1 x 1 Silberauszeichnung von Derkleinetiger

Killerwespe

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Killerwespe
Vespa.jpg
Systematik
Ordnung: Glied(er)füßer
Familie: Insekten
Gattung: Senkrechtstarter
Art: Wespe
Fortpflanzung: Unbekannt
Nächster Verwandter: Stecknadel
Entdecker
(Karol Wojtyla, 2004)

Die Killerwespe wurden bisher in Unteraustralien, Zwischenaustralien, Mittelaustralien, Westaustralien, Nordnordnordostaustralien und auf dem Planeten Erde gesichtet. Dort verharrt sie seit ihrer Entstehung durch dusselige Wissenschaftler im Jahre -353547475 und jagt alles, was ihr in die Flugroute kommt.

Ernährung

Killerwespen ernähren sich hauptsächlich von Menschen und Kindern. Auf eine andere Ernährung können sie sich aber ebenfalls einstellen. Die beste Alternative, wenn keine Menschen und Tiere in der Nähe zu finden sind, sind Felsen oder Blauwale. Dies wurde mit einem von einem 10-Mann-Kamerateam mit einem Hund als Regisseur auf dem Ayers Rock gedrehten Video bewiesen. Dank ihrer Zähne, die aus einer diamantoiden Substanz bestehen und ungemein schön glänzen, können sie ihre Beute regelrecht zermalmen und zudem noch perfekt anlocken.

Körper

Killerwespen besitzen eine schmale Wespentaille sowie rosarotes kuscheliges und weiches Fell, das Störenfrieden "Los, komm her und streichel mich" mitteilen soll. Dadurch locken sie ihre Feinde an und bitten sie quasi um ein gemeinsames Kaffeekränzchen. Am günstigsten ist diese Verteidigungsmethode bei vielen kleinen drei- bis zehnjährigen Mädchen oder Jungen, bei Wrestlern oder FBI-Agenten. Weitere Daten über den Körperbau sind derzeit noch nicht bekannt.

Unterarten

Es wurde durch die Sektion zweier Killerwespen nachgewiesen, dass die Killerwespe in dreieinhalb Unterarten unterteilt ist.

Dumme Killerwespe

Die dumme Killerwespe (Vespa Auaaua Rosa) ist die am häufigsten vorkommende Killerwespenart und zeichnet sich durch ihr andersfarbiges Fell aus, dass nicht #FFB6C1 wie gewöhnlich, sondern #FFAEB9 hat. Dies sollte jedem Menschen, Kind oder Tier mit halbwegs gesundem Verstand erklären, dass dumme Killerwespen kein Sudoku spielen können und für kleine Zicken uninteressant sind.

Gemeine Killerwespe

Die mit Abstand freundlichste und damit auch ungefährlichste Killerwespe ist die gemeine Killerwespe (Vespa Auaaua Laufusveg). Sie ernährt sich hauptsächlich vegetarisch und hat eine Lebensdauer von etwa 2 Minuten. Jedes Exemplar besitzt einen Stachel, der 08,15 Yoktometer länger als üblich ist und das Gift in den eigenen Körper anstatt in den des Opfers befördert. Darum ist sie die harmloseste Killerwespe. Die meisten Wespen dieser Art sind bewegungslos auf dem Boden anzutreffen.

Polarkillerwespe

Die Polarkillerwespe (Vespa Auaaua Brrrrr) ist eine nur noch extrem selten vorkommende Unterart, die Beobachtungen zufolge immer in Nordnordnordostaustralien als Larve aufwächst, sich nach der Metamorphose einen Billig-Anorak kauft und versucht, zum 10.000 Kilometer entfernten Nordpol zu fliegen. Ihr restliches zweistündiges Leben verbringt sie unter Wasser im Pazifistischen Ozean, höchstens 21.384 Meter von zu Hause entfernt, wo sie einen Bestandteil der Nahrungskette von Fischen, Walen und er- bzw. besoffenen Tiefseetauchern bildet.

Halbe Killerwespe

Als Robin Hood während seines Urlaubes auf dem Ayers Rock Bogenschießübungen machte, traf er dabei eine Killerwespe so, dass sie zweigeteilt wurde und erschuf dabei zwei halbe Killerwespen (Ves Aua Se), die ihr gesamtes Leben an derselben Stelle auf dem Boden blieben, bis sie im Jahre 1976 nach Christi Tod von ein paar ausgebüxten Irren gefangen genommen und ins Museum für schwachsinnige archäologische Funde befördert wurden, in dem sie heute noch ihre 562345x10³-sekündige Strafe absitzen.

Das Gift

Eines haben alle Killerwespen gemeinsam: Aus ihrem Stachel stoßen sie ein für alle Lebewesen tödliches Gift aus, um diese kurzzeitig zu betäuben und nachher problemlos zu verspeisen. Dieses Gift besitzt die 3³³x3³³-Fache Stärke des Giftes einer Stecknadel. Folgendes sollte man unternehmen, falls man von einer Killerwespe gestochen wurde:

  • Den Leichenwagen rufen.
  • Einen Arzt-Azubi aufsuchen und um professionelle Beratung bitten.
  • Auf der Straße Passanten darauf hinweisen, dass man kein Hindernis darstellt.
    • Auf die Straße werfen und obige Erklärung an die Autos richten.
  • in Rehverkleidung auf bayrische Schnellstraßen werfen.
  • falls möglich, Handfeuerwaffe einsetzen.
  • Teebaumöl trinken.

