Schweinsohrhai

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Schweinsohrhai (cetus porcinus auris) ist eine Unterordnung des weitgehend bekannten Hais. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um ein zu Kräutern zu verarbeitendes Tierprodukt, sondern um ein Wasserlebewesen, mit einem ganz speziellen Geschmack und Talent.

Schweinsohrhai.jpg
Ordnung Schwimmwesen
Familie Mutti, Vati, Kind(er)
Gattung Hai
Art Schweinsohr
Fortpflanzung Gerne
Wissenschaftlicher Name Cetus porcinus auris

Vorkommen[Bearbeiten]

Der Schweinsohrhai ist für den regulären Schwimmer relativ ungefährlich; bis heute hat man ihn in keinem der großen Ozeane oder Meere angetroffen (von einigen vermeintlichen Sichtungen einmal abgesehen, die sich allerdings auf den übermäßigen Konsum von Haisuppe oder Haijoints der Beobachter zurückführen lassen). Viel häufiger lässt sich der Schweinsohrhai in industriellen Abwässern größerer Bäckereien und Konditoreien antreffen.

Aussehen[Bearbeiten]

Der Schweinsohrhai ähnelt in seinem Aussehen einiger seiner Artverwandten. So besteht beispielsweise eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Hammerhai. Der Schweinsohrhai ist allerdings deutlich weniger handwerklich begabt und lässt sich daher in Notsituationen lieber von Tine Wittler und ihrer Einsatz in 4 Wänden Crew aushelfen. Das eindeutigste Merkmal des Schweinsohrhais ist allerdings die Tatsache, dass ihm Schweineöhrchen aus den Kiefern wachsen, die er nach einer gewissen Reifezeit (ca. 27-28 Minuten) sogleich wieder verzehrt.

Entdeckung[Bearbeiten]

Wann genau der erste Schweinsohrhai entdeckt wurde, ist nicht bekannt. Lange Zeit galt er jedoch als ausgestorben, bis dass Günther Jauche ihn in seiner höchsterfolgreichen Show "Wer wird Millionär?" im Jahre 2009 erwähnte. Seitdem sind immer mehr Exemplare in diversen Backstuben aufgetaucht und der Artbestand scheint vorerst gesichert.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Herr und Frau Schweinsohrhai pflanzen sich fort, indem sie einander gegenseitig die Schweineöhrchen abknabbern und zu einem neuen Schweineöhrchen vereinen, aus dem sie dann einen Babyschweinsohrhai formen.

Züchtung[Bearbeiten]

Es wurde bereits mehrfach versucht, den Schweinsohrhai so zu züchten, dass er Schweineöhrchen für den gewerblichen Bäckereibetrieb herstellt. Diese Versuche sind allerdings bis jetzt kläglich gescheitert, da der Schweinsohrhai sich, sobald ihm die Schweineöhrchen abgenommen werden sollten, stets in einen Schokokuss verwandelt hat und so für die Zucht unnütz wurde.

Fisch
noch´n Fisch