1 x 1 Bronzeauszeichnung von Animal*

Karpfenrezept

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
So könnte ein lecker Karpfen aussehen..

Karpfenrezept, bestes der Welt, das, wird immer wieder dann genutzt, wenn Weihnachten naht. Denn dann gibt es häufig Menschen, die einen nervösen Magen, und in seltenen Fällen sogar einen trüben Reizdarm, bekommen. Schuld daran sind nicht die Geschenke, die der Verschenkende gerne selber hätte, der Beschenkte aber nicht, nicht die Überlegung - wohin mit dem ganzen Müll. Nein, es ist der gute alte Karpfen, der in vielen Wohnstuben ein traditionelles Weihnachtsessen darstellt.
Nach altem ranzigen Fett schmeckend, mit einer unangenehmen schmierig/schleimigen Konsistenz versehen, erinnert dieses traditionelle "Festessen" eher an die schwedische Nationalspeise "rotten fish"!
Um diesen Menschen die Angst und die nervösen Eingeweide zu ersparen, wurde ein einfaches aber effektives Rezept für die Zubereitung eines Karpfen erfunden. Dies ist ein Gericht, dass sogar jenem schmeckt, der eigentlich keinen Karpfen mag, oder der eigentlich sogar überhaupt keinen Fisch mag.

Zutaten[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  1. Man nehme den Karpfen und reibe ihn ordentlich mit dem Salz und den Kräutern ein.
  2. danach beträufelt man den Karpfen mit dem Zitronensaft
  3. Den Backofen auf 250°C vorheizen.
  4. Wenn der Ofen vorgeheizt ist, gibt man den Karpfen auf das Buchenholzbrett und lässt ihn bei 250°C für ca. 6 Stunden im Ofen
  5. Man holt den Karpfen mit dem Brett aus dem Ofen, schmeisst den Karpfen weg und isst das Brett!
Bon Appétit!


Weinempfehlung[Bearbeiten]

Als perfekte Begleitung zu diesem Essen wird ein 1890-er Heckenklescher vom Cateau de Brèch empfohlen, oder der Einfachheit halber eine gut gekühlte Flasche Vodka auf ex!

Fisch
noch´n Fisch