Absoluter Hammer3 x 3 Goldauszeichnungen von Hovetrekke Trimmrad, Wuschelkopf9 und Sky1 x 1 Silberauszeichnung von Animal*

Zeugen Sehovas

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wer kann diesem Lächeln schon widerstehen?

Die Zeugen Sehovas (Amtsdeutsch: Vor Gericht geladene Personen von Seehofer) sind eine deutsche, christliche Religionsgemeinschaft, die von Horst Seehofer und seinen Anhängern begründet wurde. Gewissermaßen stellt die Sekte einen Pendant zu den amerikanischen Zeugen Kapitalisti dar.

Entstehung

Von Sekten, Schnäpsen und anderen Muntermachern

Im Laufe des 2. Jahrtausends wollte Sekt, oder zumindest dessen Wortstamm, auch außerhalb der kargen Getränkemärkte Macht ergreifen. Es gründeten sich sogenannte Sekten: Kleine Gruppierungen, die ob ihres Handelns und ihren Ansichten wohl schon das ein oder andere Fläschchen Sekt intus hatten. Nun, derartige Gemeinschaften kannte man auch schon vorher als Kegelclubs, Sportschützen oder Dackelzuchtvereine. Der Unterschied zu den Sekten besteht aber darin, dass Alkoholflaschen nicht das Einzige sind, was sie köpfen wollen.

Die Faustregel lautet: Sekten wollen Macht. Und Geld. Und Maoam. Manchmal zumindest. Dafür, das ist (leider nicht so ganz) bekannt, gehen sie über Leichen. Doch ein großes Problem ist, dass Sekten mysteriös sind. Nicht selten geben Sekten vor, lieb zu sein, obwohl sie böse sind, was die Leute allerdings nicht wissen, da sie ja aufgrund der Vorgabe der Sekten, und eventuell auch aufgrund ihrer Naivität, denken, dass die Sekten lieb sind. Ganz schön raffiniert. Und selbst wenn nicht, irgendwie haben sich Sekten bis heute erhalten und erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

Ein sozialistischer Stern am Sektenhimmel geht auf

Zeugen Sehovas in Aktion

1949 erblickte Horst Seehofer (auch: Sehova) das funzelige Licht der Kopflampe des Arztes. Irgendwo in Bayern geboren, wurde er wahrhaftig mit harter Hand von seinem Vater großgezogen, bis auf die vollen 1,79 Meter. Sein alter Herr, das ist bekannt, war Bauarbeiter und Fernfahrer, ein knallharter Ostfront-Veteran jedoch obendrein. Wider willen wurde Sehova früh in die Partei gesteckt. Wehmütig musste er den Jusos dabei zu sehen, wie sie eifrig den Wiederaufbau strickten, keinen Spinat aßen für den Weltfrieden und Spitz, pass auf! spielten, während er ein tristes Dasein bei der CSU-Burschenschaft fristete. Hier bestanden seine Aktivitäten darin, Protestanten zu jagen, vom Dorf-Pfarrer zu Fellatio gezwungen zu werden, und sich roten Wangens zu prügeln bis zum Adern-Aua.

Dabei wollte der kleine Horst doch so gerne als Sozialist die Welt verbessern. Aber aus der Traum, der harte Vater brach das sozialistische Bestreben seines Sohnes. Daraus erwuchs bei dem Sprössling ein Zorn auf alles, die Welt, die SPD und überhaupt. Versuchte er anfangs noch aus blinder Wut, die Scheren von Studenten-Barbiers zu demolieren (die Weichen-Stellung für die Hippie-Bewegung) schmiedete er bald einen ausgefuchsten Plan.

Sehova wollte in der CSU bleiben, sich dort das Image der sozialistischen Seele aneignen, so SPD-Wähler auf die Seite der bayrischen Partei ziehen, dadurch die Partei- und Hauskasse füllen, um schlussendlich boßhaft wie bosshaft lachen zu können. Parallel gründete er eine Gruppierung, die noch mehr eine Sekte war als die CSU selbst: In den Zeugen Sehovas sollten sich seine fanatischsten Anhänger, ja Jünger, sammeln, um böse und mysteriös zu sein und effektive Missionsarbeit zu leisten.

Sektentrends: Logos im Vergleich

Prinzip

Wer sind eigentlich DIE? - Die gelben Engel! - Nein, Du Lauch, ich mein' DIE da! - Achso, die. Das sind die Zeugen Sehovas. Arbeitsfaules Pack unentschlossener Wannabe-Sozialisten, die sich auf Orientierung hoffend von diesem Sehova haben anziehen lassen und jetzt irgendwelche festen Aufgaben erfüllend umher irren, ohne zu wissen, wo sie eigentlich hingehen. - Ach so ist das. Na dann ist ja alles in Ordnung...

