Granate

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
"Friss das, elender Fleischfresser!"

Granate, der (Plural: Granats) ist eine besondere Form des Granatapfels. Er ist ein Feuerwerkskörper mit einer kleinen Überdosis Schwarzpulver, der gerne von speziellen Personen mit einem grünen Partyanzug und Schminke im Gesicht herumgeworfen wird. Auch wenn er ein Feuerwerkskörper ist, was eigentlich auf Silvester hindeutet, wird er doch hauptsächlich an Fasching verwendet.

Geschichte

Der Granate wurde erstmals 1967 in geschichtlichen Berichten erwähnt. Er soll von einem Forscher namens Henry Granady erfunden worden sein. Dieser Forscher stammte aus England ist aber in die USA ausgewandert. Zu der Erfindung kam es, nachdem im Krieg zwischen den USA und der schrecklichen Armee Sarumans den Amerikanern die Gewehre von Sarumans Auge stibitzt und auch alle Fabriken zerstört worden waren. Nun brauchte man eine Lösung für das Problem, da es sonst wahrscheinlich zu einer Katastrophe für Amerika gekommen wäre und die schrecklichen Orks die Weltherrschaft an sich gerissen hätten. Also fand ein Treffen zwischen dem Präsidenten und H. Granday statt.

Nachdem man sich auf ein bestimmtes Honorar festgelegt hatte, fing Granady sofort mit dem Bau einer neuen Waffe an. Als Grundlage nahm er die Schale eines Granatapfels, woher auch die bezeichnung kommen mag. Er tüftelte tagelang herum und die Schwarze Armee hätte schon fast Nu Jork Zitti erobert, da kam er stolz wie eine Gazelle zum Präsidenten gelaufen und präsentierte seine Erfindung. Dieser war begeistert und fing sofort mit der Fließbandproduktion an. Daraufhin wurden sie im Krieg eingesetzt und Amerika konnte erfolgreich vor Saruman verteidigt werden.

Heutige Verwendung

Nachdem ja, wie allseits bekannt, die Erde mit der Zeit gewachsen ist und nun schon auf das 12,5-fache der Größe von 1967 gewachsen ist, sind die Granaten auch nicht mehr so gefährlich wie früher. Damals konnte eine Granate noch fast eine ganze Großstadt von der Größe Berlins wegsprengen, aber heutzutage ist es nur noch die Größe eines durchschnittlichen Gartenteichs. Da der Sprengradius im Verhältnis nur noch so klein ist wird diese Waffe nicht mehr im Krieg eingesetzt (verbliebene Exemplare wurden von der Kampfmittelbeseitigung eingezogen). Allerdings gab es im Laufe der Jahre verschiedene Ideen zur weiteren Verwendung. Die wichtigste ist, wie oben schon genannt, die Verwendung als Feuerwerkskörper.

Die Firma Weko erwarb die Rechte diese Objekte herzustellen und bis heute blüht der Handel. Besonders in der Sylvesterzeit, aber noch mehr in der Faschingszeit wird die Granate gerne von Bürgern und Bürgerinnen unseres Landes, ja sogar der ganzen Welt gekauft. Eine weitere Methode ein Granate zu benutzen ist, dass man ihn als Abschreckung für Katzen verwendet. Dazu werden die Granaten in die Erde eingebuddelt und wenn eine Katze drüberläuft wird diese einige Meter in die Luft geschleudert um anschließend wieder zu landen (Wie jeder wenigstens ein bisschen gebildete Mensch weiß, landen Katzen ja immer auf allen Vieren, wodurch die Anwedung auch völlig unbedenklich ist.). Außerdem benutzt die Polizei diese Feuerwerkskörper auch für die Bekämpfung von Hooligans, besonders im Fußball findet dieses Objekt Anwendung.

Siehe auch

Fast in Schußweite
Wie kommt denn der da hin?