Protein

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wort Protein stammt ursprünglich aus dem Lateinischen (praeteenus hyperactivus = überaktiver Jugendlicher) und bezeichnet die weitläufige Form von sogenannten überaktiven Jugendlichen im Alter von 10 bis etwa 14 Jahren, die bei Konzerten von Schlager- und Volksmusikkünstlern durch extremen Bewegungsdrang und eine schrille Stimmgewalt auffallen.

Proteine sind eine tolle Sache und machen im Körper Dinge, die kein Mensch versteht, aber wohl irgendwie nützlich sind. Mann kann sie essen. Aber die schmecken doof. Forscher versuchen seit Jahren, Proteine für alle möglichen Prozesse im Gehirn verantwortlich zu machen, obwohl sie keine Ahnung haben. In Wirklichkeit steuern sogenannte Proteinwürmer den Stoffwechsel des Menschen.

Historischer Hintergrund[Bearbeiten]

Schon bereits 2000 v. Chr. traten erste Proteine auf. Auf Hieroglyphen, die der Holländer Prof. Baltazar van de Nijl 1958 fand, wurde folgende Situation beschrieben:

"Sie tanzten in Extase, während hoch auf dem Balkon der Pyramide unserer Götter unangenehme, störende Geräusche zu vernehmen waren."

Gemeint waren damit die ersten Proteine der Welt, die sich von Göttern der Akne und der Bettnässe angezogen fühlten.

Aktuelle Beispiele[Bearbeiten]

Heute bekennen sich nach wie vor viele Proteine zu folgenden Gruppierungen:

  • Tokio Bordell: Wine Gruppe, die in letzter Zeit durch Thematisierung von Akne, Pubertät, Antidepressivum und soziale Konflikte in die Schlagzeilen geriet.
  • Britney Spears: Sie löste die größte bis dahin bekannte Massenansammlung von Proteinen aus. Heute allerdings durch familiäre Probleme weniger beachtet.
  • Karl Moik: Der kasakische Volkssänger erfreut sich seit einigen Jahren zunehmend an Proteinen aus Osteuropa.

Siehe auch[Bearbeiten]