1 x 1 Silberauszeichnung von Metalhero1993

Retrovirus

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Retro-RNA
ein cooles Nova-Virus; war das Victory Zeichen zu voreilig?

Retrovirus, das, Virus aus der Gruppe der RNA Viren. Bei einem Retrovirus handelt es sich um ein einzelsträngiges RNA Virus, welches häufig in einem archaisch anmutenden Proteinmantel mit langen Zotteln auftritt.

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich doppelsträngig, trennten sich die Retroviren von ihrer progressiveren zweiten Hälfte ab. Diese trieben von nun an als Nova-Viren ihr Unwesen. Nachdem die Retroviren lange Zeit ein Schattendasein fristeten und von den modebewusteren Nova-Viren nahezu verdrängt wurden, konnten sie in den 80er Jahren wieder zunehmend an Popularität gewinnen. Der wichtigste Vertreter der Retroviren ist das Humane Inkontinenz Virus, HIV. Diesem gelingt es, trotz Hornbrille und Kamelhaarmantel, immer wieder neue Liebhaber zu finden. Die Herkunft der Retroviren ist bis heute ungeklärt. Es wird vermutet, dass sie ihren Siegeszug über die Welt in Afrika gestartet haben. Dort könnte das Virus erstmals bei Affen aufgetreten sein. Dort wurde vermutlich zum ersten Mal die Artenbarriere überwunden. Es wird vermutet, dass ein Affenpiloten mit Armen aus Wurst das Virus erstmals bei ein außerehelichen Verhältnis mit einem Mitglied seiner Kabinencrew übertrug. Dieser schleppte es dann in die USA ein, wo es sich rasend ausbreitete.

Einteilung und Systematik[Bearbeiten]

Es sind bisher zwei verbreitete Unterarten der Retroviren bekannt

1. Hippieviriddae
2. Konservativiridae

Epidemiologie[Bearbeiten]

Am anfälligsten scheinen jüngere Menschen zwischen 15 und 35 Jahren zu sein, vereinzelt kommen aber auch ältere Personen in Kontakt mit dem Virus und werden befallen. Es ist in diesen Fällen jedoch nicht auszuschließen, dass es sich um eine latent verlaufende Altinfektion handelt, die erst zu einem späten Zeitpunkt zum Ausbruch kommt.

Krankheitsverlauf/Symptome[Bearbeiten]

ein besonders schwerer Fall
typische Symptomatik; das Amulett hat auch hier versagt

Typische Symptome für eine Infektion mit Hippieviren sind Hornbrillenhautverkrümmung, verstärktes Nackenmattenwachstum, akute Hosenschlagerweiterung und erhöhter Konsum narkotisierender Substanzen.

In seltenen Fällen kann es auch zu extremer Vergrößerung der Brust und des oberen Abdomens kommen. Dies tritt meist zusammen mit einem Wachstum von bunten Tüchern aus der rechten Handfläche auf (siehe Bild rechts). Wie es zu diesem medizinisch einmaligen Vorgang kommt ist bisher nicht geklärt.

Infektionen mit Konservativirien verlaufen auf den ersten Blick unauffälliger. Die betroffenen Individuen werden häufig schon in frühester Jugend befallen. Erste Anzeichen sind vermehrte JU-Aktivitäten, was in schweren Fällen bis zur Gründung eines Ortsverbandes führen kann. Ist die Infektion bis zum Erwachsenenalter nicht überwunden, lässt man die schweren Fälle meist gewähren. Verharmlosend spricht man dann oft davon, dass jemand "mit dem Politik-Virus befallen ist".

infiziert mit Konservativiridae; ein schreckliches Schicksal

Therapie[Bearbeiten]

Konservative Behandlungsmethoden beinhalten die sozialverträgliche Frühvertotung der befallenen Alttiere. Für jüngere Fälle stellt die Einberufung zum Wehrdienst ein probates Mittel dar um den Befall und vor allem die Symptomatik des Nackenmattenwachstums zu mildern.
Alternative Heilmethoden benutzen den natürlichen Feind der Retroviren, den Disco Fox um das Virus auf schonende Weise zurückzudrängen. Aus der fernwestlichen Medizin ist der Gebrauch von Bling-Bling genannten Amuletten überliefert. Wie bei allen alternativen Methoden ist eine Wirksamkeit bisher nicht nachgewiesen.

Vorbeugung/Impfung[Bearbeiten]

Man kann sich solange und soweit vorbeugen wie man will, gegen Retroviren nützt das gar nichts.

Jungen Leuten wird bereits in der Schule eingeimpft immer gut auf sich aufzupassen, aber auch das hilft nur in den seltensten Fällen.

Nicht zu verwechseln mit Computer-Viren

Klein aber niedlich: Bakterien Kuriositäten unter dem Mikroskop: Viren und Bakterien

Amerikanische Mentalität | Apartheid | Arier | Bakterien | Bürgyismus | BNV | BSE | Computervirus | Dings (Ding) | Ebola | EHEC | Fußballvirus | Giardien | Hepatitis Ä | Ipswitch Ripper | Joghurtschimmel | Karies | Kevinismus | Kopulationsbettler | Linksdrehende Jogurtkultur | Lochfraß | Mentales Totmacher Virus (MTV) | Norton Virus | Rechtsdrehendes Milchsäurebakterium | Retrovirus | Schlafkrankheit | Virenscanner | Virus | Virus (Krankheitserreger) | Vogelgrippe | Windpocken | Ziegenpeter | Zielgrippe | Zocksucht

Bearbeiten!

Virus: eins dieser fiesen, stacheligen Biester!