Škoda Fabia

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Škoda Fabia ist ein Gefährt des tschechischen Autobauers Škoda, der unter der Knute des deutschen Automobilkonzerns Volkswagen steht.

Zahlen und Fakten

Im Jahr 1999 entdeckte ein schlauer Designer, dass der Škoda Felicia dem VW Polo zu ähnlich sieht. Also dachte er sich ganz schnell ein neues Auto aus. Der Fabia war geboren. Dieses basiert zwar immer noch auf dem Polo und fängt mit dem gleichen Buchstaben an wie sein Vorgänger, war aber für den VW-Konzern eine Revolution. Diese neue Innovation brachte VW im Dezember 1999 auf den Markt. Motor und Plattform sind natürlich von VW, da die arroganten Headquaters in Wolfsburg den tschechischen Entwicklern den Bau eines Motors (zu Recht) nicht zutrauten. Sie durften immerhin die Karosserie selbst gestalten. Der Fabias erfüllte alle Kriterien, die die A-Klasse erfüllen sollte aber nicht konnte. Zum einen sieht der Fabia mehr aus wie ein Mercedes als die A-Klasse, zum anderen hat der kleine Tscheche kein Problem mit Elchen. So wurde er zu einem der beliebtesten Importfahrzeuge in Deutschland. Im Jahr 2007 erschien der Škoda Fabia II.

Fabia RS

Da es Menschen gibt, die einen kleinen Penis und kein Geld haben, wurde der Škoda Fabia RS entwickelt. Er ist günstiger als ein VW Polo GTI.