deutschland[Bearbeiten]

Im Tank schlüpft dann ein kleines Spritschlucker, welches in ca. zwei Jahren auf seine endgültige Größe heranwächst. In einem Tank kann immer nur ein Spritschlucker leben, sonst wird's zu eng. Allgemein gilt: Wer zuerst schlüpft, mahlt zuerst - wenn mehrere Eier in einen Tank gelangen, und das erste Spritschlucker geschlüpft ist, bleiben die anderen Eier einfach, wie sie sind, und werden vom Erstgeschlüpften aufgegessen.
Dadurch kann sich das kleine Spritschlucker überhaupt erst so weit entwickeln, dass es sich von seiner eigentlichen Hauptnahrung, dem Benzin ernähren kann. Von da an trinkt es, je nach Größe, 0,2 bis 0,6 Liter Sprit auf 100 km. Fairerweise ist es nur wach, wenn das Motorrad in Betrieb ist, und geht deshalb auch nur dann auf Nahrungs"suche". Die Lebensdauer eines Spritschluckers entspricht der des von ihm bewohnten Motorrades, soll heißen, dass es meistens im Verschrottungsprotokoll unter "Kollateralschaden" aufgeführt wird. Seit der Einführung des E10 Ököfusels, diskutieren PETA-Aktivisten darüber ihn wieder abzuschaffen, da er den natürlich Lebensraum der Spritschlucker gefährdet.

Verhalten bei Autos[Bearbeiten]

In Autotanks schlüpfen sie nicht, weil sie Autofahren nicht mögen, da wird den Kleinen nämlich schlecht und es riecht immer nach Rauch und Billigplastik, und die "Musik" im Radio gefällt ihnen nicht. Ausnahme bilden die Hippieautos, weil Hippies gute Musik hören, und Gras nich so eklig stinkt wie Zigaretten.
Dass die Spritschlucker in Hippieautos leben, kommt dem geneigten Hobbybiologen und Völkerkundler vielleicht erst einmal komisch vor, weil die Hippies ja mit Biodiesel oder Raps- bzw. Sonnenblumenöl fahren, und somit gar kein Benzin tanken, in dem Spritschluckereier schwimmen.
Man muss aber berücksichtigen, dass Hippies ausnahmslos alte Gebrauchtwagen aus 5. Hand fahren, die alle mal vorher jemand anderem gehört haben, der mit normalem Treibstoff aus Erdölderivaten gefahren ist, sodass Eier im Tank vorhanden waren als der Hippie begann mit Biozeug zu fahren. Sobald das Auto erfolgreich verhippied ist, fangen dann auch die Spritschlucker an zu schlüpfen.

Herkunft[Bearbeiten]

Ursprünglich sind die Spritschlucker in allen Ländern heimisch, wo es größere Ölvorkommen gibt. Sie leben dort in großen unterirdischen Ölseen und ernähren sich von dem Rohöl, welches für sie Lebensraum, Brutstätte und Nahrung in einem darstellt.

Ausbreitung[Bearbeiten]

Beim Abpumpen des Öles durch den Menschen bzw. seine Maschinen werden auch haufenweise Schluckereier mit abgepumpt, die aber so klein sind, dass sie von den Menschen nicht gesehen werden können.
Da die Eier feuerfest und hochflüchtig sind, gelangen sie beim Destillieren des Rohöls mit in das Endprodukt, und auch Filteranlagen stellen duch die sehr geringe Größe der Eier keine Hürde dar.
Von den Raffinerien aus gelangen die Spritschluckereier mit Tanklastern/Schiffen in die ganze Welt, wo sie dann mit dem Kraftstoff zusammen in die Tankstellentanks gefüllt werden. (Da diese Tanks normalerweise unterirdisch sind, schlüpfen dort vereinzelt auch welche von den Spritschluckern, da sie sich dort in ihrem normalen Lebensraum wähnen. Diese leben dann ein relativ normales Spritschluckerleben, bis die Tankstelle abgerissen wird und die Tanks verschrottet werden.) Die ungeschlüpften Eier gelangen dann über die Zapfsäule in die Motorradtanks.

