Renault Twingo

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Twingo
Der Renault Twingo ist ein "Auto" französischer Führerscheindurchfall-Erkrankter, das in der Produktion von einem 3-Jährigen zusammensetzbar ist. Der niedrige Preis macht ihn so interessant für 18jährige Warmduscher oder ewige Studenten, welche diese in der Regel bis zum Anschlag tunen bis ihr Sparschwein leer ist. Der Twingo ist etwa halb so breit wie ein 3er BMW und kommt an der Ampel nicht richtig vom Fleck. Von Müttern und Omas wird er liebevoll Knutschkugel genannt.

Aufbau

Dieses Bild zeigt zwei Twingos in der Ausstattungsvariante: Schrott für 13850 € Aufpreis

Der Twingo besteht aus einer Orangenlimonadendose an die vier Lego-Autoräder angeklebt und wofür zwei Türen reingeschnitten wurden. Der Motor wird von innen mit zwei Pedalen angetrieben, mit dem linken und dem rechten.

Fahrverhalten

Das Fahrverhalten des Twingos entspricht einer angebundenen Blechbüchse, die hinter einem Hochzeitsauto hergezogen wird. Bei einem Unfall hat man praktisch keine Überlebenschance, weil sich die Knautschzonen oben und unten und die Knutschzonen vorne und hinten befinden.

Optik

Gerne wird die Optik des Wagens verbessert, indem man coole bunte Pappstreifen, oder Spoiler aus Pappe anklebt, die man sich aus der Cornflakespackung, in der der Twingo geliefert wurde, bastelt. Einige Leute, z.B. Hippies, vergehen sich am Twingo mit ihrem Farbkasten. Auch sehr beliebt ist das Auftunen der Scheinwerfer. Hierbei wird mit Folie ein "Böserblick" aufgeklebt, womit das Auto danach wie ein Smiley auf vier Rädern aussieht. Total "trendy" sind auch angeklebte Wimpern über die - wie der Franzosé sagt Kleiné süßé Glubschéaugis.

Leistung

Als zweiten Punkt des Tuning gibt es aber auch das sogenannte "Leistungstuning". Hierbei wird gerne ein Stück Regenrohr als Auspuffblende verwendet. Das hat einen Schalleffekt und sorgt für besseren "Sound". Am Motor kann man leider nicht viel machen, denn der besteht aus Zahnrädern und einer Kette - wie bei einem Fahrrad.

Innenleben

Hier wird die Lichterkette von Opas Tannenbaum aufgehängt und eine - wobei fast alles was nicht original am oder im Twingo ist, riesig erscheint - verhältnismäßig riesige Soundanlage installiert, also aufgeklebt, weil sonst nichts an der Plastikverkleidung hält. Das Ziel ist es, so laut zu sein, dass man sie noch im nächsten Dorf hört und so viel Bass zu produzieren, um durch die Schwingungen das Auto bei über 100 km/h zusammenzuhalten.

Trivia

Es kommt nicht selten vor, dass man dieses Auto hinter einer Hecke findet, da die Fahrer Angst haben, von den Bullen beim Scootertuning erwischt zu werden. Ärgster Feind eines Twingo-Fahrers ist der 3er-BMW-Fahrer, der sich gemäß seines aggressiven Charakters über rollende Blockaden dieser Art im fließenden Straßenverkehr bis zur Schmerzgrenze aufregt. So wurden auch die Stockcar-Rennen erfunden.