Heinzelmännchen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Optische Enttäuschung
Verzweifelter Kuenstler.png
Hier fehlen Bilder. Hilf mit!
Liste aller benötigten Bilder

Als Heinzelmännchen bezeichnet man die Wesen, die durch ihr extremes Wärmeverlangen nach Methoden suchen damit ihnen wärmer wird. Deshalb leben heutzutage die Heinzelmännchen in der Wüste und man sieht sie nur zu ihren Feiern, die sie immer mit großen Feuern und dicker Kleidung durchführen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die ersten Heinzelmännchen wurden schon im Mittelalter identifiziert, als ein wahnsinniges Heinzelmännchen behauptete er hätte magische Kräfte und den bekannten König Artus ausbildete. Man kann jedoch davon ausgehen, dass schon vorher, viele ihrer Art existiert haben.
Damals hatten sie noch lange Bärte und man konnte sie durch ihre Zipfelmützen identifizieren. Sie trugen entweder viel zu große Gewänder aus schwerem Stoff oder hautenge Kleidung in mehrere Schichten für die ärmere Bevölkerung unter ihnen.
Mit der Zeit der Aufklärung hörten doch die Mütter auf ihren Kindern das geheime Haarwuchsmittel, ein Probiotika, zu geben, für welches Mann Zutaten aus jungmenschlichen Unterhosen brauchte, das ihnen genügend Wärme (durch den vielen Haare) auch in wenig Kleidung verschaffte. Deshalb mussten sie mehr Kleidung tragen und verlängerten ihre Zipfelmütze OBERGEIL bis unter das Kinn.
1789 schlichen sich die ersten Heinzelmännchen nachts in die Häuser anderer um Kleidung wie Unterhosen zu klauen, da Heinzelmännchen meist von kleiner Statur sind und ihr Glied sich dem restlichen Körper anpasst. Dies nannte man auch die Heinzelmännchen Revolution. Doch die Heinzelmännchen wurden realistisch und wussten, dass es so nicht ewig weitergehen konnte, denn sie hatten bald die ganze Welt wegen ihres ständigen Diebstahls auf sie wütend gemacht.
Trotzdem brach Krieg aus und nachdem die Heinzelmännchen diesen verloren hatten, wurden sie in die Wüste verbannt. Nur eine geheime Gemeinschaft der Heinzelmännchen die sich Ku Klux Clan* nennt hat es gewagt die Wüste zu verlassen und lebt nun unter uns. Doch man kann sie nicht mehr erkennen, da sie kaum etwas mit den alten Heinzelmännchen gemeinsam haben.
Nur einmal im Jahr feiern sie ein Fest indem jeder in seinem Heinzelmännchen Gewand auftauchen darf, sie machen ein großes Feuer zur Wärme und tauschen Unterhosen aus.

  • Dieses Wort kommt von dem Begriff Kuh Kluft, da kuhfarbende, warme Klamotten zu der Zeit bei den Heinzelmännchen gerade in waren.

Heutzutagige Rassen[Bearbeiten]

Was viele nicht Wissen ist, dass die wohl berühmteste Rasse der Heinzelmännchen heutzutage die Schlümpfe sind. Das komische ist, das diese Rasse nur noch die Zipfelmützen und die Gier nach weißen Unterhosen als Merkmal behalten hat. Die Rasse Schlumpf stammt von den Ewoks ab, eine Rasse die das Rezept des geheimen Haarwuchsmittel von Generation für Generation weitergegeben hat und seit der Heinzelmännchen Revolution nicht mehr auf der Erde lebt. Viele von ihnen sind auch Vertreter oder Chefs von großen Firmen wie Taliban oder berühmte Personen wie Darth Vader und sein Lehrer der Benedikator der XVI (Aus einem Adelsgeschlecht der Heinzelmännchen) auch als Imperator Ratzinger bekannt oder z.B. George W. Bush. Andere Rassen, die von den Heinzelmännchen abstammen, sind auch die Zwerge,die Iren oder die Queens welche ebenfalls immer noch sehr beharrt sind.

Politik der Heinzelmännchen[Bearbeiten]

Die Heinzelmännchen verfolgen das große Ziel den Planeten, aufdem sie gerade sesshaft sind (der Planet mit den meisten Unterhosen), so sehr zu beeinträchtigen, das es viel wärmer wird. Für dieses vorhaben brauchen sie Geld. Deshalb sind sie überhaupt erst wieder unter uns gekommen. Ein kleineres Ziel ist die Kontrolle über alle Unterhosen des Planeten, wegen der oben genannten Gliedgröße und da diese in Phase 3 zu Profit werden sollen. Mit dem Profit setzten sie dann das "Große Ziel" durch das Benutzen von Deos und den Bau von Ölkraftwerken in Amerika um.

