Mini Cooper

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der wendige Flitzer geniesst neuerdings auch bei grossgewachsener Kundschaft grosse Beliebtheit!

Der Mini Cooper ist ein BMW aus England, der prinzipiell für alles zu klein ist, dafür sorgen schon die überdimensionieren Räder. Trotzdem gibt es immer wieder sonderbare Menschen, die dieses Auto kaufen, weil sie damit vor Friseursalons vorfahren wollen.

Der Mini Cooper wurde 1643 nicht von Alice Cooper erfunden. Ursprünglich wurde er genutzt, um Schafe auf die Weide zu treiben. Weil diese jedoch mit den Jahren immer schlauer wurden, liessen sie sich 1915 plötzlich nicht mehr von einem Blechhaufen herumschubsen. So wurden für die Schafe wieder Hirtenhunde genommen. Kinder der Schafbesitzer mopsten die Autos fortan für Spritztouren, da nur sie in diese kleinen Fahrzeuge passten.

Aussehen

Der Mini Cooper hatte ursprünglich eine ähnliche Form wie der VW-Käfer. Da jedoch in England Linksverkehr herrscht und die Kinder der Schafsbesitzer diesen nicht beherrschten, wurde er mit der Zeit durch Unfälle immer eckiger. Die Hersteller beschlossen fortan, den Mini Cooper von Beginn her so zu bauen. Gerüchten zufolge entstand jedoch der Mini-Bauplan bei der alkoholisierten Betrachtung einer 40er-Jahre-Aluminium-Lunchbox der US Army.

Eine weitere Wendung geschah, als die Hersteller plötzlich merkten, dass ihre Autos zu klein sind für John Normaluser (Otto Normalverbraucher auf Englisch). Also wurde der Mini Cooper vergrössert. Kritische Stimmen bemängeln, dass er trotzdem noch zu klein ist. Aber da manche der Hersteller immer noch denken, ihr Produkt sei für Schafe produziert, wird sich daran nicht viel ändern.

Ein wesentliches Merkmal des Mini Cooper ist die Montage des Tachometers in der Mitte der Frontkonsole. Ob dies dazu dient, potentielle Mitfahrer auf dem Rücksitz von der Funktion des Unwahrscheinlichkeitsantriebs (Numerische Mathematik) zu überzeugen, oder ob dieser vom Designer schlichtweg bei der Planung vergessen wurde, ist nicht bekannt.

Gebrauchsmöglichkeiten

Im Gegensatz zu anderen Autos eignet sich der Mini Cooper nicht für den Transport von Waren. Denn bei Mehr als einer Abendhandtasche ist das Auto hoffnungslos überfüllt. Es eignet sich auch nicht als Rennauto oder als Statussymbol. Auch für Seitensprünge ist er nicht gemacht, da ein Mini Cooper einfach zu klein ist.

Folglich ist ein Mini Cooper hauptsächlich zur Nutzung als Spielzeug oder benzinsparender Bobby Car für den Nachwuchs geeignet. Leider enthält der Mini Cooper immer noch verschluckbare Kleinteile wie die Räder und den Motor.

Was man mit einem Mini Cooper machen kann

  • Fahren
  • Sardinen in Öl einlegen
  • Dumme Schafe jagen
  • Versuchen, ihn zu vergrössern
  • Radio einbauen, um ihn als MP3-Player zu benützen
  • In der Handtasche als Zweitauto mitnehmen
  • Nackenschmerzen holen