1 x 1 Silberauszeichnung von Belarusfan

Die Violetten

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die violetten.jpg

Die Violetten sind eine politische Gruppierung (eine sogenannte "Partei") in Deutschland, die sich dummerweise auch schon in Österreich herumtreiben.

"Inhalte"[Bearbeiten]

"Die Violetten streben eine Gesellschaftsordnung an, in der Selbsterkenntnis durch die individuelle spirituelle Entwicklung, Mitgefühl, Hilfsbereitschaft, Kreativität, offene Kommunikation, ökologisches Denken, Gewaltfreiheit, Freiheit im Geistesleben, Menschlichkeit im Wirtschaftsleben, Gleichberechtigung und Gleichwertigkeit von Frau und Mann und Toleranz obenan stehen", so sagen sie zumindest. Um das ganze etwas deutscher zu sagen: Die Violetten sind Neo-HippiesInnen, die für Luft und Liebe stehen, jeder/m MenschenIn ein Grundeinkommen zusichern wollen, damit niemandIn mehr arbeiten muss, bzw. jeder/e nur noch meditieren darf.

Gründung[Bearbeiten]

Die "Partei"funktionäre/erinnen lernten sich erstmalig 1968 auf einer ostdeutschen Universität kennen, als der derzeitige "schpirituelle" Padrino gerade dabei war, sich eine "riesen Ladung bestes Jamaica-Hash hineinzupfeifen" (Zitat Walter Bruno). Weil die Hippiebande gerad nichts besseres zu tun hatte, rauchte sie einfach mit. Während also rund 7 Studenten total breit auf dem Campus lagen, kam ihnen die Idee, alle im Rausch gesagten Dinge auf eine Liste zu schreiben, welche der Nüchternste der Gang zu führen hatte. Nach dem Fall der Mauer beschlossen die nun arbeitslosen Linken alle Erlebnisse, welche sie während ihrer "Studenten"zeit so erlebt hatten, in ein Parteiprogramm einzubinden. Da keine der existierenden Parteien dumm genug war, auf ihren Vorschlag einzugehen, gründeten sie kurzerhand ihre eigene "Partei": Die Violetten

Bekanntheitsgrad[Bearbeiten]

Den Spot der Partei zu den Europawahlen 2009 sahen 29.929 PersonenInnen auf Youtube (Stand 4.07.2009), was einem Bekanntheitsgrad von rund 0,00001% entspricht. Das kommt daher, dass die rund 30.000 Personen größtenteils aus jugendlichen Dauerkiffern bestehen, die in ihrer Freizeit nichts besseres zu tun haben, bzw. denen einfach langweilig ist, bzw. die es einfach amüsant finden.

Mitglieder[Bearbeiten]

Die "Partei" hat außer dem (nicht erwähnenswerten) Vorstand keine Mitglieder, was diese Unterüberschrift absolut sinnlos macht.

Weblinks[Bearbeiten]

                  Parteien Deutschlands
Bundestag von aussen.JPG

AAAAfDBayernparteiBLINDBushido-ParteiCDUCMCSUDKPDrogen-und-Waffen-ParteiDVUFDÄFDPDie FrauenDie GEILEGRÜNEHügelparteiKPDKartoffelparteiDie Linke.MaschinenparteiMSDAPNPDDiePARTEIDIE ParteiPBCPDBRPDOPartei für Franken PiratenparteiPrimatenparteiPro KölnREPRAFRGFRRPSEDSonstigeSCUSPDSSW*Die ViolettenWASG

Wahlkreuz.png