Borderlands

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Borderlands ist ein Land in der Nähe von Pandora. Man macht die Gegend als Berserker unsicher und Ziel ist es, Typen abzuknallen. Schießt man jedoch auf den Kopf oder den Arsch wird's direkt kritisch!

Gegner

Überall sind sogenante "Crashtraps", die offenbar den Rappern angehören und jeden sofort mit ihrem "Beat" erschlagen sowie mit unlösbaren Missionen umsich werfen. Solche Crashtraps nimmt man und wirft sie am besten in die nächste Sperrzone oder verkauft sie am Automaten. Meist ist die Umgebung mit Banditen kontaminiert, die mit Billigknarren schießen und sofort anfangen zu heulen wenn man sie schlägt. Oft lassen sie noch Sprüche vom Stapel. Wenn man sie tötet schreien sie hysterisch rum und plötzlich machen sie nichts mehr. Ein großes Problem sind die Psychopathen, die zum größten Teil Emos sind, nur eben mit ADS. Sie rennen wild umher und schlagen mit Kreissägen und Rohrstöcken nach einem, was erhebliche Nebenwirkungen hat! Psychopathen tötet man, indem man sie in einem Felsen einsperrt(Geht wirklich!) und sie dadurch durch den Boden in den Kartenrand fallen. Am unkompliziertesten ist es jedoch, wenn man sie nicht beachtet. Allerdings kommen immer neue dazu und so hat man nach kurzer Zeit über 50 Psychopathen am Hals und der/die PC/X-Box kackt ab. Die Bewohner der Borderlands sind meist sehr unordentlich; überall liegt Müll herum. Trotzdem verstecken sie ihre Munition fein säuberlich versteckt in Kloschüsseln.

Berserker als Charakter

Ein fettes Monster welches ohne groß zu überlegen aus allem Kleinholz macht jedoch nicht aus Banditen, Psychopathen und Schlägern, da diese wehrhaft sind und Faxen von ihm einfach abwehren können. Er verfährt unter dem Motto:"Hauptsache drauf". Wird er allerdings angegriffen ist er nur am schreien und regt sich über jeden Treffer heftig auf und greift sogar seine eigenen Leute an. Wenn die Munition aufgebraucht mault er wütend rum:

  • Leer!
  • Keine Muntion!!
  • Leck mich doch am Arsch!
  • Gib mir ne Kugel!
  • Brauche Munition!!
  • Schlagzeit!!
  • Hol mir mal'n Medi-Kit und'n Bier!
  • Spielstop, muss nachladen!!!
  • Wartet, ich hab keine Munition und das ist unfair!!!
  • Gib mir Stoff!!!
  • Lass mich in Ruhe abkacken!!!
  • Wenn du noch einmal auf mich schießt, hol ich mein Bruder!!!

Wenn er gerade am sterben ist, mault er immer noch rum und versucht seinen Dickschädel durchzusetzen. Während des Verblutens verlangt er nach Sterbehilfe oder manchmal auch nach Blutkonserven. Es kommt auch vor, dass Brick sich bei den Feinden einschleimt um dem Tod zu entkommen, da jede Wiederbelebung ihm eine Masse Geld kostet, das er noch für Munition braucht. Es lässt sich also sagen, dass er ein richtiges Weichei ist und daher für Missionen ungeeignet ist.

Die "Kammer"

Alles dreht sich nur um diese Kammer. Man sucht vergeblich nach dem Schlüssel, und wenn man ihn nach 100-maligem Sterben und Abspacken dann gefunden hat, stellt man fest, dass er nicht passt, da ein neues Schloss eingebaut wurde. Denn die Kammer wird öfters von Hooligans mit Grafitti beschmiert und das Schloss versucht aufzubohren. Schafft man es dann in die Kammer, so entpuppt sie sich als Müllcontainer mit Müllbergen und toten Psychopathen und "Astronautensoldaten". Einzig ein "knallharter" Schläger in Level 5 kommt entgegen und wird mit einem sehr kritischen Treffer hingerichtet. Allerdings wurde durch diesen Schläger schon so mancher Mensch zum Ableben gebracht, auch Roland-Soldaten, Lilith-Sirenen und Bricks!

