Tot

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Traurigtransp.png
Dieser Artikel ist extrem depressiv.
Taschentücher bereit? Sehr gut.
Sensible Menschen: bitte lest hier nicht weiter!!!
Marvintransp.png
Rot = Tot

Wenn man noch nicht geboren ist, ist man dann tot? Frag Jesus! Und Mr. O lebt auch wieder, er reinkarnierte als eine Schildkröte.

Klassifizierung[Bearbeiten]

Unterschieden werden muss bei den Toten zwischen:

  • Toten

--> Denkvorgänge nicht mehr vorhanden (es existieren Bestrebungen, dieses Kriterium neu zu formulieren, da danach ganz Amerika tot wären)
--> körperliche Aktivität tendiert gegen 0, oft sogar darunter(also auch wieder die Amerikaner)
--> völlige innere Zurückgezogenheit, oftmals Pressionen, die sich in Atmungs- und Herzschlagverweigerung äußern

--> Denkvorgänge fast nicht mehr vorhanden
--> körperliche Aktivität tendiert gegen 0, Arme beim Gang oft nach vorn gestreckt
--> grenzdebiler Gesichtsausdruck --> wird oft mit dem typischen Durchschnitts-Amerikaner verwechselt
--> teilweise Zurückgezogenheit, ist jedoch nicht zwingend. Atmung und Herzschlag fallen zeitweise aus (Vergesslichkeit)

Beispiele für bekannte Untote: Angela Merkel, Adolf Hitler, Horst Köhler, Dieter Bohlen, Uschi Glas, George W. Bush, Boris Becker, etc.

Zu den Untotenlegenden gehört u. a. Elvis Presley und Michael Jackson.
Der King of Pop lebt!“ - ein Michael-Jackson-Vermisser.

Besonderheiten[Bearbeiten]

Oftmals werden Untote mit Toten verwechselt, da die Hirnaktivität bei beiden ziemlich gleich ist, jedoch muss beachtet werden, dass gelegentliche Atemzüge, feststellbare Herzschläge, Bewegung und Sprache durch Hirnaktivität bewerkstelligt werden (wenn diese auch nicht unbedingt komplexere Denkvorgänge implizieren), welche bei Toten nicht vorhanden ist.

Diese Verwechslung wird meist ausgedrückt mit:
"Dumm wie tot!"

dabei müsste es korrekterweise heißen:
"Dumm wie untot!"

Der Grund hierfür liegt in der Eigenschaft, welche Tote nicht besitzen können: Dummheit. Tote sind meist verwesende Proteinreste. Die Zuschreibung der Eigenschaft dumm wäre als Personifikation anzusehen, da ein Steak (ebenfalls verwesende Proteinreste) auch nicht dumm sein kann. Eine untote Kuh wiederum kann dumm sein. Eine lebende sowieso.

Dies gekoppelt führte zu der Redewendung "Dumm wie'n Steak." (Abwandlung von der dummen Kuh), welcher ebenfalls durch den Volksmund geprägt wurde.

Konjugation von tot[Bearbeiten]

                        Präsens:                     Perfekt:                      Präteritum:              Futur I:                     Futur II:
         1.Pers.Sg.      Ich tot                 Ich bin getotet             Ich totete               Ich werde tot            Ich werde getotet gewesen sein
         2.Pers.Sg.      Du tot                  Du bist getotet              Du totetest            Du wirst  tot              Du wirst getotet gewesen sein
         3.Pers.Sg.      Er/Sie/Es tot      Er/Sie/Es ist getotet    Er/Sie/Es totete     Er/Sie/Es wird tot    Er/Sie/Es wird getotet gewesen sein
         1.Pers.Pl.     Wir tot        Wir sind getotet      Wir toteten          Wir werden tot       Wir werden getotet gewesen sein
         2.Pers.Pl.     Ihr töt        Ihr seid getotet       Ihr totetet          Ihr werdet tot       Ihr werdet getotet gewesen sein
         3.Pers.Pl.     Sie tot        Sie sind getotet      Sie toteten          Sie werden tot       Sie werden getotet gewesen sein
         Plusquamperfekt:
          Ich war getotet
          Du warst getotet
          Er/Sie/Es war getotet
          Wir waren getotet
          Ihr wart getotet
          Sie waren getotet

Steigerungsformen: tot, töter, Adolf Hitler

Beispielsatz: "Keine Angst, der Hund tot nix!"

Siehe auch[Bearbeiten]

Ende tot - alles tot!