Subway

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptbestandteil der Subway-Sandwiches.

Subway ist englisch und heißt U-Bahn. Das erklärt auch, warum dort die Brötchen so lang und flach sind. Es gibt viele erquickende Soßen allerlei Art, die zu einem formschönen Tropfenmuster auf dem Hemd führen. Die Preise bewegen sich irgendwo zwischen Mondlandung und Kaufpreis der US-Präsidentschaft.

Gründung

Gegründet anno Schlappsack 30 nach Christi erster Klobenutzung in einem Berliner U-Bahnschacht (Englisch Subwaylongloch). Am Anfang starke Umsatzeinbußen, da der Stand samt Inhalt und Verkäufer alle 10 Minuten neu beschafft werden musste, Linie 8 und ihrem 10-Minuten-Takt sei Dank. Später kam jemand auf den Gedanken, den Stand doch auf den U-Bahn-Steig zu verlegen, die Todesraten in U-Bahnen sanken. Heutzutage findet man dort meistens eine Kreuzung aus französischem Nationalgebäck und amerikanischem Soßenwahn. Hier kostet ein 30 cm langes Sub und eine kleine Cola schon knapp 12 Euro.

Ziel des Unternehmens

Ziel des Unternehmens war ursprünglich die geradezu lächerlich anmaßende Idee, eine "gesunde Fastfood-Kette" zu errichten in der Hoffnung, dass schlankheitssüchtige Teenager dem Gründer zu viel Geld und Ruhm verhelfen würden. Da neben den echt "gesunden" und aufgeweichten Salatbrötchen jedoch später auch dubiose selbstgebackene Cookies und Billigchips angeboten wurden, widersprach sich das Konzept dieses Ladens. Nun konzentriert man sich zuverlässigen Gerüchten zufolge nur noch darauf, möglichst viele Bakterien und andere winzige Organismen in das ohnehin verseuchte "Essen" zu schmuggeln, die den Geist vernebeln und die U-Bahn-Stations-Besucher gefügig machen sollen. Eine Übernahme der Weltherrschaft durch Subway sei laut verschiedener Quellen bei der zurzeit vorliegenden Überschwemmung dieser Brötchenbuden nicht mehr auszuschließen. Seit dem 1.1.08 gibt es bei Subway auch einen Corny ó Beifang, ein Kornbrötchen mit einer Auswahl von Beifang, Shrimps und Haaren des Dirksters. Dies ist ein weiterer Beweis dafür, dass Subway versucht, die weltweiten Fischbestände auszurotten.

Sonstiges Gedödel

Das allgemeine Futter ist meist dermaßen lang, dass man extra ein französisches Auto (Frz.: La Zitron) braucht, um es zu transportieren. Nur diese sind lang genug. Man sollte nie versuchen, damit zu rennen, es sei denn, man will jemanden im Laufen damit umhauen. Damit wird man nie durch eine Tür passen.

Maskottchen

Das Maskottchen Subman ist ein stets angenehmer Zeitgenosse, der sich sogar gut mit der Konkurrenz versteht.

Sub wurde im Jahr 900 v. Döner in einem Lebensmittellabor erschaffen, indem man ein Sandwich, zwei rasierte Affen und einen Restauranttester in den Mixer warf. So entstand schließlich ein Sandwich mit Augen, Mund, Nase, zwei Armen und zwei Beinen. Dieser Sub konnte sprechen und dachte, er sei ein Mensch, der nur das Aussehen von einem Sandwich hat. Sub ist ca. 1,80 cm groß und wiegt etwa 90 Kilogramm. Sub ist eindeutig männlichen Geschlechts. Er wird für Werbeaufnahmen eingesetzt.

Zukunftspläne

Expansionsdrang gibt es auch hier. Demnächst soll es Zweigfilialen in der Nähe anderer ÖPNV-Gerätschaften in anderen Ländern geben. Man kann sich also schon freuen auf:

Siehe auch