Weltanschauung

Die Zeugen Sehovas vertreten grundsätzlich eine christliche Weltanschauung. Das Christentum eignet sich neben dem Islam am besten als Fundament für eine Sekte oder Terrororganisation. Kranke Gedanken, um sich auch mit Recht als Sekte betiteln zu könne, fließen zu genüge vom Gründer und Vorsitzenden ein, der in Sektenkreisen nur Sehova genannt wird. Klingt irgendwie so nach Prophet.

Wie etwa auch L. Ron Hubbard um seine Scientology-Kollegen ist Sehova der Ansicht, dass es sich bei Kindern um Erwachsene in kleineren Körpern handelt. Daher ist Sehova neuerdings auch nicht so ganz gegen Kinder-Pornografie, was von seinen Kindheitserfahrungen wohl nur unterstützt wird. Immerhin ist er dabei aber so konsequent, Kinder-Pornos und Killerspiele auf eine Stufe zu stellen, da er weiß: Bei beidem werden gewissermaßen Existenzen zerstört. Zudem wird die Lehre der Christen um einige Details erweitert. So hießen die ersten Menschen auf Erden laut den Zeugen nicht Adam und Eva, sondern Horst und Christine. Darauf wurde dies jedoch widerrufen und man behauptete, die Namen würden Horst und Karin lauten. Das ist natürlich sehr sinnig und tut der Seriösität und Glaubwürdigkeit selbstverständlich keinen Abbruch.

Ziele

Sehova bei einem Propaganda-Fernsehauftritt in der feucht-freakigen Freizeit-Doku Mein Mann, sein Hobby und ich.

Für einen Kerl von seinem Kaliber hat es Sehova schon beängstigend weit gebracht. Unter anderem avancierte er für Deutschland bereits zum Minister für Landwirtschaft, da er sehr gut Bäuerchen machen kann. Für die CSU und die Zeugen Sehovas zieht er von seinem Monopol Bayern aus die Fäden. Doch nicht nur das: Hinterhältig erarbeitete sich der Bayer das Image des sozialen Gewissens der Union, wird als Herz-Jesu-Sozialist bezeichnet, ein Schaf im Wolfskleid!

Doch das Gegenteil ist der Fall. Die Zeugen Sehovas führen Böses im Schilde. Denn hinter der sozialistischen Fassade verbirgt sich eine kriminelle politische Sekte. Auch wenn es höchstwahrscheinlich der Wahrheit entsprechen würde, wäre es abgedroschen, zu behaupten, dass die Zeugen Sehovas nach der Weltherrschaft gieren. Schließlich es nicht erst seit dem Iran-Konflikt ausgelutscht, irgendwelchen Gruppierungen den Weltherrschafts-Willen anzuhängen. Daher, der Einfachheit halber: Die Zeugen Sehovas wollen Macht. Und Geld. Und Maoam. Vielleicht.

Konkret wird aktuell mit den politischen Positionen gekonnt eine sozialistische Einstellung propagiert, wobei tatsächlich das Gegenteil geschehen soll. Nicht umsonst ließen die Zeugen Sehovas verlauten, Hartz IV sei wirkungslos und sollte abgeschafft werden. Der zwar springende aber geheime Punkt ist hierbei allerdings, dass die Sekte jegliches Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe abschaffen will. So gelingt es den Zeugen, neue Mitglieder auf ihre Seite zu ziehen und den Hunger nach Macht zu stillen. Doch die finsteren Absichten kennen nicht einmal Mitglieder der Vereinigung, geschweige denn Nicht-Mitglieder. Wie es sich für eine echte, eine richtige Sekte gehört, wissen davon nur der Anführer und - wie könnte es anders sein - die Stupidedia.

Aktuell konzentriert sich Sehova noch mehr auf seine Sekte, da er CSU-intern den ein oder anderen Dämpfer erhält.

Praxis

Das Titelblatt des Sehova-Journals: Informativer Lesespaß für jung und alt! (Anklicken zum Vergrößern)

Da man als Zeuge Sehovas einem Rudel ahnungsloser vermeintlicher Super-Sozis angehört, und das auch so bleiben soll, muss man mit festen Aufgaben überhäuft werden. Diese werden gerne erledigt, denn man will doch dazu gehören. Eine wichtige Tätigkeit der Mitglieder ist es, sich von Sehova das Geld aus der Tasche ziehen zu lassen. Ansonsten wird jede verfügbare Energie in die Missionsarbeit gesteckt. Zudem, das ist nicht zu vergessen, werden hin und wieder Treffen in den jeweiligen Club-Häusern veranstaltet. Jawohl, das ist ganz und gar nicht zu vergessen, da ist es nämlich immer wirklich lustig, wirklich.

