CSU

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Warnschild am CSU-Hauptquartier

Die CSU (Cauchy-Schwarz'sche Uebelwässerlimanufaktur) auch „Christlich Schizophrene Union“ oder auch "Christlich-Sozialer Unfug" oder nur noch 43 ist eine deutsche politische Partei in der sich kleine farblose böse unterentwickelte Menschen zusammenfinden, die seit Bestehen der Organisation versuchen, die im (nie akzeptierten) Grundgesetz gesicherten Grundrechte der Bürger abzujagen. In wessen politischer Tradition die CSU steht, ist (in Deutschland zumindest) bis heute umstritten, beruft man sich doch auf die bedeutungslose Worthülse der Christdemokratie. Die CSU wurde 1976 von der UNO zur Verbrecherorganisation erklärt. Sie werden von den Grünen persönlich gejagt.

Entstehung[Bearbeiten]

"Fackelumzug" zur Gründung der CSU 1933 in Nürnberg

Der Ursprung der CSU liegt - wie der alles Bösen (außer dem bayrischen Bier und dem Haxen) (vgl. Edmund Stoiber) - in Bayern. Gegründet wurde sie von den Steinadlern im Allgäu aka Franz Josef Strauß in Stoiberville, dem ehemaligen München, und zwar in der Zeit so zwischen Punkt 12 und dem Anti-Talentwettbewerb DSDS. Es handelt sich dabei um eine radikale Zelle der philodoofischen Bewegung, deren Mitglieder sich vorrangig dadurch auszeichnen, dass sie laut bellen. Überhaupt zeichnen sie sich fortwährend aus, weil es sonst niemand tut. Nach außen hin tarnt sich diese Organisation als Altherrenclub, wobei Fähnrich Markus Söder (unter 60) doch etwas aus dem Rahmen fällt.

Landtagswahlzettel-ohne unnötigen Schnickschnack

Häuptling der CSU ist seit dem Ausflug der CSU-Fraktion auf das Oktoberfest, im Oktober 2007, König Horst Janson. Der Pöbel hatte bei dieser Wahl kein wirkliches Mitspracherecht, Horst Janson gab eine Runde für die Fraktion aus und wurde daraufhin zum Monarchen bestimmt. Auf einem inszenierten Parteitag wurde dann der von der Fraktion vorher festgelegte Parteichef "gewählt". Damit die CSU demokratisch erscheint, ließ man den Bundesgammelfleischminister Horst Seehofer und Latexlandrätin Gabriele Pauli gegen ihn "antreten".

Man erkennt Politiker dieser Vereinigung daran, dass sie entweder unbegabt Auto fahren oder aber voller Stolz und Inbrunst unehliche Kinder zeugen, die dann in der Klapse landen.

Tradition[Bearbeiten]

Schön, wenn so große Einigkeit in einem Land herrscht,...

Anhänger der SPD munkeln, dass es sich bei der CSU um einen Mafia-Bund zu Ehren von Günther Jauch handelt. Kriterium der Aufnahme in die CSU ist, eine Kehlkopferkrankung zu haben. Intern wird dieses Manko Bayrisch genannt. Die CSU, von Kritikern auch gerne Christlich Unsoziale Union (CUU) genannt, sucht ihre Tradition überwiegend in der Kneipe des glorreichen Vaters von Edmund Stoiber - Franz Josef Strauß. Strauß wurde durch seine strikte Ablehnung des Alkoholkonsums, sein heroisches Eintreten für die Pressefreiheit in der Spiegel-Affäre von 1962 und vor allem für seine Forderung nach einem atomaren Präventivschlag gegen die UDSSR zu einer Ikone der revoltierenden Studentenbewegungen der 1960ger Jahre. Dass er einmal 1971 nachts im angetrunkenen Zustand in New York beim Anbandeln mit 3 Huren seine Brieftasche verlor, macht ihn noch mehr zum Volkshelden. 3 Huren! Welcher Mann hat solch einen Appetit? Noch heute schmückt sich darum die CSU nur zu gerne mit ihm als ein wahres Vorbild für die Jugend und alle Menschen in Deutschland. Strauß steht mehr als alle seine Nachfolger für die moralisch unantastbaren Prinzipien der CUU, die da wären: Einschränkung der Meinungs-, Presse- und Bürgerrechte, 2 Maß trinken und danach noch Auto fahren, Desintegration von Ausländern und besonders die Forderung nach einem atomaren Erstschlag gegen die Türkei. Nebenbei, in Bayern gibt es keine NPD, die Neo- oder Altnazis in Bayern wählen auch alle CSU.

