1 x 1 Bronzeauszeichnung von Der Anwalt

Kredithai

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kredithai
Kredithai.jpg
Ein Kredithai der Gattung Black Death
Systematik
Klasse: Finanzungeheuer
Unterklasse: Hai
Ordnung: Überordentlich
Familie: Seltenheiten
Art: Kredithai
Verbreitung: Finanzmarkt, Firma, Banken
Fortpflanzung: Steuerhinterziehung
Nächster Verwandter: Josef Ackermann
Wissenschaftlicher Name
Carcharodon creditus

Der Kredithai (lat. Carcharodon creditus) ist ein Fisch, der sich vollständig an das Leben auf dem Festland angepasst hat. Anders als alle anderen Arten von Haifischen, die sich allesamt im Wasser tümmeln, kommt der Kredithai nur auf dem Festland vor. Er gehört zur Klasse der Finanzungeheuer, die in Banken, Firmen und an der Börse zu finden sind.

Merkmale

Meisten tritt der Kredithai in schwarzem Anzug und Krawatte auf. Er hat blasse Haut, was auf tagtägliche Büro- und PC-Arbeit schließen lässt, außerdem besitzt er gelbe Zähne, da er während seiner diversen Tätigkeiten Kaffee trinkt.

Bei Firmenfesten kann man ihn leicht an Jeans und Hemd erkennen; damit erleichtert er sich übermäßigen Alkoholkonsum.

Fortpflanzung und soziales Leben

Um sich fortpflanzen zu können, benötigt der Kredithai zunächst 2 Dinge: Eine Kreditkarte und einen Kreditrahmen. Der Kreditrahmen steht in direktem Zusammenhang mit der Kreditkarte und bestimmt unter anderem deren Farbe. Diese kann von walblau über Tigerhaigold bis zu Tiefseeschwarz reichen und ist entscheidend für die Partnersuche. Je ansprechender eine potenzielle Kredithaiin die Farbe der Kreditkarte findet, desto eher kommt es zum Paarungsakt, dem sogenannten Haihämmern. Hierbei entwendet der Kredithai seiner auserwählten, der sogenannten Wahlhaiin, jeglichen Besitz und bringt diesen zum Hammerhai zur Versteigerung. Die einzige Möglichkeit für die Kredithaiin sich ihrer Habseligkeiten wieder zu bemächtigen ist entweder die Kreditkarte des Kredithais zu entwenden und deren Kreditrahmen zu überziehen, woraufhin dem Kredithai seine Kredibilität entzogen wird, oder sich mit dem Kredithai zu paaren was dazu führt, dass der Kredithai seine Kreditkarte freiwillig in die Hände der Haiin gibt und selbiges geschieht. Nach einem erfolgreich abgeschlossenen Paarungsakt, dieser geschieht meist in einer mit der Kreditkarte des Kredithais bezahlter Hotelsuite. Sodann setzt der Hai die Haiin vor die Tür und widmet sich wieder seinen täglichen Geschäften und Tätigkeiten. Mit der Aufzucht der Jungen hat der männliche Kredithai wenig bis gar nichts am Hut. Wird der Hai mit seinem Nachwuchs konfrontiert, so sucht er entweder schnell das Weite, oder versucht ihm, ähnlich wie Highschool Rowdies, sein Taschengeld abzuknöpfen. Auch ist es ein weithin verbreiteter Irrglaube, dass der Kredithai den Studienkredit seines Nachwuchses übernehmen würde.

Soziales Umfeld

Das soziale Umfeld des Kredithais besteht zunächst aus seinen Untergebenen und anderen Kredithaien. Darauf folgen Verwandte und Freunde, was sich auch in der Partnerwahl niederschlägt. Der Kredithai wählt seine Partner jedoch nie aus seinem Freundeskreis, um evtl. Regresspflichten bei unvorteilhaften Geschäften zu vermeiden, sondern höchstens aus den Untergebenen, die nach Belieben ausgesaugt werden können.

Fisch
noch´n Fisch