1 x 1 Goldauszeichnung von Klugscheißer1 x 1 Silberauszeichnung von Cap131 x 1 Bronzeauszeichnung von T I R

Freizeitstatue

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Freizeitstatue in ihrer ganzen Pracht.

Die Freizeitstatue ist seit dem 24. Dezember 2006 das neue Wahrzeichen der Verunreinigten Staaten von Amerika.

Inhaltsverzeichnis

Bearbeiten Geschichte

Bearbeiten Vorgeschichte

Nachdem die Freiheitsstatue der Franzosé schon ungefähr hundert Jahre im Nu Jorker Hafen stand, entschied die US-Regierung (also George Doubleyou Bullshit), dass es an der Zeit sei, ein neues Wahrzeichen zu bauen. Zunächst plante er, dieses an die selbe Stelle zu bauen wie die Freiheitsstatue, daher musste diese erst mal abgerissen werden.
Als dieses Vorhaben an die Öffentlichkeit kam, war die Reaktion in der Bevölkerung sehr zwiegespalten. Der schaulustige Mob fand sich natürlich sofort mit Booten, Zelten, Schlafsäcken und Donuts im Hafen ein, um das Schauspiel zu beobachten und zu filmen.
Die Franzosé hingegen waren zutiefst entsetzt und drohten den USA mit dem Krieg, sollte die Statue tatsächlich zerstört werden.

Daraufhin wurde der Abriss offiziell abgesagt und einen Tag später von Terroristen ausgeführt, von denen man nie beweisen konnte, dass sie von der Regierung geschickt worden waren.

Kurz darauf entschied man sich, um den Verdacht, die Terroristen selbst geschickt zu haben, zu entkräften zufällig dazu, das neue Wahrzeichen, wie auch immer es aussehen würde, lieber doch woanders zu errichten. (Wenn es wirklich die Amerikaner waren, stellt sich die Frage, wieso sie dann überhaupt die alte Statue abgerissen haben. Waren sie es nicht, wäre es interessant zu erfahren, warum sie nicht nach dem Schuldigen gesucht haben.)

Bearbeiten Der Anfang

Ja? Ja, guter Vorschlag. Aber doppelt so groß bitte.

Die Idee der Freizeitstatue geht auf einen bis dahin (und danach eigentlich immer noch) unbekannten jungen Schriftsteller namens T. Master zurück, der in ihr die wesentlichen Merkmale und Interessen der amerikanischen Gesellschaft vereinte. Sein Vorschlag fand schnell Zuspruch, allerdings bestand man darauf, die Statue mindestens doppelt so groß zu machen wie die erste (anstatt genauso groß, wie der erste Vorschlag war).
Im Januar des Jahres 2005 begannen die Bauarbeiten und bereits am 24. Dezember 2006 wurde die Freizeitstatue feierlich eingeweiht.

Bearbeiten Rache der Franzosé

Die Franzosé ließen sich nicht davon überzeugen, dass die "Terroristen" kein geheimes Abrisskommando der Amerikaner waren und drohten mit einem Vergeltungsschlag. Da die Amerikaner jedoch so sehr mit ihrer Statue beschäftigt waren, fanden die Franzosé nicht die Beachtung, die sie sich für diesen todesmutigen Schritt erhofft hatten, und überlegten es sich noch einmal anders.
Offiziell wurde der Vergeltungsschlag nur vertagt, bis die Amerikaner zum Alltag zurückgekehrt sind, doch es hält sich hartnäckig das Gerücht, sie hoffen insgeheim darauf, dass das Ganze wieder vergessen wird.

Bearbeiten Beschreibung

Die Freizeitstatue ist ein Wunderwerk moderner Baukunst. Die 310 Meter hohe und 30.000 Tonnen schwere Frauengestalt besteht aus einer Aluminium-Titan-Legierung, die relativ leicht und extrem fest ist. In der rechten Hand hält sie eine Flasche Cola, in der linken eine Tüte Popcorn. Sie steht in der Mitte eines eigens dafür angelegten Vergnügungsparks außerhalb der Stadt Nu Jork.

Bei der Konstruktion stellte sich rasch heraus, dass die anfangs vorgesehene Besucherplattform im Kopf der Statue, die einen überwältigenden Ausblick gewährt hätte, technisch nicht möglich war. Das Ganze wäre einfach zu schwer geworden, man hätte die Statue mindestens 30 Meter kleiner bauen müssen. Da man dies jedoch auf keinen Fall wollte, war man gezwungen, den Kopf vollkommen hohl zu lassen und somit für Besucher völlig unzugänglich.

Ursprünglich sollte die gewaltige Konstruktion auf einem künstlichen Hügel stehen, doch das Gewicht der Statue drückte den Boden derart ein, dass sich eine 20 Meter tiefe Senke bildete, in der sich nach einiger Zeit Wasser sammelte. Also transportierte man Sand an den entstandenen Teich und erklärte ihn kurzerhand zum Badesee.


Bearbeiten Trivia

  • Die Freizeitstatue wurde von Arbeitern gebaut, die teilweise weit über 50 Stunden in der Woche arbeiten mussten, damit der Zeitplan eingehalten wurde.
  • Im eigentlich gar nicht vorgesehenen Badesee zu Füßen der Statue wurde ein Fisch gefunden, von dem man glaubte, er sei seit mehreren Millionen Jahren ausgestorben. Es liegt bis heute im Dunkeln, wie er dorthin gekommen ist.

Bearbeiten Zitate

  • "Dat wird nix" - Professor Doktor Helmut Kohl
  • "Schleimigkeit und Geld und Freizeit für das US-amerikanische Vaterland" - Sockel-Inschrift der Freizeitstatue
ErdeWeltwunder.png
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen

Stupi-Auszeichnungsicon.svgSymbol-contest - gold.svgSymbol-artcontest.svgSymbol-stub.svg

Navigation
Mitmachen
Werkzeuge