Meerjungfraukrake

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chainsaw.gif
WICHTIGER HINWEIS!
Weder die Stupidedia noch der Autor dieses Artikels wollen Gewalt gegen Leben in irgendeiner Form verherrlichen! Der folgende Text ist lediglich eine skurrile Art von Humor und kein Aufruf zu Tierquälerei, Mord, Totschlag oder zur Zerstörung der abendländischen Zivilisation! Ja, es wird brutal und eklig. Lesen Sie aus diesem Grunde am besten gar nicht erst weiter, wenn Sie in dieser Hinsicht empfindlich sind! Wenn Sie es nicht sind, wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen, Sie Barbar!
Chainsaw.gif
Meerjungfraukrake
Meer-jung-frau-krake.jpg
Systematik
Ordnung: Gentransplantation
Familie: Krake
Gattung: +Headcrab
Art: Menschenattakierend
Fortpflanzung: Eier
Nächster Verwandter: Krake
Wissenschaftlicher Name
Octo-TOD

(Hugo, 1859)

Eine Meerjungfraukrake ist ein gefährliches Tier im Meer, das aus einer Gentransplantation entstanden ist. Es gehört einer Gruppe von sexistischen Menschenfressen an, die Jungfrauen bevorzugt.

Lebenszyklus[Bearbeiten]

Der blöde Blick wird ihr bald vergehen.

Das Leben von Meerjungfraukraken beginnt in einem Ei dass wie ein Stein aussieht, um unauffälliger zu werden. Die ersten zwei Jahre essen sie was immer ihnen in den Weg kommt, dabei ist es ihnen egal, dass ihr Opfer 20x größer ist. Alles nach dem Motto: "Na und? Ich hab dich zuerst gebissen!" Nicht viele Meerjungfraukraken überleben diese zwei Jahre. Nach dem dritten Jahr beginnen sie ihr Gehirn zu entwickeln und ihm fünften Jahr, können sie sich 200 Stellen von Pi im Kopf ausrechnen. Dann kommen sie in die höheren Schichten des Wassers um auf Beutesuche zu gehen. Wenn ein Meerjungfraukrake ein Opfer gefunden hat, beißt er ihr die Beine ab und schlürft das Hirn aus. Das sieht dann so wie das Bild rechts unten aus.
Allerdings frisst ein Meerjungfraukrake seine Beute nicht sondern behält sie im Mund und am Leben um Nährstoffe zu bekommen und nicht so hässlich auszusehen. Er kontrolliert den restlichen Teil des Körpers und befindet sich nun in der meist bekannten Phase seines Lebens.
"Nein, nein, nein, ich spuck die nicht aus, auch wenn sie zu groß für meinen Mund ist!"

Siehe auch[Bearbeiten]

Fisch
noch´n Fisch