Die Astronautensoldaten in Old-Haven

Sie machen die Drogenstadt unsicher und laufen in Trupps dort herum. Wenn man sich ihnen nähert, fangen sie an sich zu beschweren und nennen sich "Lance-Infanterie". Wenn man sie tötet hört sich die Stimme an wie die eines Astronautens im Kontrollzentrum auf der Erde. Sie jaulen und maulen immer schön rum und sorgen für ordentlich Lachkrämpfen bei Brick. Das allerdings nur solange, bis die Munition wieder leer ist und er sich darüber heftigst aufregt...

Das "Kätzchen"

An manchen Orten wie Rust Commons North und Rost Commons South wird man von kleinen roten Viechern geärgert. Sie kommen wie aus dem Nichts auf einen zu gesprungen und gleiten dann am Sichtfeld herunter und hinterlassen unschöne Kratzer im Bild. Dabei machen sie Katzengeräusche und Brick fängt daher an zu maulen. Diese Kätzchen sind zum Schmusen völlig ungeeignet und taugen nur zum Abknallen. Man kann solche "Katzenangriffe" ohne Munition, was ja meistens der Fall ist, nicht überleben.

T.K-Baha

TK-Baha ist ein geistig verwirrter Psychopath, der jedem Spaziergänger erst mal eine Knarre an den Kopf hält und sich drüber lustig macht, wenn man dadurch Todesangst bekommt. Er sitzt oft besoffen mit Joint im Maul vor seiner Wellblechbude und wedelt sich einen nach dem anderen. Als eines Tages ein Skag kam und ihn tötete, kamen kurz darauf "Nine Toes" und hängte seine schimmelnde Leiche an den Flugzeugpropeller im Schuppen an dem er seitdem seine Kreise zieht und Karussell fährt. In der Hütte ist wegen der Leiche ein beißender Gestank, der einem sogar Energie kostet und auch zum Tod führen kann!

Die Wachtürme am Kartenrand

Sie vermiesen einem den Spaß am spielen. Jeder Schritt könnte der letzte sein! Jede Bewegung wird vom Turm genau erfasst und dokumentiert und wenn man falsch auftritt, ist man ein toter Mann! Der Turm schießt manchmal ohne Warnung aus heiterem Himmel und das mitten auf der Karte! Wird man getroffen zappelt er ein wenig rum, mault und fügt sich seinem Schicksal widerwillig. Wenn man zum Kartenrand geht kommt einem gleich die nächste Kugel und Rakete um die Ohren geflogen. Am Kartenrand kann der Wachturm plötzlich sprechen und warnt vor seinem nächsten Angriff:

  • Warnung: Sie wurden terminiert!
  • Warnung: Nichtbeachtung kann unter Umständen zu ihrem sofortigen Ableben führen!
  • Warnung: Sie müssen sterben!
  • Warnung: Gehen sie in eine 30-er Zone, dies ist keine 30-er Zone!
  • Warnung: Eben das war ihre letzte Warnung! (abgeknallt worden)
  • Erste Warnung, bei der zweiten biste weg!
  • Warnung: Wenn sie ins Paradies wollen, müssen sie weitergehen!
  • Zusatz:Geht jetzt weiter dann sterbt ihr und ihr merkt vieleicht das das Spiel euch nich sehr viel Spass macht.Macht stadessen was sinnvolles und schaut aus dem Fenster...is sinnvoller!
  • So, jetzt reichts!... (kritischer Treffer und tot!)

Auffällig ist, dass man regelrecht hingerichtet wird und von dem massiven Beschuss durchlöchert wird! Es werden meist immer gleich 50 Projektile auf einmal abgefeuert was reine Munitionsverschwendung ist. Um Brick zu töten reicht ein Schuss, für Roland und Lilith reicht der einfache Laserstrahl vom Geschütz aus um sie wegzulasern!

Was man noch alles machen sollte

  • Springe in den nächsten Abgrund bzw. Kartenrand!
  • Nimm eine Klebegranate und werfe sie dir vor die Füße!
  • Spiele mit Psychopathen "Fangen"!
  • Renne auf die Gegner zu ohne sie zu töten!
  • Schmeiß dein Shield weg, wenn du angegriffen wirst!
  • Töte im online-Modus deine Freunde!
  • Schieße auf dein Auto!
  • Stell dich vor die bunten Fässer und schieß darauf!
  • Fahre in Dahl-Headland in den Felsen in der Nähe vom Abgrund und steige aus. Du bist dann in dem Berg und kannst endlosweit in die Landschaft laufen ohne getötet zu werden!

Usk18neu.png
Waffe Icon.png