McDonald

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

McDonald ([sprich: Em Ci Doneld] * 29. Februar 1920 in Urugay, Gayland) ist ein Uru-gayländischer bekannter, dauermeckernder-fuselredender Rapper und ist einer der wunderbarsten Menschen, die das unendliche Universum je erleben durfte. Hits wie Ich liebe es und einfach gut haben ihn längst berühmt gemacht. Sein bürgerlicher Name ist Golden ma Horny Macintoshi du Marci de Mowe Mac Donken von und zu Diarrhoe VI.. Doch weil ihm die Kinder aus der Schule und derren Eltern ihn deswegen verprügelten, nannte man ihn nur noch McDonald oder ganz einfach "Hey du".

Biografie

McDonald wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Seiner Kindheit war geprägt von braungefärbten Hausrinder, die sein Vater Ronald McDonald auf der Farm züchtete. Sein Vater stellte viele Arbeitskräfte ein, deren Hauptberuf Dauergrinsen und dumm Antworten war. Er hatte eine Schwäche für ausländische Arbeitskräfte und schlechte Bezahlungen. Das prägte wohl McDonald.

Mit 14 beschloss McDonald nach Kalifornien zu reisen, um ein berühmter Rapper zu sein. Leider beherrschte er damals nicht das universelle Rap-Fingeralpabet nach DIN ISO 499tight. Er beherrschte nur damals den Effenberg'schen Fingeralphabet, das nur den mittleren Finger zeigte. Leider wurde er dann auch von vielen verkloppt und vergewaltigt. Deswegen ging er für drei Jahre und zwei Nächte in die Lehre des Zweifinger-Meisterrappers Twix, um irgendwann doch noch ein berühmter Asylant mit übergroßen Klamotten sein zu können.

1945 traf er vor dessen Tod Walt Disney, ein unbedeutender Politiker und Musikproduzenten. Leider zerstritten sie sich, als McDonald behauptete, dass Disney in Wirklichkeit eine Frau sei. Eine ziemlich hässliche Frau sogar.

McDonald musste irgendwann als Dönerverkäufer arbeiten. Mit seiner Rapfinger-Taktik, die hypnotische Wirkungen auf die Verkäufer hatte und förmlich den Spruch vermitteln wollte "Wiesö köfste ön Döner, wänn dü zwö höben kännst, äldär" traf er den Nerv der Zeit.

1955 erschien sein Debütsingle "Big Mc". Irgendwann kam er nach Hamburg und sang für die Stadt "Ham'n Burger?" und wurde auch in Deutschland berühmt wie Scheiße im Klo.

Irgendwann kam auch sein Lied "Lebt den mein heiliger Pimml noch? Ja, er lebt noch!", den einige Bayerisch gekleidete preußen dann klauten.