Froschkodil

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein ausgewachsenes Weibchen - schon irgendwie niedlich

Das Froschkodil (lat. Rana crocodilus) lebt im südlichen Amazonas. Es wurde 1923 von den gelangweilten, drogenabhängigen Wissenschaftlern George David Cream und Howard D. E. P. Plumcake gezüchtet. Anschließend testeten sie Atomenergie an ihm aus und ließen es dann im Amazonas frei.

Anatomie[Bearbeiten]

Wie der Name bereits zaghaft vermuten lässt, handelt es sich beim Froschkodil um eine Kreuzung aus Frosch und Krokodil. Während Kopf und Schuppen eindeutig die eines Krokodiles sind, sind Augen, Füße und Schallblasen auf den Frosch zurückzuführen. Dies offenbart den Froschkodilen völlig neue Möglichkeiten gegenüber ihren Ahnen, sie können z. B. mit ihren Saugnäpfen eine Glasscheibe hochklettern, um mit ihren krokodilartigen Zähnen auf selbiger herumzukauen, was allerdings nicht viel bringt, da ein ausgewachsenes Froschkodil nicht länger als 15 cm misst.

Popularität[Bearbeiten]

Die Existenz von Froschkodilen ist weitgehend unbekannt, da die wissenschaftlichen Aufzeichnungen Creams und Plumcakes bei einem Großbrand ins Amazonaswasser fielen und nun wohl gen Brasilien treiben treiben. Trotz alledem hatte das Froschkodil bereits einen Auftritt im deutschen Fernsehen: in der dritten Staffel des allseits beliebten Dschungelcamps wurde ein Froschkodilpenis von Peter Bond verspeist. Auf Grund schlechter Recherche seitens RTL wurde dieser jedoch als Krokodilpenis bezeichnet.

Ernährung[Bearbeiten]

Froschkrodile ernähren sich ausschließlich von genmanipulierten, übergroßen Schmetterlingen. Nachdem die Froschkrodile 25 einheimische Schmetterlingsarten ausgerottet hatten, beschlossen George David Cream und Howard D. E. P. Plumcake eine geeignete, ebenfalls atomverseuchte Superschmetterlingsart zu entwickeln. Das gelang ihnen auch, aber die neue Schmetterlingsart mit dem Namen Papilio stultus (zu deutsch dummer Schmetterling) fraß ausschließlich Foschkodile, sodass es heute weltweit nur noch drei Exemplare gibt. Leider sind alle weiblich.

Grenlinks.png
Der Teich der Stupidedia:

Interessante Nonsens-Artikel zum Themenkreis Frosch:
Bambuskröte | Crazy Frog | Der Froschmörder | Fickfrosch | Flederfrosch | Freddy, der Fickfrosch | Frosch | Frosch-Eichhörnchen | Frosch im Wald | Froschenkel  | Froschkaka  | Froschkodil | Froschkönig | Froschkönigin | Froschregen | Froschschenkel | Frösche aufblasen | Grüner Frosch | Blaufrosch | Hypnosekröte | Jörg | Kackfrosch | Kaulquappe | Knallfrosch | Lurchi | Luxemburger Frösch'  | Mantelfrosch  | Ochsenfrosch  | Pfeilgiftfrosch  | Poggenpöhler | Sich einen leckeren Frosch schmecken lassen 

Frosch im Mixer.png