Hammerhai

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hammerhai (lat. haius= böser Fisch, hammerus= Eisengewicht am Stiel) ist der Name eines besonders bösen Fisches, der anstatt einer Nase einen Hammer hat (vgl. Schweine haben anstatt einer Nase eine Steckdose). Es handelt sich hierbei zwar um eine der größten ihrer Spezies, aber auch um die hässlichste Haiart.

Historisches

Ein besonders ungeschickter, sprich:dummer Hai, knallte vor ca. 452223 Jahren so oft gegen ein Korallenriff, dass sich seine ursprünglch torpedoförmige, aerodynamische Nase durch einen Kieferbruch derart verformte, dass die heute typische "Hammerschnauze" entstand. Diese Erlebnisse waren so prägnant, dass es sogar in die DNA gestoßen wurde.

Aus diesem Aspekt heraus wurden die Hammerhaie fast ausgerottet, da einige betuchte Frauen den Geruch der Spezies so anziehend fanden, dass bald ein lukratives Geschäft daraus entstand, die Haie zu zerhacken (vgl. auch Katzen zerhacken) und aus dem Gewonnenen Serum ein Toilettenwasser herzustellen.

Im Jahre 666 nach dem Tode eines besonders komischen Gauklers (später bekannt als Jesus) wurde der Hammerhaibestand von radikalen Umweltaktivisten geschützt. Da die meisten männlichen Vertreter der Spezies die vaginale Öffnung des Weibchens nicht finden können, weil sie ihre Augen am Rand ihres breiten Kiefers haben, bleibt die Zahl der Hammerhaie jedoch weiter begrenzt.

Aussehen

Das Besondere an dieser Haiart ist das enorm breite Gesicht, welches an einem aerodynamischen Rumpf gewachsen ist. Sie werden bis zu 7 Meter lang. Zudem sind Hammerhaie sehr schlank, da sie wegen den versetzten Augen schwere Koordinationsprobleme haben und die Nahrung (Fische, Menschen, Katzen) verpassen, ernähren sie sich hauptsächlich von Seegurken (sie sind Vegetarier und wissen nicht das Seegurken Tiere sind).

Weitere Besonderheiten

  • Hammerhaie sind leicht zu fangen, da sie sich mit ihrer Schnauze leichter in Netzen verfangen, als ihre Artgenossen.
  • Die meisten Hammerhaie haben außerdem die Ungeschicktheit (hier oft auch "Dummheit") ihres ersten Vorfahrens geerbt, weshalb die meisten verhungern oder im Meer verdursten.
  • Altmodische Metalldetektoren wurden dem Hammerhaikopf nachempfunden. Manche sagen, dass wenn ein Fischer (bspw. Micki) sein Messer fallen lässt, es irgendwann von einem Hammerhai magnetisch angezogen wird.
Fisch
noch´n Fisch