Partei Deutscher Opportunisten

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
PDO.png

Die Partei Deutscher Opportunisten (kurz: PDO) hat sich auf die Flagge geschrieben, immer genau das zu tun, was die Mehrheit will. Es gibt somit keine beständige Größe im Programm, das regelmäßig komplett umgestülpt wird.

Das Programm[Bearbeiten]

  1. Die Mehrheit hat immer Recht.
  2. Es gibt kein "Aber".
  3. Jegliche Punkte des Programms können jederzeit geändert werden.

Wichtige Parteimitglieder[Bearbeiten]

(wechseln ebenfalls ständig)

Machtbeteiligung[Bearbeiten]

Seit ihrer Gründung war die PDO immer an der Regierungsbildung beteiligt, oft jedoch unter anderem Namen. Andere Parteien sehen die PDO immer als angenehmen Partner, Probleme bei Verhandlungen gab es bisher nie. Unvorstellbar hingegen wäre die PDO jedoch in der Opposition, da der, der in der Opposition sitzt, ja bekanntlich nicht die Mehrheit haben kann.

Parteigeschichte[Bearbeiten]

Wann die PDO gegründet wurde weiß keine so genau zu sagen, da die Partei ihre Geschichte stets so umschreibt, wie die Mehrheit es verlangt. Die (heute unbekannten) Gründer verstanden die Partei als einen Weg, den Opportunismus in der Politik zu verankern, ohne ständig die Partei wechseln zu müssen.

                  Parteien Deutschlands
Bundestag von aussen.JPG

AAAAfDAlfaBayernparteiBTPBLINDBündnis C Bushido-ParteiCDUCMCSUDAPKNMMVDKPDrogen-und-Waffen-ParteiDVUFDÄFDPDie FrauenFreie WählerDie GEILEGRÜNEHügelparteiKPDDie Linke.MaschinenparteiMSDAPNPDNeue LiberaleÖDPDiePARTEIDIE ParteiPBCPDOPartei für Franken PiratenparteiPrimatenparteiPro KölnREPRAFRGFRRPSEDSonstigeSCUSPDSSW*Die ViolettenWASG

Wahlkreuz.png