Killzone

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Killzone ist ein von drei verzweifelten Sony-Sklaven entwickelter Pseudoshooter und wird oft fälschlicherweise mit Halo - das Bill Gates übrigens schon im frühen Alter von sieben Jahren alleine mit seinem Papa und Frank O'Connor programmierte - bezeichnet. Wie Killzone genau ist wissen eigentlich nur wenige, nun geschädigte, Fanboys auf der ganzen Welt. Um genau zu sein sind es exakt fünf Leute, die sich für die Summe von 100.000 € überreden liesen ihre Hände auf das Bananenpad der Playstation zu legen und den 2D Halo Fake zu spielen.

Nutzung und Lage

Gefangene Sonys werden einfach auf diesem Flecken Erde ( also der Killzone) ausgesetzt, niemand weiß genau wo sich diese befindet vermutlich aber irgendwo im ehemaligen China in den Himalaya Gebieten die wie eine Hälfte der Erde zum Sony Konzern gehört. Das gesamte Areal ist eingezäunt und Militäreinheiten von Sonys werden auf dem Gebiet ausgebildet wobei die Gefangenen als Zielscheiben dienen; Vorbild war hier ganz klar Microsofts Knastplanet Halo, der nach ähnlichem Prinzip verfährt.

Wissenswertes

  1. In der Killzone herrscht das Recht auf Meinungsfreiheit, was von Sony (ebenso von Microsoft) nicht erlaubt ist.
  2. Das Recht des Stärkeren wird in der Killzone durch das "Recht-der größten-Knarre" ergänzt.
  3. Der am längsten überlebende Häftling der Killzone kommt auf eine Zeitspanne von 10 Jahren, es wird behauptet das er über 1000 Soldaten und Wächter der Killzone erledigte. Einsitzen musste er weil er anstatt zum Militär zu gehen lieber "Killerspiele" spielen wollte.
  4. Die Killzone ist das erfolgreichste Gefängnisprojekt des Sony Konzerns.

Usk18neu.png
Waffe Icon.png