Regen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier braut sich was zusammen

Regen wissenschaftlich Aqua caeli (lat. Himmelswasser) genannt, ist ein Wasserniederschlag aus Wolken, welcher in Tropfenform die Planetenoberfläche erreicht. Hierbei sondern unterschiedliche Wolken unterschiedliche Wassermengen ab.

Die allgemeine Definition ist: Es muss in fünf Minuten ein zehn Liter Eimer voll werden, alles andere ist nur erhöhte Luftfeuchtigkeit!

Datei:Rain.mp3

Das bekannte Bindfadenspiel[Bearbeiten]

Warum muss es immer dann regnen, wenn man blau ist?

Jeden Tag stürzen diese als "Regen" oder Bindfäden bezeichneten Wassermassen vom Himmel und niemand weiß genau warum. So manch einer ist der Meinung, es seien die Tränen Gottes, der weint, weil er sich an einem Wolkenkratzer gekratzt oder an der Sonne verbrannt hat. Ironischerweise soll es häufig vorkommen, dass er über einen Regenbogen stolpert, deshalb regnet es sehr oft. In einer anderen Überlieferung schaut El Poperzo in den Himmel, woraufhin die Wolken vor Angst schwitzen.

Klassifikationen[Bearbeiten]

Primärer Regen[Bearbeiten]

Der primäre Regen ist Milch welche von Zeus stammt. Der besteht gänzlich aus Wasser, und schleudert dieses aufgrund seiner Eigendrehung ins Weltall hinaus. Trifft dieses Wasser auf Planeten, so tritt es in deren Atmosphäre ein, und verdampft aufgrund der Reibungswärme und bildet so Wolken.
Weil der Neptun nur entlang seiner Äquatorialebene Wasser versprüht sind alle Planeten des Sonnensystems auf der gleichen Ebene: überall sonst ist es zu trocken, als dass dort Planeten wachsen könnten.

Sekundärer Regen[Bearbeiten]

In der Atmosphäre bilden sich so lange Wolken, bis die Luft die Feuchtigkeit nicht mehr halten kann. Dann fällt das Wasser aus den Wolken auf die Erde. Dort ernähren sich Pflanzen, Tiere und Menschen von dem nassen Frisch. Es führt aber auch leider dazu, dass kleine Kinder (oder manchmal gar nicht so klein) sich dazu verleitet fühlen, in frisch gereinigten Pools oder in Schwimmbädern ihre Pisse zu hinterlassen.

Saurer Regen[Bearbeiten]

Wenn dem Regen einmal richtig übel ist von der langen Reise, läuft er grün an und übergibt sich. Daher ist er so grün und schmeckt ekelhaft. Zusätzlich besteht der Regen aus Magensäure die Wasser, Cola, Popcorn, Zitronen und aus leckerem Essig von kleinen Humpalumpas in unserer rechten Herzkammer hergestellt wird. Beim sauren Regen ist zu beachten ihn nur mit Eiswürfeln zu genießen, da er sonst nicht schmeckt.

Kleiner Tipp: Am aller besten schmeckt er mit einem Schuss Limonensaft, der wie wir auch wissen von der Bananenstaude kommt die wie die Fichte eine Pilzart ist und nur an sehr sonnigen und warmen Plätzen zu finden ist. Zum auffangen des Sauren Regens fahren sie am besten zum nächsten, zu explodieren drohenden, Kernkraftwerks. Die Karte ist unter www.Terroristen-sind-toll.com zu finden. Guten Appetitt.

Schweißregen[Bearbeiten]

Schweißregen entsteht wenn bestimmte, leicht dickliche Personen aus dem Oberpfälzer Wald bei öffentlichen Veranstaltungen versuchen, sich rhythmisch auf den Bänken zu bewegen und dabei ihre Hände heben, was zu einer Freilegung des Achselbereiches führt. Dieser Regen ist sehr säurehaltig und stinkend, weshalb man auf jeden Fall Schutzkleidung tragen sollte.

Momentan arbeitet die Wissenschaft fieberhaft an einer trockenen Regenform. Verschiedene Tests mit trockenen Ersatzstoffen wie rostigen Nägeln oder Ambossen sind jedoch an zu hoher Sterberate der beregneten Bevölkerung gescheitert. Versuche mit Marshmellows sind hingegen recht vielversprechend.

Regen in Österreich[Bearbeiten]

Was, du lebst in Österreich und es regnet? Dann bist du Zeuge einer Wettererscheinung geworden, die in Mitteleuropa 340 Tage/Jahr auftritt. Es ist daher für Österreicher von Nutzen, immer einen Regenschirm dabei zu haben!

Regen in England[Bearbeiten]

Es gibt in England kein anderes Wetter außer Regen. Die größte Bestätigung dafür sind:

  1. das schlechte Essen
  2. Das Gesicht der Queen
  3. Prinz Charles
  4. Seine Frau
  5. alle anderen Engländer die diese Gesichtsform aufweisen: (I-Z)
Ein Paradesport sadistischer Gartenbesitzer: Tiere mit künstlichen Regenmachern verarschen

Weitere Bedeutungen[Bearbeiten]

  • Regen ist ein häufiger Tippfehler für "Rehgen", also dem Erbmaterial von Rehen.
  • Rückwärts gelesen ist Regen ein Schimpfwort für maximalpigmentierte Menschen.
  • Wasser in zwei unterschiedlichen molekularen Zuständen in EINEM Wort ist Eisregen.
  • Regen ist wichtiges Wetterphänomen im Deutschen Sommer
  • Regen ist der natürliche Feind des Regenschirmpinguin, der sich perfekt an seine Umgebung angepasst hat.
  • Regen ist Bestandteil des Regennegers.