Auahahn

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auahahn
Auahahn.JPG
Systematik
Klasse: Vögel
Unterklasse: übelste Kunden
Familie: Hähne
Gattung: Hourhähne
Fortpflanzung: Selbstverletzung
Nächster Verwandter: Pechvogel
Wissenschaftlicher Name
W. W. Gallus

(Frank Antasie, 1784)

Der Auahahn ist ein Verwandter des Pechvogels.

Entdeckung[Bearbeiten]

Auf einer seiner Entdeckungsreisen entdeckte der recht betagte Entdecker Frank Antasie neben Atlantis, Elektrizität und dem Sinn des Lebens auch den Auahahn (sein Sekretär hielt diesen später irrtümlich als Auerhahn fest, was natürlich absoluter Schwachsinn war). Wie es die Tradition so wollte, fand er diesen ganz zufällig, nämlich in einer dem Auahahn typischen Pose, unter einem Stein.

Lebensraum[Bearbeiten]

Der Auahahn lebt in allen gefährlichen Gegenden, in Atlantis und in Düsseldorf. Vor dem Aussterben der Dinosaurier lebte er praktisch überall, starb aber aufgrund einiger unglücklicher Zufälle aus. Von einem Düsseldorfer Forscherteam wurde seine DNA jedoch rekonstruiert; er ebenfalls. Daraufhin wurde er ausgewildert.

Nahrung[Bearbeiten]

Auahähne essen laut Beobachtern alles, was beim Verschlucken wehtut. Sie stellten eine kleine Liste auf:

Verhalten[Bearbeiten]

Namensgebend für den Auahahn ist sein auffälliges Verhalten in Freiheit wie in Gefangenschaft.

In freier Wildbahn[Bearbeiten]

In freier Wildbahn sind Auahähne extrem naive Tiere, die keinem schmerzhaften Malheur ausweichen. Wenn irgendwo ein kippliger Stein ist und alle sich davon fernhalten, tritt das Tier in Aktion und stellt sich genau unter den Stein und schlägt eine Art Lager auf, bis dieser kippt. Damit nicht genug suchen Auahähne das Abenteuer und die Gefahr, sodass sie schon einmal einem Löwen, Eisbären, Hai oder sonstwas vis-a-vis gegenüberstehen.

In Gefangenschaft[Bearbeiten]

Das Verhalten von Auahähnen in Gefangenschaft konnte noch nicht überprüft werden, da sie zu früh starben.

Weitere Besonderheiten[Bearbeiten]

  • Auahähne sind in der Lage, ihre Art zu verändern: Fliegen sie zu nah an der Sonne, werden sie zu Brathähnchen (nicht witzig, tragisch!).
  • Auahähne pflanzen sich nicht fort, sie müssen angebaut werden, indem man ihre Schenkel als Ableger benutzt.
  • Es gibt keine Beweise dafür, dass der Auahahn nicht vom Affen abstammt.
  • Auahähne gelten als chronisch potenziell vom Aussterben bedroht.
  • Nach der Jahrtausendwende wurde bei Baggerarbeiten in Berlin eine unbekannte Strophe des Liedes "die Vogelhochzeit" gefunden. Sie lautet: "Der Auahahn, der Auahahn, der rutscht auffem Hintern über die Kegelbahn."

Orangeeye left.png

Mysteriöse Kreaturen in der Stupidedia:

Algor   ·   Auahahn   ·   Bratze   ·   Bunchie   ·   Butterfliege  ·   Eierlegende Wollmilchsau  ·   Fisematente  ·   Flederu  ·   Fliegende Untertasse  ·   Friesisches Mähnenrind  ·   Gnoll  -   Granufink  ·   Gröfaz   ·   Hexe Baba Jaga  ·   Hochtonhorn  ·   Holländische Bergsau  ·   Honigdachs  ·   Hirschferkel  ·   Hundefant  ·   Huhnd  ·   Hutding  ·   Innerer Schweinehund   ·   Kabine  ·   Kernelpanic  ·   Killerwespe  ·   Knotenzwerg  ·   Klo Zyklop  ·   Krabzilla  ·   Kreuzbutter  ·   Klappergestell   ·   Koalaschweinchen   ·   Kobold  ·   Kuchen mit einem Zettel am Bein   ·   Menschenfressende Riesenhornisse   ·   Menschenfressende Schweine   ·   Monster unter dem Bett   ·   Mothra  ·   Neuntöter  ·   Ninjakuh  ·   Nistschlampe  ·   Nyan Cat   ·   Obelisk   ·   Opferlamm   ·   Pony  ·   Pseudo-Einhorn  ·   Queen Mum   ·   Raupe Nimmersatt   ·   Roter Mauertroll  ·   Rülpszwerg  ·   Säugetier   ·   Schlachtabfalltier   ·   Schluchtensauser  ·   Schnapsdrossel   ·   Schrankgespenst  ·   Siebenäugige Rüsselameise   ·   Spritschlucker   ·   Stümpfe   ·   Tentakelhühner  ·   Trumpeltier  ·   Waffenfliege   ·   Weißwurstwal   ·   Gemeine Waldgiraffe  ·   Zwerg
Bearbeiten!

Orangeeye right.png

Na, neugierig und Lust auf mehr mysteriöse Wesen?

Arschlochschwein   ·   Balkontrolle   ·   Bettstatter   ·   Blaue Kakaofee   ·   Bottervogel   ·   Eishörnchen   ·   Eleq  ·   Elfe   ·   Engel   ·   Ensch   ·   Fee   ·   Filly   ·   Fluchhörnchen   ·   Gaahl  ·   Gartenkotzwerg   ·   Gartenrotzwerg   ·   Gartenzwerg   ·   Geist   ·   Gespenster   ·   Gnom   ·   Greif   ·   Grummliger Troll  ·   Gurkomit   ·   Hans-Günther, der gewaltsüchtige Dinosaurier   ·   Heinzelmännchen   ·   Hmpfe  ·   Hobgoblin   ·   Imaginärer Freund   ·   Kampfschnecke   ·   Killerschwammel   ·   Korngreis   ·   Kraube  ·   Krebsmensch   ·   Lolsbergvogel   ·   Lope  ·   Milchkrokodil   ·   Mofaspinne   ·   Mondross   ·   (Diverses) Monster unterm Bett   ·   Ork   ·   Pharmazeutiger   ·   Pudelschopfgeier  ·   Puschlers  ·   Riese   ·   Rübezahl   ·   Schakk!  ·   Schneeelephant  ·   Schneemann   ·   Stubentiger   ·   Spaßvogel   ·   Sphinx   ·   Spuckgeist   ·   Taschenkobold   ·   Troll   ·   Tropisches Barrakudahuhn   ·   Ungeheuer von Loch Ness   ·   Unterhosen-Wichtel   ·   Unikater  ·   Werhamsterfischvogel  ·   Willkür  ·   Widerstand   ·   Wildschwummel   ·   Wochs   ·   Wolpertinger  ·   Wombat  ·   Wutvogel  ·   Zaster   ·   Zombie

Geschrieben von:

Die Stupidedia ist ein Wiki – Artikel können nach der Veröffentlichung prinzipiell von jedem weiterbearbeitet werden. Für eine vollständige Liste aller Bearbeitungen siehe bitte die Versionsgeschichte.

MiniLiter •
Mitmachen?

Du willst deine eigenen Texte verfassen? Anmelden & Mitmachen!