Scooter

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt die Band Scooter. Für die putzigen kleinen Spaß-Karren, siehe Autoscooter.

Scooter, nicht zu verwechseln mit Skater, ist eine dreiköpfige Club-Dance Band.

H.P.-Baxxter von Scooter

Die Band

HP Baxxter: Häns Pieter Bexxter ("Sänger") auch genannt H(arry).P(otter).-Baxxter oder die vaddern von Knut ist etwa 3.12 m groß und hat eine moderne blondgefärbte, kurz geschnittene Frisur. Diese Art von Frisuren findet man sonst nur auf der Loveparade in Berlin. Geboren wurde er 1986 in Tschernobyl als Sohn des Keyboardfabrikanten L.P. Baxxter. Sein Opa, also der Vadder von L.P. Baxxter, E.P. Baxxter (auch bekannt als H.P. Baxxters Opa) war schon zu seiner Zeit als Musikant aktiv. Er hatte die Idee mit der Band, nachdem er schon als kleines Kind mit Kochlöffel auf Töpfen und Pfannen eingeschlagen hat. Die Musik hat sich bis heute nicht wirklich verändert. Hans Peter geht wenn er Urlaub hat gerne mal in den Zoo, versucht, den Tanzstil namens Jumpstyle zu erlernen (was bis heute ein kläglicher Versuch geblieben ist), oder stöbert im Internet nach Pillen und anderen Rauschmitteln. Er wohnt zur Zeit in der Eifel, in einer Schwulen WG mit seinen Bandkollegen. Die Bravo redet ständig von einer gemeinsamen Beziehung zu dritt, wobei der neueste Frischling seit 2014 in der Band, dessen Name Phil Speiser lautet, eine Frau hat und 11 Kinder.

Phil Speiser (aka Dirty Disco Youth): (Synthesizer) trat 2014 der Band bei. Geboren wurde er im Jahre 1990 in Paderborn. In der Band hat er die Aufgabe, den Schlechten Gesang bzw. die Aufforderungen zum kollektiven Suizid von Hans-Peter mit elektronisch ähnlichen Geräuschen (Synthesizer genannt) zu unterlegen. Zusammen ergibt es dann Songs, für jede Hardcore-Party z.B. Die Eltern von Phil, stammen aus Taiwan, was man ihm aber nicht ansieht.

Michael Simon: , ist 2006 zur Band getreten, um sich vor seinem Freundeskreis lächerlich zu machen. Michael wurde 1982 in Bremen geboren und ist der Neffe von Hans-Peter. In der Band hat er die Aufgabe, die immer wieder scheiternden Animationsversuche an seine Zuhörer vom Onkel mit den elektronischen Party-Beats (Synthesizer) zu vermischen. Ob es Nummer 111-Hits werden, liegt in seiner Hand. In seiner Freizeit geht er gerne Wandern, Walken oder er sitzt auf seinem Bett und lauscht den Vogelstimmen, die von draußen durchs Fenster wehen. Mit 12 Jahren fing er an Drogen wie beispielsweise LSD mit Hans Peter zu konsumieren.

Tour

Scooter sind ständig auf Tour. Zuletzt mit Manowar und Rompeprop, davor mit Sido oder DSDS-Sieger Alexander Klaws. Sie merkten schnell, dass das nicht die passenden Bands sind, mit denen sie auf Tour gehen sollten. Sie versuchten es dann später mit den Vengaboys, Banaroo oder ATC. Heute treten Scooter nur noch beim Fasching oder Karneval, zusammen mit DJ Ötzi auf. Da sie körperlich nicht mehr so fit sind und erst vor kurzem eine schwere Zeit durchmachen mussten.

Aber sie kündigten schon das große Comeback mit Tokio Hotel und den Killerpilzen an. Dieses wird aufgrund von Besetzungsproblemen allerdings immer wieder hinausgezögert; zudem mangelt es an willigen bzw. hörgeschädigten Produzenten und Plattenlabels d.A.

Erfolge

Scooter haben neben anderen Merchandisinglinien eine eigene Bindencollektion.

Scooter gewannen schon sämtliche Preise. Unter anderem machte Hans Peter schon mit 12 Jahren sein Seepferdchen und erreichte mit 18 Jahren seinen Hauptschulabschluss.

Als Band zusammen gewannen sie bei der Paralympics in Istanbul die Silbermedaille, im Dreier-Bob. Musikalische Erfolge sind zum Beispiel der erste Platz beim "Kiddy Contest". Es gab natürlich auch einen Echo, für das schlechteste Video zu dem "Superhit" "How much is the fish", in dem sich die drei in Tokio auf dem großen Fischmarkt breit machten und ihren Kram auspackten. Hans Peter schrie dann wie ein Verrückter über den Marktplatz und vergrauelte die armen Japaner.

Weitere Erfolge sind dann Foto-Shootings für die Bravo, um auf der Rückseite vom Tokio Hotel abgebildet zu sein.

Außerdem sitzt Hans Peter in der Jury der Viva Show "Not or Not" wo er weiblichen Kandidaten auf die Brüste geifert.