Die Religion, Philosophie und Politik, die die Zeugen propagieren sollen, wird kaum gelebt. Schließlich kennt sie ja so genau auch keiner, es handelt sich im Grunde nur um Instrumente, um den Leuten die Brieftasche zu erleichtern. In der Regel bekommen menschliche Wesen, die keine normalen menschlichen Wesen sind, da sie dem exklusiven Kreise von Sehovas Zeugen angehören, neben dem üblichen Werbe-Material die heilige Schrift zu lesen. Eine herkömmliche Bibel, auf deren Cover Horst Seehofer keck grinst, außerdem ausgestattet mit einem edlem Glitzer-Kreuz zum umhängen! Danach können sie den Schmöker ja nochmal durchlesen. Danach vielleicht was Nettes von Susanne Fröhlich. Danach nochmal die Bibel. Danach irgendwas, am besten nichts von Dan Brown. Joanne K. Rowling auch nicht, da gibt's zu viele Magier mit dunklen Zauberkräften. Nebenbei sind die Ausgaben des sekteninternen Blattes Machtwurm eine Pflicht-Lektüre. Ja, so praktiziert und zelebriert man die hohe Kultur der Zeugen Sehovas.

Missionsarbeit

Mitunter ganz schön nervtötend: Klinkenputzen.

Für die Missionierung von naiven Leuten nutzen die Zeugen Sehovas sämtliche Medien und Strategien. Neben dem größten Propaganda-Instrument, den Zeitschriften Machtwurm und Entmachtet, teilen sich die Zeugen auch über diverses Fernsehkanäle mit, die in digitalen Sendermenüs nach 600 platziert sind. Aber die Zeugen Sehovas wären nicht die Zeugen Sehovas, - nur damit der Name mal überstrapaziert wird und sich in das Unterbewusstsein der Leser einschleicht - würden sie nicht den persönlichen Kontakt der Leute suchen. Großer Beliebtheit erfreuen sich vor allem dezente Informations-Stände in Fußgängerzonen, an denen es kostenlose Butterkekse gibt. Mjam mjam mjam, Butterkekse!

Die unumstritten nervigste, trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb, aber auch beste Methode ist jedoch das Klinkenputzen. Wenn in der beschaulichen Idylle morgens um sieben die Vög'lein zwitschern und es beinahe schon langweilig werden könnte, sind die Sekten-Mitglieder prompt zur Stelle und reißen die friedlichen Schlafmützen mit Sturmklingeln aus den Federn. "Dürfen wir mit Ihnen über Schrott und das Geld reden?", dann die fuchsige Phrase aus den frohlockenden Fratzen der Zeugen, den Machtwurm unter den Arm geklemmt. Eine simple Taktik, doch es wird mitunter unterschätzt, was man sich völlig verkatert alles andrehen lässt, bevor man sich endlich fasst und die unerwünschten Gäste verscheucht. Was den Faktor der Nervtötung anbelangt, gleicht diese penetrante Weise des Klinkenputzens eher dem Zahnpasta auf Türklinken Schmieren.

Kleines Sektenlexikon

Kleines Sektenlexikon


Bild Name Angebetete Besonderheiten
BVB-Emblem.PNG BVB Fußball-Gott schwarz-gelbe Gewänder, kommerziell ertragreicher Tempel
Eule.jpg Illuminati Weltherrschaft Laut seriösen Quellen in alle großen Ereignisse seit dem Urknall involviert!
Frittenbude.jpg Imbissbudisten Ruhrpott-Buddha Essverhalten als kompletter Gegensatz zu dem fanatischen Fasten anderer Religionen.
KKK.png KKK egal, Hauptsache weiß Mittlerweile mehrere Organisationen unter dem Namen der heiligen drei Buchstaben.
Mormonengruppe.jpg Mormonen Gott Eigenes Schloss, aber keine Fernseher...
Ostfriesenland Flagge.PNG Ostfriesen Bauerntölpel Hugo Baume Viel Tee, wenig Grips
Monty Python Gott.jpg Scientology physikalisches Universum Sci-Fi-Schmöker als heilige Schrift, Mission über Nachhilfedienste
Schnuller.JPG Ufo-Sekte Geschirr Wille, daurend irgendwelche toten Trottel zu klonen
KKK-Symbol.png Zeugen Kapitalisti GELD! Oft und gerne in der Wirtschaft tätig


Siehe auch

Literatur

  • Die Sehova-Bibel - Zeugen Sehovas (Hrsg.), Machtwurm-Gesellschaft
  • Zeugen Sehovas - Wie kann ich mich schützen? - Cordula Stratmann, Nichtlustig-Verlag


Der absolute Hammer
Dieser Artikel ist der absolute Hammer!

Der Artikel Zeugen Sehovas wurde von der Mehrheit der ehrenwerten Leser der Stupidedia nach einer erfolgreichen Abstimmung als absoluter Hammer ausgezeichnet.

In unserer Hall of Fame findest du weitere ausgezeichnete Artikel.
Der absolute Hammer