Eurotunnel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Eurotunnel ist eine Röhre, die London und Paris miteinander verbindet. Er ist ca. 20,128 Meter lang.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Eurotunnel wurde schon von Napoleon Bonarparte das erste Mal gebaut, um die Engländer von ihrem "schlechten Essen"(Napoleon) zu "befreien". Er hat dazu ein Preisausschreiben in der damaligen Staatszeitung, der "Bild" gestartet. Es gab an die neun Einsendungen. Fünf davon wollten ein Autogramm von Napoleon, drei waren kleine Kinder, die irgendeinen Schrott mit Wachsmalstiften gemalt hatten und der letzte war Louis Pasteur, der einen Gigantischen Tunnel aus Einmachgläsern bauen wollte. Napoleon scheiterte letztenendes daran, dass A: Niemand den Tunnel haben wollte, und B: Niemand den Tunnel bauen konnte.

Im Jahr 1990 hat ein Französisches Schulmädchen eine Röhre, die sie in einer Tankstelle geklaut hatte genau da vor der Polizei versteckt, wo Napoleon einst seinen "Túnnel zur vèrnichtigung des Englìschen Ekelfrasés" bauen wollte. Der "Eurotunnel" war geboren!
Zunächst benutzten nur Landstreicher diesen Tunnel, um vor dem französischen Bier zu flüchten. Irgendwann richteten sie einen "Bollerwagen-Service" ein, und stellten einen Landstreicher mit einem Tisch vor die Öffnung, der immer 50.000.000franc (2,50DM) verlangte, wenn jemand den Tunnel durchqueren wollte. Irgendwann schrieb irgendwer eine Internetseite für diesen Verein, wo man bis heute Fahrkarten kaufen kann!

Nutzen[Bearbeiten]

Der Eurotunnel hat dem Dialog zwischen Frankreich und England stark geschadet. Die Franzosen müssen sich anhören, dass ihr Bier schlecht sei, die Engländer hingegen, dass sie ekliges Essen haben. Deshalb spielt man auf beiden Seiten mit dem Gedanken, den Tunnel einfach zuzumachen. Bis jetzt scheiterte das immer daran, dass die einzige Telefonverbindung zwischen den beiden aus zwei Dosen und einer Schnur besteht.