Musik

Scooter bezeichnen ihre Musik selber als "Hardcore-Euro-Dance" was sich keine zweite Band traut nachzumachen. 90% aller Songs sind gecovert von Sunn O))) oder der Bloodhound Gang. Hits der Top 100

  • How much is the calendar - Platz 98
  • Heiter Heiter - Platz 12
  • Feuer - Platz 99
  • Maria (I Like It Hard) - Platz 9 3/4
  • F**k the Sowjetunion - Platz 39 (Nr. 1 in Russland und Litauen)
  • Ganz in Weiß mit einer roten Rose - Platz 4
  • Raver have small Dicks - Platz 5
  • Geifer Geifer (2006-Remix von "Heiter Heiter") - Platz 9 (Nr.1 in Rumänien, Serbien und Lichtenstein)
  • Herbstfeld - Platz 1
  • Jumping All On The Nerves - Platz 78
  • The Unlogical Song - Platz 66
  • Behind the Cow YEAH!! - Platz 11
  • Hello (Good to have Sex) - Platz 69
  • I am the Horseman! - Platz 2
  • Smallroom Fart (feat. Wiz Khalifa) - Platz 42
  • Endless Hammer (durch die Einnahme der blauen Kopfschmerztabletten inspiriert)

Mit dem Song "Herbstfeld" haben sie den Durchbruch geschafft, was daran liegt das in dem Song nicht "gesungen" wird. Vermutet jedenfalls die Bravo.

Videos

Außer ihren Dauerauftritten bei Kinderquatsch mit Michael werden die Videos an sehr ungewöhnlichen Orten gedreht. Unter anderem am Osterfeuer, auf dem Fischmarkt oder im Schwulen-Park. Laut Hans Peter gibt es zu jedem Song, zwei Videos. Eines in Farbe und eines in bunt. Der aktuelle Grund ist nicht bekannt.

In jedem Video sind halbnackte Typen zu sehen, die sich im Scheinwerferlicht an Stangen rakeln. In dem Video zu dem Song "Weiter Weiter", sieht man sogar den Vater von Hans Peter, verkleidet in einem Eisbären-Kostüm, wie er sexuell anregende Bewegungen in einem Käfig ausübt.

Fans

Scooter hat auf der ganzen Welt mehr als 700 Fans, vorallem in Russland. Diese Gruppe von Menschen, haben neongelbe "Knicklichter" im Haar, die eigentlich zum angeln hergestellt wurden, eine sehr ungewöhnliche Frisur und einem lustigen Outfit, was man bis heute eigentlich nur von Hella von Sinnen kennt.

Zu jeder Konzertkarte gibt es die von Scooter selber hergestellten Pillen, jeder Besucher ist vollgedröhnt mit den lustigen Tabletten, um die extrem schlechte Musik, in der meist viel zu heißen Halle zu ertragen. Oftmals kostet die völlig sinnlose 'Pyrotechnik' mehr als die Mischpulte zusammen. Scooter spielen leider nie Live sondern nur im Playback-Modus.

Ex-Mitglieder

Zu den Ex-Mitgliedern von Scooter gehören Thomas Anders, Bill Kaulitz, Ralf Schumacher, Bata Illic, Chris Barnes, Angela Merkel, Emma Watson und Bud Spencer.

Thomas Anders hat aufgehört, als er sich in Dieter Bohlen verliebt hat und mit ihm zusammen Modern Talking gründete, die zusammen mit Scooter auf Tour in Grönland waren.

Ralf Schumacher hörte auf, um in die Formel Eins einzusteigen, wo er nun aber noch weniger Erfolg hat als bei Scooter.

Bata Illic wurde von Hans Peter gefeuert, nachdem er ihn mit seinem Vater im Tourbus erwischt hat.

Chris Barnes wurde von Hans Peter persönlich aus der Band entlassen, da er laut ihm zu wenig Bock auf "hefige Hardcore-Pardeeeeeys" hatte. Es kursieren jedoch Gerüchte, laut denen Barnes Baxxters Gesangstalent um Längen überbieten konnte, was HP aus seiner Traumwelt (in der er eine Art Messiah darstellt) erwachen ließ; da dieser dies anscheinend nicht verarbeiten konnte, entfernte er Barnes kurzerhand aus seinem Leben.

Emma Watson ging, nachdem H.P. aka Harry Potter sie leider im Bett enttäuschte. Außerdem wurden Bremsspuren in H.P. Baxxters Unterhosen entdeckt, weil er immer mehr Hits produzieren musste. "Die Kindergarten-Kinder wollten immer mehr", sagte H.P. Baxxter bei einem Interview für das Magazin "HörNichtZu".

Zur Mr T.s Ausstieg äußerte sich weder T. himself noch Baxxter konkret; Mr T. führte lediglich den Grund "GET SOME NUTS!" auf.

Zukunft

Gerüchte ranken sich, dass Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder demnächst wohl als 4. Bandmitglied einsteigen soll, da Hans Peter 2 Männer nicht genug sind. So bezeichnete sich Hans Peter in einem Exklusiv-Interview mit der Porno-Zeitung "Emma" offenherzig als nimmersatte 3-Loch-Stute.