Erfahrungen von Spritschluckerhaltern[Bearbeiten]

A. M. Nesia, 17, Motorradfahrer: "Mein Spritschlucker und ich sind inzwischen gute Freunde. Er hilft mir bei meinen Hausaufgaben und beim Navigieren, und ich tu' ihm immer noch ne kleine Extraportion 2Taktöl zusätzlich ins Gemisch, weil denn freut er sich immer so. Also, wir verstehn uns schon echt klasse."

Kalle K. Nallkopp, 34, Motorradfahrer: "Als ich gemerkt hab, dass mein Tank bewohnt ist, hab ich mich erst mal ganz schön erschrocken! Aber inzwischen hab ich mich drann gewöhnt, und ich acht nun auch drauf dass immer genuch Benzin 'für beide' im Tank ist."

B. M. Arleyson, 63, Hippieautofahrer: "Spritschlucker? Meinste den Bruder in mei'm Tank? Ja also der ist ganz lustig drauf... Ich lass ihn da auch chillen, ich bin ja tierlieb. Außerdem singt der immer zu meiner Musik mit, er ist quasi so mein größter Fan, und wir geben vor 30 Jahren bald ein Konzert zusammen....! Ich muss nur noch die Tüte aufrauchen."

A. K. Posyl, 37, T4-V6-Fahrer: "Ich bin Vater von 7 Kindern, da fällt der eine oder andere Mitesser nicht auf."

S.I. aus B. an der S., 23, Fahrer einer SV-1000 Schtreetfighter: "Ich habe meinen srienmäßigen Spritschlucker durch einen hoch gezüchteten N.ActiveP.-Spritfresser von Sub-Dub-Schtreet-Maschienz ersetzt. Seit dem drück das Motorrad durch den verbesserten Stoffwechsel meines Swallowus Petrolicas 2,3PS mehr auf die Rolle und verbraucht 0,125 Liter weniger."

Lars Vegas,45, Panzerfahrer(Leopard xyz) aus Leidenschaft: "Als ich dieses etwas in meinem Tank das erste mal sah war mein Tank auch schon leer. Ich hab das Ding für ein Feindtier gehalten und es rausgenommen als mein Vorgesetzter vorbeikam und fragte was ich mit dem Suallobus Petrolicas in meinem Arm mache der gehöre doch in den Tank. Als Strafe musste ich dann jeden Suallobus Petrolicas den Hintern putzen."

Klaus N. Ackt,21, Hobbyschütze, Fahrer eines Ford T Modell: "Anfangs war ich doch sehr skeptisch ob dieses Tierchen wirklich freundlich ist. Aber dann versprach es mir all mein Gold gegen Bargeld zu tauschen und das innerhalb eines Tages! Das behaupteten schon andere vor ihm. Misstrauisch gab ich ihm das Gold. Und dann tatsächlich: Ich bekam das Bargeld nach einem Tag und war überrascht wie schnell das ging. Seit diesem Tag sind wir, Schlucki, wie er zärtlich genannt wird, und ich, unzertrennlich."

B.T. Runken, 65, Fahrer einer Rostlaube: "Ich war ja anfangs sehr skeptisch, aber seitdem ich einmal mit meinem Spritschlucker ne Nacht im Tank durchgezecht habe, sind wir beide beste Kumpels. Mittlerweile treffen wir uns meist schon morgens zum 'spritten'...Prost!"

Malte Serhilfsdienst, 48, Krankenwagenfahrer: "Mein Spritschlucker ist ein Held, während eines Einsatzes hörte das Herz unseres Notarztes auf zu schlagen, da kam der Spritschlucker aus seinem Tank und belebte ihn mittels Mund-zu-Mund-Beatmung wieder. So konnte ich weiter hinter dem Steuer schlafen. Seitdem Tank ich nur noch V-power Benzin, denn das hat er verdient der Kleine."

