Klagemauer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Berliner Teil der berühmten Klagemauer

Die Klagemauer wurde im Jahre 132 v. Chr. in Jerusalem aus Jerusa-Lehm erbaut und dient seither für alle Klagen dieser Welt. Jede Klage wurde von verschiedenen Richtern mittels Stecknadeln an diese Wand gepinnt und somit für jedermann zugängig gemacht. Schon im Jahre 131 v. Chr. musste die Mauer massiv erweitert werden, da der Nachbarschaftstreit erfunden wurde.

Seit dem Jahr 54 v. Chr. werden wegen ständigen Erweiterungen der Mauer nur noch Klagen angenommen, die einen Wert über 5.000.000.000.000 Grashalmen hat. Trotzdem sind bis heute über 378*10^3567 Klagen zusammengekommen.

Lage[Bearbeiten]

Die Mauer hat bisher eine Länge von unendlichen Maßen +/-1%. Allerdings verläuft der grösste Teil der Mauer unter Wasser und unterirdisch, weil sie sonst den Verkehr stören würde. In China ist ein kleiner Teil dieser Mauer zu sehen. Experten schätzen, dass diese Mauer bald auf den Mond erweitert werden muss, da ansonsten die Ozeane überlaufen.

Besucher[Bearbeiten]

  1. Palästinenser, die sich zusammen mit Nazis über die vielen Juden beklagen, die es in Israel gibt, was ja eigentlich ihnen gehört.
  2. Kurden. Bei ihnen kennen die Klagen keine Grenzen.
  3. Ossis, doch bei ihnen halten sich die Klagen sehr in Grenzen.
  4. Pilger, die drölfzigmilliarden Meilen zu diesem Wallfahrtsort zu Fuß gelaufen sind, nur um sich dann zu beschweren wie anstrengend die Reise war und wie scheiße heiß es in Jerusalem ist.
  5. Israeliten, die sich über die lauten Nachbarn, Syrien und Irak beschweren, weil die mal wieder meinen sie müssten alle Kracher raushauen indem sie bombenstimmige Parties schmeißen.
  6. Anwälte bzw. ihre Mandanten
  7. Durchschnittsdeutsche mit einer fünf in Erdkunde, wenn die vielen Flüchtlinge aus der Region mal wieder das friedliche bäuerliche Leben in ihrer spießgesellschaftlichen Vorstadt-Wohnsiedlung bedrohen und die Ästhetik und die Harmonie der ach so heilen Welt mal wieder verschandelt.
  8. Touristen, die sich beschweren, dass Israel gar nicht mal so geil ist, wie es in der gephotoshopten Reisebroschüre von Aldi gezeigt wurde. Wenigstens ist dort immer eine Bombenstimmung, auch wenn dieser Witz mittlerweile schön älter als die Zeit selbst ist.
  9. Und natürlich nicht zu vergessen Emos. Aus welchem Grund ist ja wohl klar, oder?
ErdeWeltwunder.png
Israelina.png
Palaestisrael-Wappen.svg