Pfnörk

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Pfnörk bezeichnet man einen fiktiven Hamburger, der vor allem dazu verwendet wird das Personal von Fastfoodketten zu verarschen.

Geschichtliches

Die Erfindung des Pförks geht auf das 12. Jahrhundert zurück. Der damalige mitteleuropäische Diktator Fritz Von Pfnörk litt an chronischer Antriebslosigkeit. Um seiner Antriebslosigkeit ein Ende zu bereiten, ließ er aus dem ganzen Land die besten Köche und Bäcker zu sich rufen. Wer es schaffen würde, mit einem inspirierendem Mahl seine Antriebslosigkeit zu durchbrechen, sollte mit Gold überschüttet werden, bis nur noch ein Haar zu sehen ist. Bei wem der Versuch jedoch erfolglos sein würde, sollte durch die Gelatine sterben.

So versuchten viele seiner Untertanen ihr Glück, doch keinem gelang es, den Diktator zufrieden zu stellen. Einer nach dem anderen wurde auf der Gelatine hingerichtet. Doch ganz zum Schluss trat ein einfacher Bauer vor den Diktator und stellte ihm einen leeren Teller hin. Bei dem Gedanken, den dummen Bauern gleich hinzurichten, begann der Diktator an zu lachen. Zuerst ganz leise, dann lauter und heftiger. Er lachte so lange, bis er schließlich tot zusammenbrach. Der kleine Bauer zog wieder von dannen. Und da durch die Hinrichtungen kein einziger Bäcker oder Koch mehr im Lande war, beschloss der Bauer, seine eigene Fastfoodkette zu eröffnen. Glücklicherweise erwarb ein Bekannter von ihm, ‎Ronald Mc Donald, bereits das Patent auf eine neuartige Restaurantidee. Der schlaue Bauer lud Ronald darauf hin zum Abendessen ein. Er schank Wein und Bier aus und machte Ronald derart betrunken, dass er ihm das Patent auf einwachste Weise abnehmen konnte. Die Kette hatte immensen Erfolg und der Bauer freute sich. Doch der Reichtum machte ihn geizig und er beteiligte Ronald Mc Donald nicht am Ertrag. Stattdessen kreierte er einen Clown, das Maskottchen seines Betriebs, und nannte ihn Ronald Mc Donald. Dies machte den echten Ronald so wütend, dass er bis heute durch sämtliche Filialen zieht um bei den Angestellten einen Pfnörk zu bestellen. So erinnert er den Dieb seiner Idee stets daran, dass er nur Erfolg hatte durch die Exekution der ganzen Konkurrenz und dem Stehlen einer Idee.

Der Pfnörk heute

Das Bauernunternehmen, auch amerikanische Holdinggesellschaft genannt, hat heute weltweiten Erfolg. Menschen in aller Welt erfreuen sich daran, Angestellte der Kette mit dem Pfnörk hinters Licht zu führen und sie an ihre Anfänge zu erinnern. Leider weiß so gut wie kein Angestellter des Restaurants mehr von dieser Geschichte. Umso wichtiger ist es, dass jeder geschichtsinteressierte Leser die Tradition des Pfnörks fortführt.

Entwicklungen

Die Verwendung des Pfnörks hat sich in der heutigen Zeit starkt weiterentwickelt. So gibt es mittlerweile auch Pfnörks mit Käse (oder auch Cheesepfnörk), Pfnörk-Nuggets oder Pfnörktaschen.

Verwendung

Der Pfnörk wird meist in geschickte Wortspielereien verwickelt. So geht zum Beispiel niemand in ein Fastfoodrestaurant um einfach nur einen Pfnörk zu bestellen. Meist sieht die Bestellung in etwa so aus:

  • Ich hätte gern 12 Chicken-Nuggets, einen Cheeseburger, einen Pfnörk mit Sauce, eine Portion Pommes und... ähm ... etwas Mayo."
  • Was war das zweitletzte??
  • Pommes?
  • Nein das andere.
  • Mayo?
  • Nein, das davor...

usw.

Dieses Spiel wird so lange weitergezogen, bis der Vorgesetzte kommt. Kurz bevor dieser dann der Anspielung auf die Gründungszeit auf die Schliche kommt, wiederholt man die Bestellung einfach ohne den Pfnörk. Die Angestellten haben danach genug Zeit, um den Restaurantbesuch auf sich wirken zu lassn.