(Falls irgend ein Leser so ein Interview (mit-)gemacht haben sollte, bitte hier ergänzen)


Orangeeye left.png

Mysteriöse Kreaturen in der Stupidedia:

Algor   ·   Auahahn   ·   Bratze   ·   Bunchie   ·   Butterfliege  ·   Eierlegende Wollmilchsau  ·   Fisematente  ·   Flederu  ·   Fliegende Untertasse  ·   Friesisches Mähnenrind  ·   Gnoll  -   Granufink  ·   Gröfaz   ·   Hexe Baba Jaga  ·   Hochtonhorn  ·   Holländische Bergsau  ·   Honigdachs  ·   Hirschferkel  ·   Hundefant  ·   Huhnd  ·   Hutding  ·   Innerer Schweinehund   ·   Kabine  ·   Kernelpanic  ·   Killerwespe  ·   Knotenzwerg  ·   Klo Zyklop  ·   Krabzilla  ·   Kreuzbutter  ·   Klappergestell   ·   Koalaschweinchen   ·   Kobold  ·   Kuchen mit einem Zettel am Bein   ·   Menschenfressende Riesenhornisse   ·   Menschenfressende Schweine   ·   Monster unter dem Bett   ·   Mothra  ·   Neuntöter  ·   Ninjakuh  ·   Nistschlampe  ·   Nyan Cat   ·   Obelisk   ·   Opferlamm   ·   Pseudo-Einhorn  ·   Queen Mum   ·   Raupe Nimmersatt   ·   Roter Mauertroll  ·   Rülpszwerg  ·   Säugetier   ·   Schlachtabfalltier   ·   Schluchtensauser  ·   Schnapsdrossel   ·   Schrankgespenst  ·   Siebenäugige Rüsselameise   ·   Spritschlucker   ·   Stümpfe   ·   Tentakelhühner  ·   Trumpeltier  ·   Waffenfliege   ·   Weißwurstwal   ·   Gemeine Waldgiraffe  ·   Zwerg
Bearbeiten!

Orangeeye right.png

Na, neugierig und Lust auf mehr mysteriöse Wesen?

Arschlochschwein   ·   Balkontrolle   ·   Bettstatter   ·   Blaue Kakaofee   ·   Bottervogel   ·   Eishörnchen   ·   Eleq  ·   Elfe   ·   Engel   ·   Ensch   ·   Fee   ·   Filly   ·   Fluchhörnchen   ·   Gaahl  ·   Gartenkotzwerg   ·   Gartenrotzwerg   ·   Gartenzwerg   ·   Geist   ·   Gespenster   ·   Gnom   ·   Greif   ·   Grummliger Troll  ·   Gurkomit   ·   Hans-Günther, der gewaltsüchtige Dinosaurier   ·   Heinzelmännchen   ·   Hmpfe  ·   Hobgoblin   ·   Imaginärer Freund   ·   Kampfschnecke   ·   Killerschwammel   ·   Korngreis   ·   Kraube  ·   Krebsmensch   ·   Lolsbergvogel   ·   Lope  ·   Milchkrokodil   ·   Mofaspinne   ·   Mondross   ·   (Diverses) Monster unterm Bett   ·   Ork   ·   Pharmazeutiger   ·   Pompom   ·   Pudelschopfgeier  ·   Puschlers  ·   Riese   ·   Rübezahl   ·   Schakk!  ·   Schneeelephant  ·   Schneemann   ·   Stubentiger   ·   Spaßvogel   ·   Sphinx   ·   Spuckgeist   ·   Taschenkobold   ·   Troll   ·   Tropisches Barrakudahuhn   ·   Ungeheuer von Loch Ness   ·   Unterhosen-Wichtel   ·   Unikater  ·   Werhamsterfischvogel  ·   Willkür  ·   Widerstand   ·   Wildschwummel   ·   Wochs   ·   Wolpertinger  ·   Wombat  ·   Wutvogel  ·   Zaster   ·   Zombie