Warum ist die Rasse der Heinzelmännchen so unbekannt auf der Erde?[Bearbeiten]

Alle Welt dachte die Heinzelmännchen wären ausgestorben, da sie heutzutage großteils in der Wüste leben oder kaum Ähnlichkeiten mit den ursprünglichen Heinzelmännchen aufweisen. Dazu kommt es, da die katholische Kirche in ihrem elften Gebot dem Großteil der Erdbevölkerung verbietet an die Heinzelmännchen zu glauben, da diese gemalte Bilder seien (was natürlich nicht stimmt), das viel nicht einmal an die Heinzelmännchen glauben dürfen und sie deshalb ebenfalls in Vergessenheit geraten sind.

Orangeeye left.png

Mysteriöse Kreaturen in der Stupidedia:

Algor   ·   Auahahn   ·   Bratze   ·   Bunchie   ·   Butterfliege  ·   Eierlegende Wollmilchsau  ·   Fisematente  ·   Flederu  ·   Fliegende Untertasse  ·   Friesisches Mähnenrind  ·   Gnoll  -   Granufink  ·   Gröfaz   ·   Hexe Baba Jaga  ·   Hochtonhorn  ·   Holländische Bergsau  ·   Honigdachs  ·   Hirschferkel  ·   Hundefant  ·   Huhnd  ·   Hutding  ·   Innerer Schweinehund   ·   Kabine  ·   Kernelpanic  ·   Killerwespe  ·   Knotenzwerg  ·   Klo Zyklop  ·   Krabzilla  ·   Kreuzbutter  ·   Klappergestell   ·   Koalaschweinchen   ·   Kobold  ·   Kuchen mit einem Zettel am Bein   ·   Menschenfressende Riesenhornisse   ·   Menschenfressende Schweine   ·   Monster unter dem Bett   ·   Mothra  ·   Neuntöter  ·   Ninjakuh  ·   Nistschlampe  ·   Nyan Cat   ·   Obelisk   ·   Opferlamm   ·   Pseudo-Einhorn  ·   Queen Mum   ·   Raupe Nimmersatt   ·   Roter Mauertroll  ·   Rülpszwerg  ·   Säugetier   ·   Schlachtabfalltier   ·   Schluchtensauser  ·   Schnapsdrossel   ·   Schrankgespenst  ·   Siebenäugige Rüsselameise   ·   Spritschlucker   ·   Stümpfe   ·   Tentakelhühner  ·   Trumpeltier  ·   Waffenfliege   ·   Weißwurstwal   ·   Gemeine Waldgiraffe  ·   Zwerg
Bearbeiten!

Orangeeye right.png

Na, neugierig und Lust auf mehr mysteriöse Wesen?

Arschlochschwein   ·   Balkontrolle   ·   Bettstatter   ·   Blaue Kakaofee   ·   Bottervogel   ·   Eishörnchen   ·   Eleq  ·   Elfe   ·   Engel   ·   Ensch   ·   Fee   ·   Filly   ·   Fluchhörnchen   ·   Gaahl  ·   Gartenkotzwerg   ·   Gartenrotzwerg   ·   Gartenzwerg   ·   Geist   ·   Gespenster   ·   Gnom   ·   Greif   ·   Grummliger Troll  ·   Gurkomit   ·   Hans-Günther, der gewaltsüchtige Dinosaurier   ·   Heinzelmännchen   ·   Hmpfe  ·   Hobgoblin   ·   Imaginärer Freund   ·   Kampfschnecke   ·   Killerschwammel   ·   Korngreis   ·   Kraube  ·   Krebsmensch   ·   Lolsbergvogel   ·   Lope  ·   Milchkrokodil   ·   Mofaspinne   ·   Mondross   ·   (Diverses) Monster unterm Bett   ·   Ork   ·   Pharmazeutiger   ·   Pompom   ·   Pudelschopfgeier  ·   Puschlers  ·   Riese   ·   Rübezahl   ·   Schakk!  ·   Schneeelephant  ·   Schneemann   ·   Stubentiger   ·   Spaßvogel   ·   Sphinx   ·   Spuckgeist   ·   Taschenkobold   ·   Troll   ·   Tropisches Barrakudahuhn   ·   Ungeheuer von Loch Ness   ·   Unterhosen-Wichtel   ·   Unikater  ·   Werhamsterfischvogel  ·   Willkür  ·   Widerstand   ·   Wildschwummel   ·   Wochs   ·   Wolpertinger  ·   Wombat  ·   Wutvogel  ·   Zaster   ·   Zombie