Was zu tun ist, wenn sich Killerwespen nähern

  • Den Leichenwagen rufen.
  • So schnell wie möglich fliehen (falls man in einem Auto sitzt aussteigen und fliehen).
  • Fliegenklatsche rausholen.
  • Mit den Händen versuchen zu fangen.
  • Das Tier bestechen oder einen Tausch machen.
  • Höflich begrüßen und um einen Händedruck bitten.
  • Teebaumöl trinken.

Züchtung

Sollte man geistig gestört sein, kann man gerne Killerwespen züchten. Wer dies erreicht, wird das Phänomen der Schmusigkeit entdecken, denn nachts werden diese gefährlichen Insekten zu wahren Schmusetieren. Forscher können sich nicht erklären, wieso das so ist (kein Wunder, es wurde ja auch noch nie getestet).

Orangeeye left.png

Mysteriöse Kreaturen in der Stupidedia:

Algor   ·   Auahahn   ·   Bratze   ·   Bunchie   ·   Butterfliege  ·   Eierlegende Wollmilchsau  ·   Fisematente  ·   Flederu  ·   Fliegende Untertasse  ·   Friesisches Mähnenrind  ·   Gnoll  -   Granufink  ·   Gröfaz   ·   Hexe Baba Jaga  ·   Hochtonhorn  ·   Holländische Bergsau  ·   Honigdachs  ·   Hirschferkel  ·   Hundefant  ·   Huhnd  ·   Hutding  ·   Innerer Schweinehund   ·   Kabine  ·   Kernelpanic  ·   Killerwespe  ·   Knotenzwerg  ·   Klo Zyklop  ·   Krabzilla  ·   Kreuzbutter  ·   Klappergestell   ·   Koalaschweinchen   ·   Kobold  ·   Kuchen mit einem Zettel am Bein   ·   Menschenfressende Riesenhornisse   ·   Menschenfressende Schweine   ·   Monster unter dem Bett   ·   Mothra  ·   Neuntöter  ·   Ninjakuh  ·   Nistschlampe  ·   Nyan Cat   ·   Obelisk   ·   Opferlamm   ·   Pseudo-Einhorn  ·   Queen Mum   ·   Raupe Nimmersatt   ·   Roter Mauertroll  ·   Rülpszwerg  ·   Säugetier   ·   Schlachtabfalltier   ·   Schluchtensauser  ·   Schnapsdrossel   ·   Schrankgespenst  ·   Siebenäugige Rüsselameise   ·   Spritschlucker   ·   Stümpfe   ·   Tentakelhühner  ·   Trumpeltier  ·   Waffenfliege   ·   Weißwurstwal   ·   Gemeine Waldgiraffe  ·   Zwerg
Bearbeiten!

Orangeeye right.png

Na, neugierig und Lust auf mehr mysteriöse Wesen?

Arschlochschwein   ·   Balkontrolle   ·   Bettstatter   ·   Blaue Kakaofee   ·   Bottervogel   ·   Eishörnchen   ·   Eleq  ·   Elfe   ·   Engel   ·   Ensch   ·   Fee   ·   Filly   ·   Fluchhörnchen   ·   Gaahl  ·   Gartenkotzwerg   ·   Gartenrotzwerg   ·   Gartenzwerg   ·   Geist   ·   Gespenster   ·   Gnom   ·   Greif   ·   Grummliger Troll  ·   Gurkomit   ·   Hans-Günther, der gewaltsüchtige Dinosaurier   ·   Heinzelmännchen   ·   Hmpfe  ·   Hobgoblin   ·   Imaginärer Freund   ·   Kampfschnecke   ·   Killerschwammel   ·   Korngreis   ·   Kraube  ·   Krebsmensch   ·   Lolsbergvogel   ·   Lope  ·   Milchkrokodil   ·   Mofaspinne   ·   Mondross   ·   (Diverses) Monster unterm Bett   ·   Ork   ·   Pharmazeutiger   ·   Pompom   ·   Pudelschopfgeier  ·   Puschlers  ·   Riese   ·   Rübezahl   ·   Schakk!  ·   Schneeelephant  ·   Schneemann   ·   Stubentiger   ·   Spaßvogel   ·   Sphinx   ·   Spuckgeist   ·   Taschenkobold   ·   Troll   ·   Tropisches Barrakudahuhn   ·   Ungeheuer von Loch Ness   ·   Unterhosen-Wichtel   ·   Unikater  ·   Werhamsterfischvogel  ·   Willkür  ·   Widerstand   ·   Wildschwummel   ·   Wochs   ·   Wolpertinger  ·   Wombat  ·   Wutvogel  ·   Zaster   ·   Zombie