Randgruppe

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Randgruppe bezeichnete früher eine Anzahl von minderwertigen Komplexen, die durch die darwinsch'sche Auslesetheorie unter merkwürdig gestalteten sinnvollen als auch sinnlosen Aspekten in diese Welt hineingeboren wurden, sich nicht zurechtfanden und anschließend als dem Untergang geweihte Geschöpfe einem geilen Priester geopfert wurden.

Da es seit dem 19. Jahrhundert keine geilen Priester mehr gibt und die Geschöpfe nicht mehr geopfert werden konnten, gestaltete sich die Einordnung in die Gesellschaft dieser inzwischen auf mehrere Billionen angewachsenen Idividuen mehr als fragwürdig. Eine Population dieser bereitete sich bis zum Früchtetum Liftenstein aus.

Erkennungsmerkmale der Randgruppe[Bearbeiten]

Ein Zeitreisender, deer am 03.12.2003 bei einem großen Nachrichtensender ein nicht ganz unbedeutendes Interview gab, sagte dazu:

Ich hab das nicht mehr ausgehalten. Ich sah diese Geschöpfe sich mit diesen - ich glaub ihr nennt die "Schlümpfe" -
zusammenzutun, um jeden Tagneu die Welt zu beherrschen. Ich hatte Angst um mein Leben, also bin ich so schnell wie es ging in die
SPD Parteizentrale um dem Frieden zu frönen.

Das bedeutet, eine Randgruppe kann man leicht erkennen. Einige wenige, welche aber schon die ganze Gruppe darstellen, zerkauen Kinderbücher imperialistischer Großeltern um damit dem Status der Selbstdarstellung mehr Einfluss zu geben. Oft tragen Sie gelbe Socken, welche selten mit lederartigen Umhüllungen versehen sind. Am oberen Teil des Leibes haben geduldige Forscher tuchartiges Gewebe entdeckt, welches je nach Wetter die Farbe wechselt.
Einmal im Jahr, werfen Randgruppenmitglieder die tuchartigen Geweberester ab um sich dem Schöpfer ganz und gar zuzuwenden. Findige Spitzbuben, haben diesen Augenblick aus reiner Profitgier genutzt um mit Zeitschriften, wie Schlüsselloch, Praline,... das große Geld mit den armen Randgruppengeschöpfen zu verdienen, indem man sie fotografiert hat und der restlichen Welt somit zugänglich waren.

Maßnahmen um dem Ganzen zu entgehen[Bearbeiten]

Randgruppenmitglieder zeigen sich oft Werktags von 9.00 Uhr bis etwa (je nach Schneehöhe) 13.000 Uhr. Um diesen Konfrontationen aus dem Weg zu gehen, sollte man nur außerhalb dieser Zeite die Straße betreten. Ist dies jedoch nur aus Gründen der inneren Sicherheit nur zu solchen Zeiten möglich, wenn man Gefahr läuft einem Rangruppenmitglied, schlimmer sogar einer ganzen Randgruppe zu begegnen - kann man sich meisten eines Harakiris behelfen. Dies trägt absolut zur allgemeinen Verwirrung bei und man wird (falls man diesen Harakiri überlebt) der Held des Tages.

weitere Maßnahmen[Bearbeiten]

Es sollen hier noch weitere wirksame Maßnahmen erwähnt werden:

  • mit den Ohren schnipsend eine Krähe nachahmen - das waren fürher ihre natürlich Feinde
  • kräftig an einem Mast turbieren, dies ist aufs äußerste abschreckend und man hat sofort Ruhe
  • nichts sehen
  • in einer Ratgebersendung Entfernungsspray anbieten, bei dessen unsachgemäßen Gebrauch man aber sofort mehrere tausend Kilometer von zu Hause entfernt sein kann

Gutes von Randgruppen[Bearbeiten]

Vorteil hat das Dasein von Randgruppen in unserer heutigen überüllten Welt schon, da sich die Mitglieder einer Randgruppe wie schon gesagt am Rand befinden und die breite masse damit immer in den Mittelpunkt stellen.

Siehe auch[Bearbeiten]