Politische Ziele[Bearbeiten]

Neuste innenpolitische Errungenschaft
  • Biergärten erhalten
  • Machterhalt
  • Machterhalt um jeden Preis
  • Machterhalt und Machterhalt
  • Geselliges Beisammensein im Wirtshaus, im Bierzelt oder in der Kneipe. Im Vordergrund hierbei: Der massenhafte Verzehr von Bier, Weißwürsten und Schweinebraten. Auch hier ist die CSU Vorreiterin: als einzige Partei will sie ihren Mitgliedern Unterhaltung bieten.
  • Der Austritt Bayerns aus der EU und der NATO sowie die Wiedervereinigung mit Nordösterreich
  • Grundsätzlicher und kategorischer Konsens mit CDU und SPD
  • Das strikte Verbot von "Killerspielen", was aber nie eintreffen wird, da die CSU eh keiner beachtet
  • Ausweitung der CSU und somit Bayerns auf ganz Deutschland (in Goslar haben sie es schon geschafft)
  • Die Ausweisung von Einwanderern, weil diese nur Sozialleistungen ausnutzen. (anders als die CSU, die bekanntlich ihre Familienmitglieder als Arbeitnehmer einstellen und somit doppelt abkassieren)

Trivia[Bearbeiten]

Die Verkörperung der CSU-Politik
  • Gemeinsam mit der KPD stimmte die CSU zur Gründung der Bundesrepublik 1948 gegen das Grundgesetz und ratifizierte dies bis heute nicht. Um davon abzulenken, beharrt man von ihrer Seite darauf, Ausländer hätten auf selbiges einen Schwur zu leisten. Dadurch ist der Freistaat Bayern das einzige Bundesland, welches ohne weitere Probleme aus der Bundesrepublik Deutschland austreten darf. Leider hat es von diesem Recht bisher keinen Gebrauch gemacht.
  • Die CSU ist ein großer Verfechter der Theorie des heißen Breies.
  • Landläufig versteht man unter dem Akronym CSU auch die Cauchy-Schwarz'sche Uebelwässerlimanufactur, die jedem aus der Schweiz bekannt ist.
  • lesbische Schwesterpartei der CDU. Hin und wieder kommt es zu Inzestfällen.
  • Als Symbol der Macht dient ein ganzes Ziegenfell mit Hörnern, welches der Parteivorsitzende als Hosenschurz bei Versammlungen trägt.
  • Betreibt laut FDP "Wildsau-Politik".
  • Teil der Unionsfraktion
  • Norbert Lammwolf wäre fast Bischof geworden. Eine Mitgliedschaft wurde ihm aber wegen erwiesener Scheinheiligkeit verweigert.
  • 80% der CSU-Mitglieder sind auch Teil des Ku-Klux-Klans (KKK).

Bekannte Politiker[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

                  Parteien Deutschlands
Bundestag von aussen.JPG

AAAAfDAlfaBayernparteiBTPBLINDBündnis C Bushido-ParteiCDUCMCSUDAPKNMMVDKPDrogen-und-Waffen-ParteiDVUFDÄFDPDie FrauenFreie WählerDie GEILEGRÜNEHügelparteiKPDDie Linke.MaschinenparteiMSDAPNPDNeue LiberaleÖDPDiePARTEIDIE ParteiPBCPDOPartei für Franken PiratenparteiPrimatenparteiPro KölnREPRAFRGFRRPSEDSonstigeSCUSPDSSW*Die ViolettenWASG

Wahlkreuz.png