Google

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Locked.svg Dieser Artikel ist in Arbeit • Letzte Bearbeitung: 22.11.2014

Hier nehmen Hirsy, Mariniertes, MiniLiter und Crazy Gangster Änderungen vor. Falls Du etwas dazu beitragen willst, melde Dich bitte in der ersten Autorendiskussion, in der zweiten Autorendiskussion, in der dritten Autorendiskussion, in der vierten Autorendiskussion oder in der Seitendiskussion.

Nimm keine eigenmächtigen Änderungen vor, bis dieser Baustein von jemandem, der dazu befugt ist, entfernt wurde.

Tools.svg
Einer der top motivierten und indoktrinierten Mitarbeiter.


Der Dienst "Google Maps" ist auch nicht mehr das, was er früher einmal war...
Auch Google ist pervers.
Suchvorschläge von www.google.de
Google hat was missverstanden


Google Zoo Feeds Lion.jpg Nordkorea google.jpg

Herr Google immer und überall, das GPhone!

Geschichte[Bearbeiten]

Während die jüngere Generation teilweise bereits der Meinung ist, Google sei schon immer der inoffizielle Weltherrscher gewesen, gibt es noch Leute, die sich daran erinnern, wie Google einmal als kleine Garagenfirma angefangen hat.

Zukunftsvisionen[Bearbeiten]

Nutzer[Bearbeiten]

In seinen 16 Betriebsjahren hat Google sich eine bunte Nutzerschaft angelacht, die im Folgenden nach Kompetenz und Gewicht geordnet wurde.

"Was ist das denn überhaupt für ein Wort?"-Nutzer[Bearbeiten]

Unter diesen Begriff fallen all jene, die die Generation Internet nur noch mit der Brille sehen können oder in Entwicklungsländern bzw. Alpendörfern leben. Konfrontiert man jene mit der Seite, kommt meist folgender Kommentar dabei heraus: „Gooohgleh? Wasn das fürn Scheiß?“ Meist lohnt es sich nicht, diesen Leuten überhaupt zu erklären, was genau sie da vor sich haben.

Globalisierungsgegner[Bearbeiten]

Aktuelle Überlegung: Man darf nur noch Seiten mit regional ansässigen Servern googeln.

Was genau machen diese Leute hier? Das wissen wir auch nicht. Aber man findet Globalisierungsgegner ja inzwischen überall vor. Vielleicht protestieren sie ja, weil Google auch in Entwicklungsländern verfügbar ist. Oder eben, weil es nicht so ist. Oder auch, weil es ein amerikanisches Produkt ist. Man will ja jetzt regionale Ware fördern, von daher würde sich DeuSu doch besser eignen.

Gelegenheitsgoogler[Bearbeiten]

In dieser Gruppe wurden jene Leute eingeordnet, welche ihre Suchanfragen im Stile "Wie googele ich?" oder "Entfernung von Lackschäden auf einem kohlrabigrünen Opel Corsa mit lindgrünen Felgen" formulieren.

Schüler[Bearbeiten]

Referate, Frühpubertäres, verklickt

Studenten[Bearbeiten]

Referate

Informatiklehrer[Bearbeiten]

Wie mache ich das?

Stalker ohne Facebook[Bearbeiten]

Googleprofis[Bearbeiten]

Kennen die geh. Codes

Verschwörungstheorien[Bearbeiten]

Nach einigen simplen Schritten fällt ein Zusammenhang auf.

Wenn man die Firma Google Inc. mal genauer betrachtet, fallen dem aufmerksamen Leser schnell einige Ungereimtheiten auf. Gibt man zum Beispiel rosenkreuzer-orden.org in die Chrome-Adressleiste ein, wird man zu einer Seite weitergeleitet, die von den Rosenkreuzern betrieben wird. Die Rosenkreuzer sind in einer strikten Hierarchie aufgebaut, deren unterster Rang Neophyt ist, welcher die Vorhalle betreten darf. Googelt man Vorhalle, findet man raus, dass das a) ein Ortsteil von Hagen ist und b) entgegen dem Namen gar nicht vor Halle, sondern rund 353 Kilometer westlich davon liegt. Seltsam, oder?
Sucht man sich nun die Eigenschaften der Zahl 353 heraus, sieht man, dass dies eine Primzahl ist, ebenso wie die Zahlen 3 und 5, die Ziffern, aus denen 353 besteht. Und was hat genau drei Ecken? Ein Dreieck. Und was hat zwei (Primzahl!) Ecken? Eine grobe Zeichnung eines Auges. Und welcher Geheimbund besitzt ein Auge in einem Dreieck als Zeichen? Die Illuminati! Außerdem ist 2+3=5. Ein Zufall? Nein!
Drehen wir nun Illuminati um, bekommen wir itanimulli heraus. Googelt man das, gehört die Website der NSA zu den ersten Treffern. NSA steht für National Security Agency und überwacht die gesamte Welt, weiß man ja aus der BILD. Allerdings kann NSA auch für nicht sehr auffällig stehen. Das ist ein Euphemismus für das Wort geheim. Genauso geheim wie die Pläne der Freimaurer, genauso geheim wie das Diktatorenforum der Stupidedia. Und mit diesem Artikel schließt sich der Kreis, da er auf der Stupidedia erscheint. Ich habe lange gesucht, einen Experten für Ornithologie befragt und mein früheres Leben hinter mir gelassen, um das hier herauszufinden:
Die Diktatoren der Stupidedia wollen die Weltherrschaft mit einem Netz von Geheimorganistionen und mit Hilfe von Google an sich reißen! Der Beweis? Googelt man Stupidedia, ist die gleichnamige Seite der erste Eintrag, die sonst übermächtige Wikipedia kommt erst danach...