1 x 1 Bronzeauszeichnung von Burschenmann I.

MacGyver (Menü)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mcguyverlogo.png

Das MacGyver-Menü ist die neuste Erfindung des Fast-Food-Konzerns McDonalds um noch mehr Menschen dazu zu bringen, in die Filialen zu stürmen und den Grill leerzufressen. Zielgruppe diese Produktes sind Fans von schlechten 80er-Jahre-Serien. Wie alle Menüs ist es in den größen XXXL und XXXXL zu bekommen. Der Preis liegt bei 6,99€ bzw 8,99.

Entwicklung

Da McDonals äußerst erfolgreich mit den Junior-Tüten Kinder lockt, die auf das minderwertige Spielzeug zu aktuellen Filmen abfahren, überlegte man sich eine Möglichkeit, auch Erwachsene etwas "effektiver" zu ködern als nur dem Normaloburger-Fraß. Mit Spielzeug zu Erwachsenenfilmen ginge das schlecht, da Waffen und nackte Frauen 1. zu teuer wären und 2. nicht in die braune Tüte passen würden. Nach endlosen und erfolglosen Überlegungen entschied man sich dazu, Erwachsene nicht mit Spielzeug sondern einem Menü zu einer bei unterbelichteten, in der Vergangenheit lebenden Menschen sehr beliebten Serie herauszubringen. Da keiner den Erfolg des Menüs absehen konnte, sollte die ganze Kampagne nicht viel kosten. Was lag da näher, als eine 80-Jahre-Serie, deren Erfolg zum größten Teil auf der Zweckentfremdung von ganz alltäglichen und damit auch billigen Gegenständen liegt? Das MacGyver-Menü war geboren.

Bestandteile

  • Burger: Die Brötchenhälften bestehen aus einer Mischung aus Kaugummi, Zement und selbst mit modernsten Mitteln nicht zu identifizierenden weiteren Zutaten.
  • Fleisch: Die Bulette besteht aus 45% Plastiksprengstoff aus rein deutschem und biologischem Anbau und zu 55% aus geraspeltem Leder und ist damit die mit Abstand hochwertigste Zutat.
  • Gemüse: Zwiebel, Gurke und Tomate wurden ersetzt durch Reiszwecke, Kaugummipapier und Gummibänder.
  • Soße: Eine ätzende Flüssigkeit, gemischt aus Wasserstoffperoxid und Batteriesäure. Geeignet um Gitterstäbe zu zersetzen oder dem Gegner dauerhaft das Augenlicht zu nehmen.

Zur vervollständigung des Menüs gehören selbstverständlich noch:

  1. Pommes: Rostiger Draht, Bleistiftstummel, Nägel, Wachsstifte, neuwertige Zahnstocher.
  2. Getränk: Hier gibt es diverse Flüssigkeiten zur Auswahl, je nach geplanter Verwendung: Motoröl, Benzin, Schwefelsäure oder auch einfach nur Wasser, falls man wirklich Durst haben sollte.

Kritik

Schmeckt nicht, aber der echte Fan würgt es trotzdem runter.

Warnung der CIA

Die CIA rät ihren Agenten davon ab, sich auf die Funktionalität dieses Produktes zu verlassen. Allerdings kommen ihre Agenten in Nordkorea auch gar nicht an eine McDonalds-Filiale.

Testurteil von Stiftung Ökotest

Stiftung Ökotest bemängelt wie bei allen Fast-Food-Produkten den geringen Vitamin- und Nährstoffgehalt. Dennoch wird dem Macgyver-Burger eine bessere Verträglichkeitswertung als den anderen Burgern gegeben, da der Fett- und Salzgehalt deutlich unter dem der anderen Burger liegt.

Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat alle verwendeten Zutaten unter Laborbedingungen auf ihre Funktionalität getestet und kam zu dem Schluss, dass die Chance den Verzehr dieses Menüs zu überleben größer sind, als die Chance damit aus einem Gefängnis aus- (oder falls nötig auch ein-) zubrechen.